11.08.10 17:29 Uhr
 2.165
 

Fußball: FC Bayern München gegen Real Madrid stand wegen Trikot-Werbung auf der Kippe

Am Freitag spielt der FC Bayern München in einem Abschiedsspiel für Franz Beckenbauer gegen Real Madrid. Das Abschiedsspiel sei schon lange fällig, so der Präsident Karl-Heinz Rummenigge.

Probleme bereitete allerdings der Trikotsponsor von Real Madrid, der Sportwettenanbieter bwin. In Deutschland ist dieser verboten, in Spanien jedoch legal.

Doch glücklicherweise kamen sowohl Real Madrid als auch der Sponsor dem deutschen Rekordmeister entgegen und verzichten auf die Werbung. Mit 69.000 Zuschauern ist die Arena in München bereits ausverkauft.


WebReporter: Win7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Real Madrid, Franz Beckenbauer, bwin
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 17:39 Uhr von Win7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Shit: is so gut wie doppelt hab sie selbst angezeigt, sorry
Kommentar ansehen
11.08.2010 18:15 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: Sieht sowieso besser auch
Kommentar ansehen
11.08.2010 18:26 Uhr von Win7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke: ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2010 18:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: Schon lustig dass man bei einem Freundschaftsspiel so nen Streß macht, aber bei einem CL-Spiel oder einem EL-Spiel nicht :)
Kommentar ansehen
11.08.2010 21:14 Uhr von Darth Stassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Also zumindest ein der EL hat man schon durchgegriffen:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
11.08.2010 22:03 Uhr von eichlober
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Abschiedsspiel: für Franz Beckenbauer?????
Der spielt doch schon seit den 70ern nicht mehr, ist das nicht ein bißchen zu spät????
Will der da selbst auch noch auflaufen?



























*g*
Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, hätte man in der News ruhig schreiben können, daß das Abschiedsspiel als Präsident des FC Bayern ist.
Kommentar ansehen
11.08.2010 22:43 Uhr von Gorxas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und keiner hat gemerkt, dass Rummenigge nicht Präsident ist ^^ Rummenigge ist immerhin Bayern-Boss - also Vorstandsvorsitzender und nicht nur Präsident. Das ist nen großer Unterschied.
Kommentar ansehen
11.08.2010 23:42 Uhr von Copak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eichlober: Damals hatte er kein Abschiedsspiel bekommen und der Vorstand hatte ihm den Weggang nach New York schwer gemacht, einen Teil der Ablösesumme musste er aus eigener Tasche bezahlen. Das Abschiedsspiel wird jetzt nachgeholt ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?