11.08.10 13:34 Uhr
 405
 

Wissenschaftliche Studie belegt: Schutz geistigen Eigentums bremst Fortschritt

Der Wirtschaftshistoriker Eckhard Höffner stellt sich gegen die heute anerkannte Theorie, ohne gesichertes Urheberrecht lohne sich die Produktion geistiger Güter nicht, mit einer vergleichenden historischen Studie über die Auswirkungen des Urheberrechts auf den Buchmarkt in Deutschland und England.

"Das Urheberrecht wirkte sich nachteilig auf die Autoreneinkommen aus", so Höffner: "Nur der Interessengruppe der führenden Verleger und einer Handvoll Bestsellerautoren nutzte es." Das britische Copyright gab es seit 1710, in Deutschland wurde es erst 1837 eingeführt.

Höffner ging ursprünglich der Frage nach, wie sinnvoll Softwarepatente sind. Die nun vorgelegte Arbeit entstand aus der Frage, "wie man den technischen Fortschritt misst", auf die Höffner stieß, während er Material zu Begründungen für EU-Richtlinien zum Schutz geistigen Eigentums sammelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ismael13
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Schutz, Patent, Fortschritt
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 13:34 Uhr von ismael13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanterweise wird diese Theorie von der Notwendigkeit des Schutzes geistigen Eigentums von Verlagen, Plattenfirmen und Softwareherstellern gebetet wie ein Rosenkranz, von den Künstlern, Autoren, Programmierern hingegen hört man dergleichen eher nicht.
Kommentar ansehen
12.08.2010 23:51 Uhr von dddave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein ehemaliger Physiklehrer: erzählte uns, dass (aufgrund dieses Effektes) der Erfinder der Röntgenstrahlen seine Entdeckung nicht patentieren lies.
Meines Erachtens ein Löbliches Verhalten, seine Erfindung den Ärzten und forschern freizustellen, um, zum Nutzen der Menschen, eine Weiterentwicklung zu fördern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?