11.08.10 13:42 Uhr
 1.184
 

Fußball: Arjen Robben kassiert beim FC Bayern München trotz Verletzung mächtig ab

Trotz seiner schweren Verletzung (Muskelriss) kassiert Bayern Münchens Superstar Arjen Robben mächtig ab.

Laut einem Medienbericht soll der Niederländer, der in den nächsten acht Wochen verletzungsbedingt aussetzen muss, täglich 11.000 Euro von seinem Verein kassieren.

Grund dafür soll eine Klausel in Robbens Vertrag sein, die die Bayern dazu verpflichtet, im Verletzungsfall drei Monate lang dessen volles Gehalt zu bezahlen. Wenn Robben acht Wochen ausfällt, müsste der FC Bayern demnach die Gesamtsumme von 613.700 Euro bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Verletzung, Gehalt, Arjen Robben, Muskelriss
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 14:28 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lol schonmal was von: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gehört?

Das gilt logischerweise auch bei Fußballspielern, auch wenn diese sich da in die Verträge schreiben lassen müssen, da sie ja selbstständig sind.
Ist jetzt aber nciht wirklich neu, da es bei jedem Spieler so ist. Außerdem werden die Spieler wohl alle versichert sein über den FCB so dass das wohl die Versicherung trägt
Kommentar ansehen
11.08.2010 14:52 Uhr von Awaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch in jedem job das selbe^^ nur das er halt bisschen mehr bekommt^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?