12.08.10 15:27 Uhr
 306
 

Dortmund: Neonazi-Veranstaltung wurde genehmigt

In Dortmund (Nordrhein-Westfalen) wurde jetzt eine Neonazi-Veranstaltung am 4. September genehmigt. "Da ein Verbot aussichtslos ist, halte ich die Strategie des Polizeipräsidenten für den klügeren Weg", so ein Sprecher der Stadt Dortmund.

Hans Schulze, der Polizeipräsident von Dortmund, hat Auflagen für die Demonstration erteilt. Wie diese Auflagen aussehen wurde noch nicht mitgeteilt.

Der Veranstalter teilt allerdings im Internet mit, dass die Teilnehmer des "Antikriegstages" bestimmte Symbole und Kleidung nicht tragen dürfen und dass der Weg des Demonstrationszuges Einschränkungen unterliegt. Möglicherweise wird man deswegen noch die Gerichte einschalten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Demonstration, Neonazi, Veranstaltung
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2010 15:36 Uhr von usambara
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Dortmund stellt sich quer! http://dortmundquer.blogsport.de/
Kommentar ansehen
12.08.2010 15:47 Uhr von aknobelix
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
tja so ist das in einer demokratie,da laufen sogar linksautonome mit türkischen "werwölfen" gemeinsam durch die gegend und so....

los ihr heulsusen,her mit den minusen :-)
Kommentar ansehen
12.08.2010 15:47 Uhr von hertle
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Und die braunen Minusklicker sind auch schon wieder unterwegs...
Kommentar ansehen
12.08.2010 15:59 Uhr von darkdaddy09
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die Kleidung und Fahnen der "Neonazis" sind: Made in Poland. ;-)
Kommentar ansehen
12.08.2010 17:39 Uhr von Urrn
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und werden Axel Reitz und Konsorten wieder verbal aufs "Abendland" abspritzen?
Kommentar ansehen
12.08.2010 17:48 Uhr von simao
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht: wieviel die nazis in dortmund noch einstecken können. in dortmund-dorstfeld (angeblich nazis hochburg), haben sie schon von südländern eine auf die fresse bekommen und der sogennante wilhelmsplatz (´´nazi treffpunkt´´), dort findet man nur südländer mit eine horde von pitbulls und boxer hunde. hoffentlich geht die route nicht durch die nordstadt, denn dort gibt es grad viele probleme--schießerein,messerstecherei---lasst die norstadt bewohner in ruhe. ich habs mir doch anders überlegt, am besten sie demonstrieren am borsigplatz(nordstadt) dort warten dan schon die bewaffneten drogendealer, dann haben wir diese nazi demos nicht mehr.
Kommentar ansehen
12.08.2010 17:52 Uhr von Urrn
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Südländer und Neonazis Ja, mag beides nicht in meiner Nähe haben. Jedenfalls keine Nazispacken und keine Bereicherer mit Klappmesser und ohne Job.

Mit dem Dönerladen kann ich allerdings ganz gut leben.
Kommentar ansehen
12.08.2010 22:48 Uhr von aknobelix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@CradleOfFilth: ja ich steh ganz weit rechts-ohja wenn du das sagst :-)

shalom du spaten
Kommentar ansehen
13.08.2010 11:20 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: eine funktionierende Demokratie muss damit umgehen können.
@simao
Diese Spinner mag ich zwar auch nicht aber mit Gewalt dagegen vorgehen bringt nichts. Dies gilt für alle Extremisten !

P.S.Wenn es weniger Blödleser geben würde gäbe es aucgh weniger dieser Idioten . Aber die meisten Schreier gehören doch zur Elite dieser Lesergruppe .

[ nachträglich editiert von NemesisPG ]
Kommentar ansehen
14.08.2010 16:08 Uhr von spani
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
titelbild der nachricht schöne klischeebilder, die haben sicherlich auch alle springerstiefel an?
Kommentar ansehen
13.09.2010 20:55 Uhr von NinaaniN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demo in Dortmund am 04.09.2010: Mal was anderes..., kann mir jemand sagen, wann genau dieser Quatsch genehmigt wurde? Hatte mein Auto Freitag Abend (03.09.) gegen 20 Uhr in Dortmund (Ritterstraße) geparkt und wurde dann Samstag Morgen abgeschleppt! Von Parkverbotschildern war NIX zu sehen (dies können auch Zeugen so bestätigen)! Aus der Presse konnte man entnehmen, dass das wenn überhaupt sehr kurzfrstig genehmigt wurde - ein Versuch ist es ja Wert, dagegen anzugehen! ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?