12.08.10 13:00 Uhr
 1.522
 

"Conservapedia": Bibeltreue US-Website sieht Relativitätstheorie als liberale Verschwörung

Andy Schlafly, Sohn der bekannten Abtreibungsgegnerin Phyllis Schlafly, hat eine konservative Webseite gegründet, auf der Einsteins allgemeine Relativitätstheorie als Teil einer liberalen Verschwörung angesehen wird. "Conservapedia" sammelt im Stil von Wikipedia unter anderem Beweise gegen Einsteins Theorie.

Bislang wurden 30 Beweise gegen die Gültigkeit von Einsteins Formeln veröffentlicht. Einer davon verweist auf die Bibelstelle Johannes 4:46-54, in welcher Jesus einen Menschen heilt. Die Heilwirkung würde hier ohne Zeitverlust eintreten und damit natürlich schneller als die Lichtgeschwindigkeit sein.

Ein anderer Artikel soll zeigen, dass der Verfassungsrechtler Laurence Tribe Einsteins Raumzeitkrümmung dafür benutzte, um das US-Abtreibungsrecht zu liberalisieren. Tribe meinte es aber nur metaphorisch, um die Dynamik des Verfassungsrechts und die daraus resultierenden Beugungen zu verdeutlichen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Website, Bibel, Verschwörung, Albert Einstein, Relativitätstheorie, Phyllis Schlafly, Andy Schlafly
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2010 13:00 Uhr von alphanova
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Hier mal ein Zitat von der Startseite Conservapedias:

Counterexamples to the Bible: 0
Counterexamples to Evolution: 60
IQ of Atheists: 0 divided by 60

Wer sowas ernst nimmt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen... Verblendete Ignoranten
Kommentar ansehen
12.08.2010 13:40 Uhr von skullx
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Also das ist doch totaler Schwachsinn: "Die Heilwirkung würde hier ohne Zeitverlust eintreten und damit natürlich schneller als die Lichtgeschwindigkeit sein. "

Lächerlich. Und das sage ich selbst als (bibeltreuer) Christ. Ich meine, das hat doch null mit der Wissenschaft zu tun.

Und das erwähnte Zitat vom Autor erst... die kann man echt nicht ernst nehmen.

PS: Wie immer tolle News :)
Kommentar ansehen
12.08.2010 13:51 Uhr von theG8
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Na ja, wenn man sich mal vor Augen führt, dass es für eine Existenz Gottes keinen, aber auch GARKEINEN Funken eines Beweises gibt und sich gleichzeitig mal etwas mit Wissenschaft ausseinander setzt, dann wird man als logisch denkender Mensch auch darauf kommen, wie weit sich diese (´tschuldigung!) verblendeten Spinner aus dem Fenster lehnen...
Kommentar ansehen
12.08.2010 13:53 Uhr von skueeky
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Jammer: das diese Leute den christlichen Glauben und die Bibel so in den Dreck ziehen. Ich bin davon überzeugt, dass man alle seriösen naturwissenschaftlichen Erkenntnisse mit dem Glauben an Gott vereinen kann. Das sind nicht umbedingt immer Widersprüche...
Einstein war ja bekennender Jude und Gottgläubig. Komisch, dass diese Ami-Christen-Fundamentalisten in einer völlig anderen Welt leben.

Ach genau: es gibt Beweise für Gott. Wer welche möchte, kann mich gerne ansprechen...

[ nachträglich editiert von skueeky ]
Kommentar ansehen
12.08.2010 13:56 Uhr von iamrefused
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wer: will denn son schei* lesen?!
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:08 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@skueeky: Die Gottesbeweise würden mich auch interessieren
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:17 Uhr von Schaumschlaeger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte spätestens seit dem Babelfisch wäre bewiesen, dass es Gott nicht gibt. ;-)
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:24 Uhr von skueeky
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Getschi: zu 1.) Ja, da hast du recht. Aber er hat mehr von Gott verstanden als diese Spinner aus Amiland.
zu 2.) Ich vermute, dafür würde diese Kommentarfunktion nicht ausreichen und dafür ist sie auch nicht bestimmt.
Ich habe mich aber als überzeugter Christ viel mit den Naturwissenschaften beschäftigt, die angeblich Gott überflüssig machen. Ich weiß nicht, wie ich dir die Ergebnisse dieser Nachforschungen zukommen lassen könnte...
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:29 Uhr von PakToh
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
DAS nenne ich mal Ironie, gerade da Einstein recht gläubiger Katholik war *g*

"Gott würfelt nicht" war Einsteins Meinung zur Quantenmechanik, da er es nicht glauben wollte, dass es derart chaotisch ist wie es auf die ersten Blicke aussieht.

Von daher finde ich es sehr amüsant, dass diese Spinner meinen einen gläubigen Menschen des Irrens überführen zu wollen, dann damit wäre auch sein Glaube falsch, was erst Recht belegt, dass die Kreation bullshit ist (Wobei Einstein ein aufgeklärter Gläubiger war und meines Wissens nciht an KReation glabte, sodnern an ein allem zu Grunde liegendes Prinzip welches in seinen Augen und seinem Weltbild nur durch die höhere Instanz "Gott" definiert worden sein kann.
Innerhalb dieser "Kreation"(zu.B. dem Urknall) folgt dann aber alles den normalen Naturwissenschaften wie wir sie kennen / entdecken.
Für ich ein sehr plausibles Prinzip welches auch mein Weltbild widerspiegelt und das durchaus Glauben und Wissen vereint - leider gibt es spinner die aber zu blöd sind ne Sinngemässe Geschichte/Fabel (Bibel) von einem Tatsachenbericht zu unterscheiden...
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:40 Uhr von skueeky
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Getschi: Man kann Gott soviel mit der Naturwissenschaft beweisen wie man einen Ingenieur mit der Maschine die er entwickelt hat beweisen kann. Die Frage ist jetzt: was ist ein Beweis?
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:40 Uhr von PakToh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Getschi: Habe ich was von einem persönlichen Gott geschrieben? - Ok, als katholik kann man ihn nicht bezeichnen, das war falsch, ja - hatte ich falsch im Kopf, aber gläubig war er so oder so.
Kommentar ansehen
12.08.2010 14:52 Uhr von datenfehler
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Religiöse mal wieder "Die Heilwirkung würde hier ohne Zeitverlust eintreten und damit natürlich schneller als die Lichtgeschwindigkeit sein."
Das Schlimmste ist, dass es tatsächlich solche Menschen in Industrieländern gibt. Es sind aufgeklärte Menschen, die eigentlich Zugang zu Schulbildung und Wissen haben!!! Und solche Leute kommen dann mit so einem Schwachsinn und meinen, dass sei ein Argument oder Beweis.
Und dann wundern sich die Religiösen, wenn man sie nicht ernstnimmt. Mir fehlt für solche Leute mittlerweile sogar schon der Respekt. Wie soll man solche Clowns denn bitteschön ernstnehmen?
Kommentar ansehen
12.08.2010 15:22 Uhr von theG8
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@skueeky: Also mich würde Dein Gottesbeweis auch sehr brennend interessieren. Da ich aber momentan noch am "Schaffen" bin und heute auch nicht mehr sonderlich viel Zeit aufbringen kann, wäre ich dafür (Getschis Einverständniss natürlich voraus gesetzt), Du schickst einfach Deinen Beweis an ihn und ich kann dann die Analyse später lesen.

@datenfehler: Ja, manchmal möchte man am liebsten in die Tischkante beißen, wenn man mit "Gläubigen" diskutiert. Wie ignorant dann auf einmal wirklich gebildete Menschen werden können... Jenseits jeglicher Realität, selbst auf den untersten Stufen der Logik...

[ nachträglich editiert von theG8 ]
Kommentar ansehen
12.08.2010 15:46 Uhr von theG8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Das Problem sind ja die Gläubigen die das, an was sie glauben, so hinstellen, als wäre es Wahrheit und z.B. die Statuten der Wissenschaft anzweifeln.
Als würde man, ein belegtes Brötchen kauend, ´nem Bäcker erklären wollen, dass es eigentlich kein Mehl gibt und bei dieser Gelegenheit auch die Existenz von Wasser anzweifelt. Also völlig "gaga"!
Kommentar ansehen
12.08.2010 15:54 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bibel sagt nichts falsches bloß er versteht es nicht.

Wenn es Götter gibt, bzw. werden es Wesen von anderen Planeten oder einer anderen Dimension sein.
Konnte man deren Technik vor über 2017 Jahren nicht verstehen und auch nicht über diesen Zeitraum überliefern.

Religion(ohne Beweise) soll eine wissenschaftlich Theorie(mehrmal bestätigt) wiederlegen.
Ich lach mich tot.

Was denkt er wie eine Gottheit funktioniert?
Kommentar ansehen
12.08.2010 16:22 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jesus heilt schneller wie das Licht giggel ..... **auf dem Boden lieg´ vor Lachen**

?? Wenn so ein Scheiss (im anderen Kontex) ein "Atheist" von sich lassen würde, würde man Ihn auf Drogen setzten und in einen kuschelige Gummizelle sperren ......

.... nur irgendwelchen religiösen Spinner dürfen wirklich jeden Schwachsinn von der "Kanzel" brüllen und laufen immer noch frei rum ?

Das kann doch nicht sein !

Religionen verbieten ....... SOFORT !!
Kommentar ansehen
12.08.2010 16:28 Uhr von GuruRoach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man möchte eigentlich meinen dass solche Aktionen die Menschen in Scharen dazu veranlassen müsste aus solchen Glaubensgemeinschaften auszutreten.
Dass dem NICHT so ist und mehr und mehr von solchen Seiten auftauchen zeigt, dass die Anzahl der Geisteskranken besorgniserregend hoch ist, stetig ansteigt und dass sowas ansteckend ist.
Die gehören in Behandlung...

[ nachträglich editiert von GuruRoach ]
Kommentar ansehen
12.08.2010 16:42 Uhr von leCauchemar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Atheist und Christ streiten sich:
Atheist: "Es gibt nach Logik und Naturgesetzen nichts, das schneller sein kann als Licht."
Christ: "Die Theorie ist natürlich falsch - Wenn nichts schneller als Licht sein kann, wie kann man dann bitteschön ohne Zeitverlust kranke heilen, Tote wiederbeleben, Wasser in Wein verwandeln und Brot und Fische vermehren? Schon mal darüber nachgedacht, Idiot?"

Einstein war Jude, und glaubte stark an seinen Gott.
War bei velen anderen großen Denkern nicht anders.
Die allerdings hatten genug Verstand, Glauben und Wissenschaft nicht in Konflikt stehen zu lassen. Aber die Amis glauben ja auch, der Mond sei aus Käse und Atome könne man mit einem Messer spalten.
Kommentar ansehen
12.08.2010 18:47 Uhr von Ice-Style1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und Nun mein Lieblings Zitat von MC Hawking: They (the creationists) want to have their bullshit taught in public classes. Stephen Jay Gould should put his foot right up their asses.

Abgesehen davon, weiß glaube ich jeder das "Die Bibel" ein Märchenbuch. Und dazu ein Schlechtes
Kommentar ansehen
12.08.2010 19:07 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was: für verblendete Spinner.
Nicht anders als die Turbanschlümpfe von der anderen Seite des Ozeans.

Unfassbar, dass wirklich Leute an diesen Schwachsinn glauben
Kommentar ansehen
13.08.2010 04:03 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Brotmitkaese: Es gibt sogar Gegenbeweise.
Z.B.: War der Stern von Betlehem kein Stern oder ein Komet, sondern ein günstiger Stand von Jupiter und Saturn.
Diese lagen, von der Erde aus betrachtet auf einer Sichtlinie und leuchteten dadurch etwas heller am Himmel.
Und das sogar sieben Jahre vor Chr.!
Auch die drei heiligen Könige sind nur eine Himmelserscheinung, die drei Sterne des Orions und die stehen an einer bestimmten Stelle am Himmel zu einer bestimmten Zeit.

Viele andere Kulturen und Religionen die schon viel früher existierten, haben ähnliche Geschichten wie die, die in der Bibel stehen.

Was wäre, wenn es für diese Bibelgeschichte einen viel früheren Ursprung gibt!?
Dann wäre eine ganze Religion erfunden worden und Millionen von Menschen würden doof da stehen ^^

------------------------------------------------
Stille Post über tausende von Jahren
Kommentar ansehen
13.08.2010 05:24 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Kinderlein kommet Also ich habe auch etwas gegen die Relativitätstheorie. Aber nicht, was ihre Aussage betrifft, sondern ihre statische Anwendung auf das Universum. Trotz RT ist nämlich eine Reise mit einem vielfachem von c problemlos vorstellbar.

Was die Bibelverwirrten angeht, da stimme ich zu, dass eine solche Heilung der RT widerlaufen würde. Allerdings habe ich noch keine Fakten vorliegen, dass das wirklich passiert ist. Ja nicht einmal für Jesus selbst gibt es einen echten physikalischen Beweis. Man kann nicht einfach die Wissenschaften ausschlachten ohne selbst wissenschaftlich zu sein.
Kommentar ansehen
13.08.2010 08:35 Uhr von Gingerkid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was war am anfang: die bibeltreuen christen sollen mir mal bitte erklären was der anfang von allem war bzw wie (gott) entstanden sein soll
Kommentar ansehen
18.08.2010 14:38 Uhr von jensalik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Loichtfoier: Daß eine Reise mit einem Vielfachen der Lichtgeschwindigkeit physikalisch durchaus im Bereich des Möglichen wäre liegt daran daß die Relativitätstheorie nur in einem gewissen Bereich Gültigkeit hat.
Nämlich im Makrokosmos in 3 Dimensionen. Da es wesentlich mehr Dimensionen gibt und im Mikrokosmos (vor allen Dingen auf der Quantenebene) andere Gesetze gelten ist einiges möglich was lt. Relativitätstheorie auszuschließen ist.

Anwendungen zu finden und diese in für uns sinnvolle Bereiche zu portieren ist allerdings das große Problem. ;)
Kommentar ansehen
21.02.2011 14:52 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir sind uns ja wohl einig , das wen einer die RelativitätsPraxis erfunden hat und wirklich anwendet oder welche andere auch immer war das Gott , und Einstein hatte nur eine Theorie das es so is wie er halt denkt das es is..
Das interessante an Theorien is aber das sie wiederlegbar sind, und das wird grade mit der Stringh Theorie versucht die auch an Harvard gelehrt wird und dank der die Relativitätstheorie im grunde schon halbwegs abgedankt hat..
die bibel leute wohlen doch nur aufmerksamkeit habt sie doch lieb leute

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?