11.08.10 12:23 Uhr
 4.725
 

New York: Islamische Schwulen-Bar neben umstrittener Moschee bei Ground Zero geplant

Die Kontroverse um die geplante Moschee am Ground Zero in New York wird um einen weiteren Punkt angeheizt. Investoren planen laut Greg Gutfield von Fox News zusammen mit ihm eine Schwulen-Bar neben dem islamischen Zentrum.

Pikanterweise soll diese Bar als Zielpublikum besonders islamische, homosexuelle Männer ansprechen. Ziel soll sein, die Homosexuellenfeindlichkeit des Islams anzuprangern und gegenseitige Toleranz einzufordern.

Da die Bar speziell islamische Männer anspricht, wird es keine alkoholischen Getränke geben. Greg Gutfield sagt, er hofft, die Moscheebauer sind seinem Projekt gegenüber so tolerant eingestellt, wie er es ihrem Projekt gegenüber ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, New York, Islam, Bau, Moschee, Bar, Ground Zero, schwul
Quelle: www.mediaite.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2010 12:30 Uhr von Mavael
 
+67 | -24
 
ANZEIGEN
sau geil: sau geile aktion!
Kommentar ansehen
11.08.2010 12:47 Uhr von U.R.Wankers
 
+66 | -38
 
ANZEIGEN
Bars für homosexuelle Neonazis: könnte man auch eröffnen.
Bedarf besteht auf jeden Fall.
Kommentar ansehen
11.08.2010 12:49 Uhr von DichteBanane
 
+56 | -41
 
ANZEIGEN
ich versteh nicht mal warum mann genau dort ne moschee bauen lässt .... die islamisierung ist im vollen gange.
Kommentar ansehen
11.08.2010 12:52 Uhr von aknobelix
 
+48 | -31
 
ANZEIGEN
@ U.R.Wankers: da wo die argumente fehlen,wird mit der braunen fahne gewedelt-diesmal sogar mit der homofahne...

billiger gehts auch nimmer.

die aktion ist genial:-)

am besten noch eine schweinemetzgerei eröffnen und so-haha
Kommentar ansehen
11.08.2010 12:54 Uhr von alles.Gelogen
 
+26 | -62
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:05 Uhr von ozheen
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:13 Uhr von Götterspötter
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Action :): sollte man auch in Europa einführen :) neben jeder Moschee. Kirche oder Synagoge ..... Links eine Homobar und recht ein Hurenhaus :)

dann können DIE ja mal zeigen wie tolerant Sie wirklich sind !
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:23 Uhr von SantanaLinhares
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Auf den ersten Blick eine pfiffige Idee aber ich bin alt genug, um zu wissen wie das ausgeht.

- Die Moschee wird gebaut
- Die Bar wird gebaut
- Moschee und Bar stehen friedlich nebeneinander
- Nach einer Weile werden Drogen in der Bar gefunden
- Es kommt zu Drohungen gegen Angestellte der Bar
- Es kommt zu Schießereien in der Bar
- Die Bar wird geschlossen
- Die Moschee steht noch

Danach ist es völlig unerheblich, ob die ehemaligen Barbetreiber meckern, sich beschweren oder die Bar neu eröffnen wollen - Die Moschee bleibt trotzdem stehen.
Um des lieben Friedens Willen wird aus der Bar vielleicht ein "multikulturelles" Teehaus.

Wenn uns der Umgang mit dem Islam etwas gelehrt hat, dann doch wohl, sich nicht auf Kompromisse einzulassen, die ungestraft einseitig gekippt werden können.
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:38 Uhr von fardem
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:41 Uhr von Herbstdesaster
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Aha: Beides ncht erlauben und fertig.

Sollen die doch nach New Jersey, da juckt es keinen.
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:42 Uhr von fardem
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@Porno: "wunderbar, dann wissen wenigstens auch die letzten Amerikaner, wie agressiv und menschenfeindlich der Islam ist. Darauf aufmerksam zu machen, ist ja schließlich auch das Ziel."

weist du eigentlich wie agressiv und wie feindlich du gesinnt bist?

aber arbeitet schön weiter mti dem Schwarz Weiss der Amerikaner....
wenn es irgendwann zu einem krieg kommt hoffe ich doch das du dann mitmachen wirst....
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:52 Uhr von fardem
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2010 14:34 Uhr von TheBearez
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
ähm seltsam Alle hier prangern die Schwulenfeindlichkeit im Islam an, dabei siehts in Deutschland auch nicht besser aus. Und was die Katholiken mitunter den Papst davon halten, brauch ich wohl nicht zu erwähnen.
Kommentar ansehen
11.08.2010 15:27 Uhr von strausbertigen
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Was soll das alles? Islamische Bäder, islamische Trallalala, islamische blablabla....maaan! Die sollen inne Schwulenbar gehen wenns ie schwul sind und gut...die sollen in ein Bad gehen und sich normal verhalten und gut! Gibts jetzt bald für jeden Scheiss, ne islamische Version? Und dass man gerade dort noch ne Moschee hinstellt ist wohl der Witz des Tages.

Was kommt als nächstes? islamischer McDonalds wo es nur chickenMcNuggets gibt oder was? Mir reicht das so langsam mit denen!
Kommentar ansehen
11.08.2010 15:32 Uhr von CHR.BEST
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@TheBearez: Mit dem gewaltigen Unterschied, daß wegen dem Papst heutzutage niemand mehr in Deutschland oder Frankreich einen Mord begehen würde, selbst wenn er Purzelbäume schlagen würde.

Wir haben es eben geschafft, die Religion beizeiten auf ihren wahren Wert zurechtzustutzen. Glücklicherweise, denn ansonsten müßten wir die Aussage dieser Entwicklungsverhinderer, die Erde wäre eine Scheibe, immer noch für wahr halten.

Hingegen reichte z. B. die Fatwa eines Mullahs, Fußballspiel sei Sünde, bereits aus, damit WM-Gucker in Afrika von Islamgläubigen dahingemetzelt wurden.

Darüber solltest du mal nachdenken.

@Götterspötter: Das Hurenhaus sollte dann aber bitte auch Schweineschnitzel servieren ;-)

[ nachträglich editiert von CHR.BEST ]
Kommentar ansehen
11.08.2010 15:53 Uhr von CHR.BEST
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@onay_77: Also Intelligenz & Religion schließen sich in der Regel eher aus ... aber mal angenommen es sei so, dann hat es der Christ auf jeden Fall besser. Denn er geht zuerst in das Hurenhaus und läßt sich von einer der Damen verwöhnen, isst am Karfreitag sein Schweineschnitzel, vergnügt sich dann noch in der Schwulenbar, geht dann zum Beichten & kommt später beim Ableben trotzdem in den Himmel.

Wenn aber ein Moslem sowas tut, muß er sich in der Moschee gleich einen Sprengstoffgürtel abholen, wenn er überhaupt noch eine Chance haben will, jemals in den Himmel zu kommen.

Und nur weil Mohammed damals versehentlich Tinte über das Kleingedruckte geschüttet hatte, als er den Koran schrieb ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2010 15:55 Uhr von Leondriel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Seltsam Wie kommt es eigentlich, dass jene, die stets die einzige Wahrheit kennen, nicht einen geraden Satz herausbringen?

Andererseits könnten aber auch alle anderen falsch liegen, da jene wohl auch bei Rechtschreibung und Grammatik immer recht haben... ;)
Kommentar ansehen
11.08.2010 16:03 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann natürlich auch Öl ins Feuer schütten um zu löschen.

Das ist doch so provokativ, da sind doch die Schwierigkeiten vorprogrammiert. Ich würde sagen, die Moschee nicht bauen und die Homobar um so größer
Kommentar ansehen
11.08.2010 17:29 Uhr von Floppy77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: sollte er aber auch Bars für schwule Christen neben einer Kirche eröffnen, immerhin steht auch der Vatikan den Homosexuellen ablehnend gegenüber.
Kommentar ansehen
11.08.2010 17:42 Uhr von Kaan71
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ist doch von Grund auf ne Ente Ein Mann der sich in den Po xxxxx lässt, ist natürlich kein Moslem.
Also würds ihn auch nicht Jucken Alkohol zu trinken.
Kommentar ansehen
11.08.2010 18:02 Uhr von theRuff
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
anscheinend: hat noch keiner von der Drohung gegen den schwulen belgischen Politiker Elio Di Rupo gehört.

Der Brief beginnt mit den Worten “Im Namen Allahs” und fährt fort: “Ein Homosexueller kann nicht Premierminister eines zukünftigen islamischen Staates, so wie Belgien werden. Der Sünder und Homosexuelle Di Rupo wird durch das weiße Schwert sterben.”

außerdem frage ich mich wie asozial manche leute hier eingestellt sind - würdet ihr angehörige in den twintowern verloren haben würdet ihr eine moschee direkt neben ground zero bestimmt immernoch als "integration" bezeichnen.

Lest mal lieber was über den Zwielichten Imam, der sich natürlich nicht von der Sharia distanzieren möchte.
Kommentar ansehen
11.08.2010 18:20 Uhr von theRuff
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@getschi: also denkst du dass die moslems bei umgekehrter lage nicht absolut ausrasten würden und sich wie immer beleidigt fühlen?

sie würden fordern und drohen - wie so oft

der bau und vorallem das eröffnungsdatum ist absolute provokation, die die westliche gesellschaft niemals unternehmen "dürfte" -> siehe political correctness

[ nachträglich editiert von theRuff ]
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:15 Uhr von theRuff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vllt: nimmt man es aber auch nicht einfach nur wahr? diejenigen die ich als "die" bezeichne sind die, die sofort mit rassismus hetzen aber selber nichtmal die geldquellen für die moscheen rausgeben wollen.

es geht nicht um die mehrheit aber um die moslems, die wirklicht macht und geld haben. sie stehen mit funktionären in saudi arabien und co in verbindung. und diese trachten bestimmt nicht nach einer art mahnmal oÄ für die opfer von 9/11

es ist einfach pietätlos und reine provokation

würde auch gerne mal wissen was ihr von dem namen der moschee haltet - cordoba setzt einfach noch einen drauf

sowas als annäherungsversuch und nicht als provokation zu betrachten nenne ich extrem blauäugig
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:25 Uhr von theRuff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dann: gehe einfach davon aus dass ich nich von allen moslems spreche -.- aber es gibt eben genug um die man sich sorgen machen sollte und nich einfach nur intoleranz mit toleranz belohnen sollte

vorher mal was genauer hinschauen sonst kann naivität direkt nach hinten losgehn
Kommentar ansehen
11.08.2010 19:29 Uhr von theRuff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es geht: sich ja nicht um deinen/unseren einfluss auf den bau aber um die allgemeine einstellung - gibt es nie proteste kann alles unkontrolliert ablaufen

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?