10.08.10 17:38 Uhr
 668
 

WHO: Schweinegrippe-Pandemie wird für beendet erklärt

Die Pandemie im Zusammenhang mit der Schweinegrippe, die Anfang 2009 ausbrach und weltweit 18.400 Menschen das Leben kostete, wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell als beendet erklärt.

Nach Angaben der WHO habe das H1N1 genannte Virus nicht mehr das ursprüngliche Gefahrenpotenzial. WHO-Chefin Margaret Chan sagte: "Wir kommen nun in eine Phase nach der Pandemie".

Wissenschaftler hätten die Aufhebung der höchsten Warnstufe empfohlen, weil keine erhöhten Ausbrüche der Schweinegrippe mehr beobachtet wurden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Virus, Schweinegrippe, WHO, H1N1, Pandemie
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2010 17:44 Uhr von lappicher
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
juhuuuu: und ein paaar milliarden für den impfstoff ,wo keiner gebraucht hat, sind auch weg bzw. bei der pharmalobby und deren Verbündeten aus der Regierung
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:53 Uhr von ZzaiH
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
boah wahnsinn: innerhalb von anderthalb jahren sind also 0.0003% der weltbevölkerung an dieser total tödlichen und superansteckenden pandemie gestorben...
Kommentar ansehen
10.08.2010 18:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Definition Pandemie: "Unter Pandemie versteht man eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit, im engeren Sinn einer Infektionskrankheit."

"Während der Pandemiephase waren in Labors von insgesamt 214 Ländern Fälle von Infektionen mit H1N1 bestätigt worden."

Wikipedia.de

Die Schweingrippe hat zumindest die Definition einer Pandemie erfüllt. Soviel also zu "superansteckend"...

Das Attribut "total tödlich" haben wir wohl der Panikmache in den Boulevard-Medien zu verdanken und nicht der WHO.
Kommentar ansehen
10.08.2010 18:47 Uhr von Gentsch1991
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
18400? Welch Pandemie wenn doch schon 5000-15000 Menschen an der normalen Grippe in DEUTSCHLAND sterben!
Kommentar ansehen
10.08.2010 18:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Argh! Eine Pandemie definiert sich NICHT über die Zahl der Todesopfer...

Auch nicht, wenns die BILD behauptet...
Kommentar ansehen
10.08.2010 20:17 Uhr von realsatire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ging um die Ausbreitung, nicht die Gefahr durch: die Grippe an sich.
Wünschenwert wäre es, wenn die durch H1N1 gefundenen Erkenntnisse genutzt werden, dann könnte sich auch die "normale" jährliche Grippewelle erheblich mildern lassen.
Würde dann auch für sonstige Krankheiten wie Hamsterhusten oder Forellenschnupfen gelten. :)
Kommentar ansehen
10.08.2010 20:28 Uhr von CrazyT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es dürfen Wetten abgegeben werden wie die nächste Grippe (spätestens nächstes Jahr) wohl heißen wird.
Zu gewinnen gibt es ... nichts, weder Gesundheit noch sonst was.
Dafür aber ein gutes Gewissen und eine leichtere Geldbörse.

[ nachträglich editiert von CrazyT ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 21:04 Uhr von Adina
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Trügerische Sicherheit leider kommen viel zu viele Krankheiten, Epidemien und Pandemien irgendwann wieder ... und dann noch resistenter als je zuvor...
Kommentar ansehen
10.08.2010 21:19 Uhr von patk1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
18.400 Menschen dass ich nicht lache
jährlich sterben alleine in deutschland doppelt so viele Menschen an der ordinären Grippe

alles geplant und gut durchdacht
die pharmariesen haben sich mehr als gefreut
nichts weiter als übertriebene panikmache...

der quelle ist auch nicht grade zu trauen

[ nachträglich editiert von patk1 ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 22:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: "aber gefährlich war die Pandemie trotzdem nicht

Siehe zahl der Todesopfer...
(im Vergleich zur normalen Grippe, lieber Schweinegrippe als die normale)

Darum geht es doch "

Nein.
Eine Pandemie ist dann volkswirtschaftlich besonders schlimm, wenn viele Leute krank werden. Die müssen nicht sterben, krank sein reicht schon und du bekommst massive Probleme.

Abgesehen davon: Die Schweinegrippe hatte bei ihrem Ausbruch in Mexiko eine 3-4mal höhere Letalität als die saisonale Grippe. Ihre Ansteckungsrate war sowieso viel höher. Erst als sie die USA und Europa erreicht hatte, konnte man sehen, dass dort die Letalität nicht so hoch war wie anfangs.

Ein Problem war, dass die WHO wegen der Vogelgrippe noch auf Stufe 3 war und dann logischerweise wegen dieser Pandemie nun auf 4, dann auf 5 hochging. Sinnvollerweise hätte man, was die WHO auch schon längst zugegeben hat, auf Stufe 3 bleiben müssen.

Naja und die Erhöhung auf 4 bzw. 5 war natürlich gefundenes Fressen für die Boulevard-Medien, die sowieso im Sommerloch steckten. Aus diesem öffentlichen Druck folgte auch die Bestellung bei den Pharmaunternehmen. Die Regierungen mussten natürlich Impfstoff für die zu dem Zeitpunkt fast schon hysterische Öffentlichkeit bereithalten. Stellt euch mal vor, die hätte auch nur einen Tag nicht genügend Impfstoff vorrätig gehabt bzw. keinen bestellt. Die Springer-Presse wäre über sie hergefallen, heftiger als über die plötzlich sinnlos gewordene Verschwendung von Steuergeldern.
Als die "öffentliche Meinung" (der BILD) plötzlich ungeschwenkt ist, hat man ja noch versucht die Bestellungen teilweise zu stornieren.

Es war ehrlich gesagt eine eindrucksvolle Demonstration wie sich die öffentliche Meinung von der Presse beeinflussen lässt. Generationen von Journalistik-Studenten werden das noch beigebracht bekommen. Die BILD-Leser habens schon längst wieder vergessen...

Zu was der H1N1 in der Lage ist, hat man an der spanischen Grippe gesehen. Seien wir einfach froh, dass wir den Impfstoff diesmal nicht gebraucht haben und misstrauen vielleicht der Presse bei der nächsten Sensationsmeldung etwas mehr.
Kommentar ansehen
11.08.2010 00:36 Uhr von Floppy77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: hab von einer Pandemie nichts mit bekommen. Absolut Niemanden den ich kenne hat die Schweinegrippe erreicht und den Impfstoff wollte sowieso keiner haben. Die 255 Toten in Deutschland machen keine Pandemie. Da sterben an anderen Sachen mehr Leute.

18.400 Tote durch H1N1, fast 5000 jeden Tag durch Tuberkulose. Und die macht auch keinen Bogen um Deutschland.
Kommentar ansehen
11.08.2010 07:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: "Wie gesagt...an der normalen Grippe erkranken jedes Jahr in Deutschland mehr Menschen..somit ungefährlicher...
Und dann diese Panik draum..."

Die normale Grippe ist keine Pandemie.
Es kommt nunmal selten vor, dass sich ein Grippe-Erreger schlagartig in 214 Ländern ausbreitet.

"Oh, ja wie kommt denn das? Das kann selbst ich als Laie erkennen und ahben damals auch viele (auch hier bei SN) gesagt: In MExiko ist das Gesundheitsystem und die Hygene nicht vergleichbar....
Haben die da überhaupt eine krankenversicherung/krankenhäuser in ihren Slums? Abgesehen davon: die können sich doch keine teuren Medikamente leisten (einkommen 100 Euro im Monat)
Daran lag das...Dort ist die Sterberate aber auch sowieso höher imho "

Das ist Unsinn.
Selbst wenn man annimmt, die Sterberate dort bei Grippe sei höher als hier, hat H1N1 nochmal gewaltig einen draufgesetzt. Der Unterschied war klar erkennbar.
Das was uns "gerettet" hat, dürfte zumindest teilweise eine alte Immunität gegen H1N1 gewesen sein. Wurde erstmals in den USA nachgewiesen..
Zum anderen muß man auch klar sagen, dass sich das Verhalten der Leute doch geändert hat, man ist vorsichtiger geworden und hat noch mehr auf Hygiene geachtet. Dadurch sank auch die Ansteckungsrate. Nur bei der Impfung sind se wieder hysterisch geworden...


@Floppy77:

"Ich hab von einer Pandemie nichts mit bekommen."

Na dann wars natürlich auch keine. *rolleyes*
"Wat isch ned seh, dat jibbet auch nisch!"

"Die 255 Toten in Deutschland machen keine Pandemie."

Ich sags nochmal, weil es offensichtlich sehr schwer zu verstehen ist: Für eine Pandemie ist die Zahl der Toten absolut uninteressant.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
13.08.2010 18:15 Uhr von stratze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die von der Pharmalobby gesponsorten Warnrufe der WHO verhallten ungehört. Die Pharmaindustrie bleibt auf ihren Impfstoffen sitzen, aus dem erhofften Rekordgewinn ist nichts geworden. Ausnahmsweise mal hat die Weltöffentlichkeit gezeigt, daß sie sich nicht an der Nase herumführen läßt. Jetzt möchte die WHO dieses peinliche Schauspiel zu den Akten stellen - zwischen SARS und Vogelgrippe - und verkündet, um ihr Gesicht zu wahren, das Ende einer Pandemie, in der Hoffnung, daß man vergessen wird. Wird man aber nicht. Man wird sich erinnern, daß die WHO sich nicht zu schade dafür war, für die Pharmaindustrie die Werbetrommel zu rühren. Man wird sich erinnern, wie ein weiteres mal Wirtschaft und Obrigkeit sich zusammentun, um die Weltöffentlichkeit für dumm zu verkaufen und um ihr Geld zu erleichtern. Die einzige angemessene Konsequenz: Rücktritt der gesamten Führungsriege der WHO und Überführung der arzneimittelherstellenden Industrie in die Öffentliche Hand mit dem Ziel, zur Gesundung der Weltbevölkerung beizutragen, anstatt durch Patentierungswahn und Giftmischerei die Geldbörsen skrupelloser Geschäftsleute zu füllen.
Übrigens, mein Tip für die nächste Pandemie: Fischinfarkt.
Kommentar ansehen
24.08.2010 00:26 Uhr von SpeblHst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pandemie: da WAR DOCH MAL WAS.Is doch schon ein Weilchen her oder!Die nächste Pandemie hat dann wohl was mit Schafen,Katzen Hunde oder sonst was zu tun!!!!!!!!!!!!!!!


Zumindestens ist der Mensch durch alle Viren und Bakterien angreifbarDas gabs schon immer und wird es immer geben!!!!!!!!!! Bei vielen hilft auch kein Antibiotika.

[ nachträglich editiert von SpeblHst ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?