11.08.10 13:17 Uhr
 316
 

Neue Mac Pro Modelle mit zwölf Kernen auf dem Weg

Apple hatte zur letzten Ankündigung die neuen Mac Pro-Modelle mit insgesamt zwölf Kernen vorgestellt, welche in Kürze im Handel erscheinen werden.

Die Basis-Variante der neuen High-End Mac Pro-Modelle bringt zwei Intel Xeon Westmere CPUs mit sich, jeweils mit sechs Kernen und einer Taktfrequenz von 2,66 GHz pro Kern.

Die neuen Modelle werden in den kommenden Wochen an die ersten Kunden ausgeliefert werden. Außerdem bietet Apple verschiedene Upgrade-Optionen an.


WebReporter: SantaCruze
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Mac, Kern, Mac Pro
Quelle: www.weltdergadgets.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 13:17 Uhr von SantaCruze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr nette Ausstattung der neuen 12-Kern Mac Pro Modelle, dafür aber leider ein sehr hoher Preis, für den man bereits einen Kleinwagen bekommen könnte.
Kommentar ansehen
11.08.2010 14:06 Uhr von shane12627
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Klärt mich bitte auf: Ich verstehe nicht, warum einige Leute solch ein Teil kaufen, wenn es gleichwertige oder sogar bessere Windows PCs für sehr viel weniger Geld gibt.
Kommentar ansehen
11.08.2010 14:51 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@shane12677^: Weil die normalen PC´s aus Plastik sind??!!
Und damit meine ich nicht die Gehäuse ... sonder die Platinen etc. die halten nichts mehr aus!!!! Geben nach 2 Jahren den Geist auf!! *
Das wird bei einem Apple Computer niemals passieren.
Die Preise der Apple Computer sind absolut berechtigt.
Kauf dir nen Mac, von dem hast du 10 Jahre etwas ...
Kauf dir nen PC und den kannst nach 6 Monaten in die Tonne treten.

Und achtung ... nicht anfangen die Apple Computer mit einem iPhone/iPad gleich zu setzten ... da sind meilenweite unterschiede ...


*Edit: Das ist kein witz ... mir gerade erst passiert.
Notebook 1 Monat aus der Garantie raus, raucht die Grafikkarte ab. Fazit: Es musste ein komplett neues Mainboard eingebaut werden, ohne auf Kulanz seitens des Hersteller hoffen zu können. Bei einem Apple Computer hingegen werden dir die Füße geküsst, wenn du sagst, dass du ein Problem damit hast.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
11.08.2010 17:49 Uhr von leCauchemar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards: Deine PCs gaben nach 6 Monaten den Geist auf?
Dann bist du bei Apple wahrscheinlich besser aufgehoben, denn bei anständiger Nutzung halten PCs einige Jahre ohne Probleme. (zumindest bei mir)
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:12 Uhr von dinexr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bist du wahnsinnig? Mein aktueller PC läuft seit 4 Jahren.
Mein alter seit 9.

Und wegen der Grafikkarte - die verwenden die gleichen wie andere Hersteller auch - das hat mit Apple rein gar nix zu tun.

Die Garantie-Leistungen bei Apple sind btw. fürn *rsch - die bauen dir für jede Kleinigkeit das komplette Ding auseinander und lassen sich das sehr teuer bezahlen - selbst für Sachen die normalerweise mit wenigen einfachen Handgriffen zu beheben sind!

Und nen 12-Kern Rechner kauft man sich bestimmt nicht, weiler toll aussieht oder achso pseudo-robust ist -.-
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:39 Uhr von statementx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok gut Aber meine Frage ist: unterstützt OS X denn die Prozessoren? Ich weiss nur, dass Windows nicht alle nutzen könnte - Linux schon...

Kann mir das jemand beantworten?

[ nachträglich editiert von statementx ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?