12.08.10 10:13 Uhr
 276
 

Kaltes Wetter erhöht das Herzinfarktrisiko

Forscher der London School of Hygiene and Tropical Medicine (LSHTM) unter der Leitung von Krishnan Bhaskaran haben herausgefunden, dass kaltes Wetter das Risiko erhöht, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Dafür zogen sie die Daten von über 84.000 Patienten heran, die in den Jahren zwischen 2003 und 2006 einen Herzinfarkt erlitten. Auch wurden Faktoren wie unter anderem Grippe-Wellen und die Luftverschmutzung in die Analyse einbezogen.

Das Ergebnis war, dass schon der Abfall der Temperatur um ein Grad Celsius während des Tages das Risiko erhöht, in den nächsten 28 Tagen einen Herzinfarkt zu bekommen. Ältere Menschen sowie Patienten, die schon vorher Herzprobleme hatten, sind dabei besonders gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wetter, Risiko, Herzinfarkt, Temperatur
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2010 12:00 Uhr von Nickdome
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: hat der Klimawandel auch seine guten Seiten^^
//ironie off

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?