11.08.10 18:11 Uhr
 1.094
 

Bayern: Atomkraftwerk Isar 1 kommt trotz Korrosionsrisse durch den TÜV

TÜV-Gutachter haben das Atomkraftwerk Isar 1 bei Landshut trotz Korrosionsrisse als sicher eingestuft.

Die Grünen forderten die Abschaltung des Kraftwerks, da trotz Nachrüstungen immer noch Risse an Armaturen und Leitungen zu beanstanden seien. Außerdem sei das Kraftwerk nicht ausreichend gegen Flugzeugabstürze gesichert, heißt es.

Auch die Bayern-SPD kritisierte das vom bayrischen Umweltministerium in Auftrag gegebene Gutachten, wonach das Kraftwerk zwar alt, aber im Allgemeinen den Sicherheitsstandards genüge. Kraftwerk-Betreiber E.ON wirft den Grünen eine falsche Auslegung des Gutachtens vor.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Die Grünen, Atomkraftwerk, TÜV, Landshut, Isar 1
Quelle: www.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 18:32 Uhr von Rocketman01
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gutachter haben bestimmt einen tollen Urlaub: und wenn das Ding zerbröseln würde. Keiner gräbt die Lobby an.
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:17 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der TÜV den eigenen Wagen nicht durchlässt wird gemeckert und gegeifert.
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:41 Uhr von Curschti
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hier handelt es sich nicht um ein verkacktes Auto sondern um ein verdammtes AKW... Man man man...

Auf eine strahlende Zukunft...
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:41 Uhr von zoc
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
CSU ?? Ich würde ja behaupten, da hat bestimmt ein örtlicher CSU-Kungelkönig seine Finger im Spiel ...
Oder der Kraftwerksbetreiber hat ein gutes Taschengeld gezahlt.
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:46 Uhr von Anomaly92
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mann Mann Mann Immer gleich alles gleich abstrafen...
Ist hier wer Experte auf dem Gebiet? Die Prüfer vom TÜV schon - und wenn die keine Gefahr sehen, dann kann das ja durchaus so sein.

Muss ja nicht gleich ein Bestechungsskandal dahinter stecken...
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:52 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: jetzt was passieren würde, könnte man das ja den russischen waldbränden anlasten, die um verseuchte atomanlagen keinen halt machen.

naja, mal im ernst, lieber wohne ich neben isar 1 als neben temmelin und co jüngerer bauart, wo soetwas wie ein TÜV ein fremdwort sein dürfte.
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:58 Uhr von AnsE119
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
für was braucht man dann überhaupt noch ein tüv?
wenns kracht krieg ich es hier in baden-würtemberg auch noch zu spüren...
Kommentar ansehen
11.08.2010 20:00 Uhr von Zockn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann dazu nur sagen, bald siehts so aus wie in tschernobyl ...
Kommentar ansehen
11.08.2010 20:01 Uhr von dr.b
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Risse was bleibt ist die offene Frage wo die Risse genau sind und wie sicherheitsrelevant diese sein sollen. Da sich die Berichterstattung auf viel Prosa und die üblichen Szenarien bezieht, gehe ich davon aus, daß diese Risse ungefähr vom Gefahrenniveau des Klos dort sind. Riesenaufhänger in der Headline auch in der Quelle...aber nur bla bla, keine konkreten belastbaren unmittelbaren Gefahren.
Kommentar ansehen
11.08.2010 21:22 Uhr von zanzarah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so schlimm wirds wohl nicht sein: man könnte aber auch die Experten von der DEKRA Abzockverein dort hin schicken bei denen kommt man nedmal mit nem Neuwagen durch, die finden immer was...
Kommentar ansehen
11.08.2010 22:32 Uhr von pantherchen1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: schickt dort mal einen TÜV-Prüfer hin, dem sein Frühstück schwer im Magen liegt, nachden seine Frau Ihre typische Migräne in der Nacht hatte. Das Teil wäre vom Netz, bevor der Betreiber "abschalten" buchstabieren könnte.
Aber es gibt ja für alles ein "Lockmittel"
Kommentar ansehen
11.08.2010 22:49 Uhr von Near
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn´s erstmal wieder gekracht hat wird sich die Politik zuallererst die Frage stellen wie das überhaupt passieren konnte.
Kommentar ansehen
13.08.2010 13:01 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Near: genau so wird´s wohl werden.
Das läuft dann ähnlich wie in Düsseldorf.
Da will´s ja uch keiner gewesen sein.
Kommentar ansehen
25.01.2011 13:47 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz KorrosionsrisseN, meine Güte: Kann doch nicht so schwer sein, die paar deutschen Fälle einzuhalten.
Kommentar ansehen
25.01.2011 13:51 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Risse in den Leitungen sind, halte ich als Laie das schon für sicherheitsrelevant, muss ich ja ehrlich sagen. Zwar vertraue ich den Fachleuten, wenn die sagen, dass das nicht so ist, aber ein blödes Gefühl hätte ich dabei schon.

Das heisst nicht, dass das Kraftwerk jetzt ab morgen völlig unsicher ist, aber die Wahrscheinlichkeit steigt eben doch, dass in Grenzbelastungsfällen Ausfälle passieren können.
Und das genügt doch eigentlich schon.

Ich bin zum jetztigen Zeitpunkt keineswegs ein Atomkraftgegner, aber wenn man die Dinger schon betreibt, dann doch wenigstens auf hohem Pflegestand!


Ich möchte gar nicht daran denken, wenn wir aus der Kernenergie aussteigen und ehemalige Ostblockländer eigene Kraftwerke bauen, anstatt Strom von uns zu kaufen. Dort wären Risse noch viel weniger Grund, Geld zu investieren und auszutauschen. Selbst den Franzosen traue ich da weniger Disziplin zu.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?