11.08.10 22:54 Uhr
 1.586
 

Slowakei will Schulden Griechenlands nicht bezahlen

Im Gegensatz zu allen anderen EU-Ländern weigert sich die Slowakei, Griechenland ihren Anteil am Hilfspaket zu zahlen. Von den 110 Milliarden Euro hätte die Slowakei 800 Millionen leisten sollen.

Die EU-Kommission verurteilt die von einer neuen Regierung beherrschte Slowakei deshalb als unsolidarisch. Die frühere Regierung war zur Zahlung bereit gewesen. Das slowakische Volk lehnt die Zahlung der 800 Millionen Euro ebenfalls ab.

Begründet wird die Absage damit, dass die Slowakei arm sei und für die undisziplinierte Haushaltspolitik des reichen Griechenlands nicht zahlen solle. Trotzdem stimmt das Land dem Rettungsschirm zu, der im Notfall jedem EU-Mitgliedsstaat zu Gute kommen soll.


WebReporter: penetrada
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Schulden, Slowakei, Finanzhilfe
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 22:54 Uhr von penetrada
 
+5 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2010 22:58 Uhr von Xadramir
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Soso wir zahlen es freiwillig? habe ich da etwas verpasst? Also hätte es hier auch eine Volksentscheidung gegeben wäre dieses Paket nie zustande gekommen!
Kommentar ansehen
11.08.2010 23:03 Uhr von wwewrestling
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Tja: Hätten die Deutschen anders gewählt dann würden sie bestimmt auch weniger zahlen.
Das gleiche gilt für Polen. Statt Kaczynski zuwählen, wählen sie einen Komorowski bei dem gleich die MwSt. erhöht wird, damit sogar gezahlt werden kann.

So eine Regierung wie in der Slowakei sollte man wählen!
Kommentar ansehen
11.08.2010 23:12 Uhr von realsatire
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Uns hat doch sowieso keiner gefragt, ansonsten wäre das Thema inklusive unserer Volksverräter sehr schnell vom Tisch gewesen.
Zumal das Ganze noch mit Tricks ermöglicht und im Schnellgang durchgewinkt wurde, laut unserer aber auch der EU-Gesetze war das Ganze nicht legal.
Aber ähnlich wie bei Erhöhungen ihrer Diäten wird da schnell überlegt wie man das rechtfertigt und beschlossen.
Kommentar ansehen
11.08.2010 23:51 Uhr von Earaendil
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich will: griechenlands schulden auch nicht zahlen
Kommentar ansehen
12.08.2010 00:03 Uhr von ZvK
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wenn es doch nicht so viel ist .. dann kannst du es ja alleine zahlen.
Und wenn du so nett bist zahl auch die schulden der Deutschen.

Und komm nicht mit dummen Ausreden wie Ausrottung der Kurden.
Lenk nicht vom Thema ab!
Kommentar ansehen
12.08.2010 00:04 Uhr von Simon_Dredd
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
ich kann die slowakei: auch verstehen. Schließlich sind die, wie alle Ostblockländer, der EU beigetreten, um zu kassieren, nicht um zu bezahlen.... :(
Kommentar ansehen
12.08.2010 00:41 Uhr von BeaconHamster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solidarität hin, Solidarität her Wenn ein Land der EU selber enorme Geldprobleme hat hilft es keinem wenn dieses Land die Schulden eines anderen mitbezahlen soll. Wenn reiche Länder dafür zahlen wollen, sollen bitte die Ausgaben des Zahlungsmittel-erhaltenden Landes ausgiebig kontrolliert werden.
Kommentar ansehen
12.08.2010 02:33 Uhr von Floppy77
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland kaut: selber schon auf dem Zahnfleisch, buttert aber noch ordentlich in Griechenland zu. Ich kann die Slowaken verstehen, ich würd das auch nicht zahlen wollen, aber unsere Politiker denken eh nicht ans eigene Volk, sondern nur daran, wie sie vor den anderen Staaten da stehen.

Unsere Politiker zahlen das gern, müssen sie doch selbst ihre Gürtel nicht enger schnallen, nur der arme Wähler darf sehen wo er bleibt. Die Bonzen erhöhen sich trotzdem ihre Diäten und sparen dann an Bildung und überall dort wo es noch weh tut.
Kommentar ansehen
12.08.2010 08:48 Uhr von dagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: glaube das unsere merkel schon in der slowakei angerufen hat und fragt ob wir die 800 mil. auch noch bezahlen dürfen!!!! wir haben es doch!!!! du bist deutschland
Kommentar ansehen
12.08.2010 08:55 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Eine richtige Entscheidung. Es ist Unfug über jemanden einen Rettungsschirm aufzuspannen, während andere weiter im Regen stehen. Die EU sollte keine Gemeinschaft sein, derer man sich bedienen kann, nachdem man sein Land in den Bankrott getrieben hat. Solche Länder gehören radikal ausgeschlossen.

Eine Gemeinschaft setzt voraus, dass sich die Interessen der Mitglieder gleichen. Es muss Regeln und Grundlagen geben, denen alle zuzustimmen haben, wenn man Teil der Gemeinschaft sein und bleiben will. Jede Mitgliedschaft sollte wiederholt geprüft werden. Jeder einfache oder professionelle Verein verhält sich so.

Aber die Frage ob und was richtig ist, stellt sich in kürze nicht mehr. Denn es gilt für jeden Einzelnen dann zu sehen, dass er nicht untergeht. Keine Zeit mehr für andere.
Kommentar ansehen
12.08.2010 09:36 Uhr von DichteBanane
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Slowakei hat meine respekt sowas sollten wir auch machen ... !!!!
Kommentar ansehen
12.08.2010 10:17 Uhr von PakToh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Frieillig? - Freiwillig woltle ich von der EU unsere Kohle wieder zurück haben! - nicht die paar Kröten für Griechenland, die Peanuts können sie haben, ich meine das Geld dass wir jedes Jahr in die EU reins tecken, die Subventionen die da zurück kommen können wir locker selber zahlen, plus die Euro-Kriterien erfüllen und noch zusätzlich weniger Schulden machen!

Da wünschte ich mir die Merkel ein wenig mehr wie Maggie Thatcher: "I want my money back! - In THIS bag!"

[ nachträglich editiert von PakToh ]
Kommentar ansehen
12.08.2010 11:46 Uhr von ceska
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Slowakei: ja so haben die es sich nicht vorgestellt..

die wollen nur kassieren als "armes land" wie sie sich selber bezeichnen... und nicht zahlen...

das zahlen überlassen sie gerne uns , sind aber gerne bereit im fall einer finanzkrise geld zu kassieren ...
Kommentar ansehen
12.08.2010 19:11 Uhr von Totoline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: sollten die Slowaken das wie wir machen: U-Boote an die Griechen (Zwangs)-verscherbeln und damit die Zahlung tätigen....
Kommentar ansehen
26.09.2010 22:05 Uhr von Deejah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland rettet jetzt schon das 2. Jahr dem Euro den Arsch ...ohne Deutschland würde dieses Kartenhaus, was schon seit Anfang an zum scheitern verurteilt war, zusammenbrechen.

Demokratie bedeutet unmittelbare Volksgewalt
Die EU und ihre Institutionen sind der Feind der Demokratie

würden sich die Konsequenzen des Euros so unmittelbar nach 1 Jahr bei uns zeigen wie in der Slowakei ... dann würde es längst keine EU und keinen Euro mehr geben.

Ich rufe jeden dazu auf die Gebäude der EU zu evakuieren und zu zerstören
die Tempel müssen fallen

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?