10.08.10 15:49 Uhr
 3.955
 

Kriegsdrohung: Iran hat schon Massengräber für US-Soldaten vorbereitet

Ein ehemaliger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden hat am Montag erklärt, dass in der Provinz Khuzestan Massengräber ausgehoben worden sind, in denen man US-Soldaten im Falle eines US-Angriffs vergraben werde.

In Khuzestan wurden auch schon während des Iran-Irak-Kriegs von 1980 bis 1988 Kämpfer von Saddam Hussein beerdigt. Aktuelle Aufnahmen zeigen nun frisch ausgehobene Gräber.

Der Ex-Kommandeur sagte außerdem, dass man im Kriegsfall die amerikanischen Basen in der Region angreifen wird. In Bahrain unterhält die US-Navy ein Hauptquartier. Erst letzte Woche hatte US-Admiral Mike Mullen bestätigt, dass das US-Militär Angriffspläne gegen den Iran in der Schublade hat.


WebReporter: KurtsNachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Angriff, Militär, Massengrab, Kommandeur
Quelle: www.winnipegfreepress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2010 16:04 Uhr von hofn4rr
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
erst letzte woche >> Erst letzte Woche hatte US-Admiral Mike Mullen bestätigt, dass das US-Militär Angriffspläne gegen den Iran in der Schublade hat. <<

nicht erst seit letzter woche dürfte das pentagon angriffspläne gegen jedes land der erde haben. außer gegen israel vielleicht.

ansonsten dürfte wenig zu begraben sein, bei marschflugkörpern und von selbst abgestürzten tarnkappenfliegern.
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:13 Uhr von snowdust
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Friedensbotschaft 2010: "Bombs away, Bombs away !": Eins muß man den medienbewußten Strategen ja zugestehen. Solange darauf penibelst geachtet wird, dass im Frühstücks- und Feierabendfernsehen der Guten nicht ein bombenzerfetzter Zivilist oder eine plattgewalzte Familie zusehen ist, kann die Show vor Ort unbedenklich weitergehen.

Den Iran besetzen & einigermaßen befrieden, das funzt nur mit einem verherrenden Einsatz der größtmöglichen Abschreckungswaffe.

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:19 Uhr von KaktusJack
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
Na ja sollte es wirklich zu einem Angriff kommen, würden die da wohl eher die eigenen Leute begraben müssen.

Man kann dies wohl als einen verzweifelten Einschüchterungsversuch werten.
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:21 Uhr von NemesisPG
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@autor: Die USA werden im Ernstfall sicher nicht die gleichen Fehler begehen wie im IRAK .
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:40 Uhr von Muay_Boran
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Nichts destotrotz: wird man auf beiden Seiten größere Verlüste haben, obwohl ich meine die USA wird im Endeffekt verlieren.
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:47 Uhr von siderun2
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
ein Angriff wäre nicht gut: nicht weil die USA dem Iran nicht militärisch weit überlegen sind, sondern, weil sie dann ein drittes Pulverfass im Nahen Osten aufgemacht hätten, welches sie wie Afghanistan und Irak auch dauerhaft nicht befrieden könnten und ewig lang besetzt halten müssten. Und das geht ganz schön ins Geld und ihre Staatsverschuldung wächst noch grenzenloser als ohnehin schon. Und wenn sie sich dann einmal die Besetzung dieser drei Länder nicht mehr leisten können oder wollen und abziehen müssen, dann wäre dort unten die Hölle los. Dann wäre vieles möglich, was uns heute unmöglich erscheinen mag. Die Türkei könnte eine Rolle spielen, Russland könnte eine Rolle spielen, Israels Atomwaffen könnten eine Rolle spielen, ein Weltkrieg wäre plötzlich möglich. Wenn die USA weg wären, könnten ein westeuropäischer, ein muslimischer und ein russischer Block kämpfen, jeder gegen jeden. Jeder kann sich vorstellen, wer davon am meisten auf die Mütze bekommen würde. Und da es bei einem Krieg keine Stop-Taste gibt, kann sich das Kriegsgeschehen sehr schnell regional verlagern. Die USA können dann von sichrer Entfernung aus gemütlich zusehen.

[ nachträglich editiert von siderun2 ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:53 Uhr von snowdust
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@Muay_Boran: Die dauerhafte Besetzung bzw. Kontrolle des Irans wäre tatsächlich ein Schmankerl, berichteten dereinst Kenner der Region.

- Hochwertiges, einfach zu bearbeitendes Rohöl in stattlicher Größenordnung
- Reichlich Erdgas-Vorkommen
- Kurze Wege für die Öl-/Gas-Pipelines vom Kaspischen Meer zum Indischen Ozean
- Raffinerie- und Verladeinfrastrukturen ausreichend vorhanden
- Weniger Streß, mehr Reingewinn durch weniger mitzufinanzierende Clans
- Iran-ölabhängiges China im Schwitzkasten
- Militärische Dominanz im arabischen Raum weiter ausgedehnt
- Volle Kontrolle über den Persischen Golf und den von Oman

Solch ein Fisch muß man einfach ins eigene Boot holen
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:31 Uhr von PakToh
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Och Man soltle den Iran nciht utnerschätzen, immerhin haben die Amerikaner Persien damals zur drittgrößte Armee der Welt hoch gerüstet.
Selbst Saddam war mit amerikansicher Unterstützung nicht da rein gekommen

Und nachdem Amerika in den letzten Jahren jeden Krieg - ähh "bewaffneten Konflikt" verloren hat würde ich denen nicht all zu viel zutrauen.

Sicher wäre der Iran unterlegen, aber einen Einmarsch wie im Irak hätten sie dort nicht.

Seien wir Ehrlich:
Korea: gescheitert.
Vietnam: gescheitert.
Afghanistan: gescheitert (oder haben se Osama endlich mal?!?)
Irak: Ich hab noch was von nicht gefundenen, massenweise vorhandenen Massenvernichtungswaffen im Kopf...

Also mit Technik alein werden die da keinen Blumenpott gewinnen und wenn ich mir ansehe wie viele im eltzten Irakkrieg gefallen sind hätte ich als US-Soldat generell Angst vor meinen eigenen Kameraden (Friendly Fire) und bei den Iranern hat man durchaus noch überzeugte Fundamentalisten dabei die mit den Restbeständen anständige Gegenwehr leifern können.
Im Gegensatz zu den Irakern die nicht ansatzweise was vernünftiges da hatten.

Was ich sagen will: Klar können die USA im Iran einmarscheiren und ihnen den Kapitalismus aufzwingen, aber ich frage mich ob sie bereit sind den Preis dafür zu zahlen, der unweigerlich höher sein dürfte als im Irak...
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:35 Uhr von PakToh
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@NemesisPG: Die Amerikaner haben bisher in jedem Krieg den gleichen Fehler gemacht:

"Hier kommen wir, die Guten und ihr habt Angst vor uns" - und als sich die blöden Feidne nciht direkt ergeben haben merkten sie wie scheisse ein Guerilla - Krieg ist und dass Häuserkampf auch kacke ist.

Das Flächenbombardement verbietet leider das Völkerrecht und wenn der Gegner sich, wie im Irak geschehen, wirlich einfach ergibt, dann nur aus dem Grund, dass Terrorismus sehr viel leichter ist, wenn der Besatzer schon im Land ist...
Kommentar ansehen
10.08.2010 18:37 Uhr von Jerry Fletcher
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ja genau: ja genau .. und saddam hatte massenvernichtungswaffen... siiicher siiiiicher...

die amis mit ihren massenverdummungswaffen.. CNN CIA FBI usw usw...
das denen überhaupt noch einer auch nur ein wort glaubt .. unfassbar..
dummes volk

aber ich erwarte von einem volk das sich über ihre first lady aufregt das sie "urlaub" auf kosten des steuerzahlers macht .. aber feiert wenn milliarden ausgegeben werden um ein anderes land in die steinzeit zu bomben...

ich denke es wird längst zeit für einen denkzettel....
Kommentar ansehen
10.08.2010 19:51 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn Bodentruppen auf Teheran vorstoßen sollten, würde das von Afghanistan geschehen. Saddams Offensive ist schon am Fuße des Zagros-Gebirges stecken geblieben.
Kommentar ansehen
10.08.2010 20:37 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PakToh: "Die Amerikaner haben bisher in jedem Krieg den gleichen Fehler gemacht:"
ja man könnte es so ausdrücken. aber in wirklichkeit wissen wir doch, dass das keine fehler waren ;-))
Kommentar ansehen
10.08.2010 20:52 Uhr von M123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu: Wer andern eine Grube gräbt...
Kommentar ansehen
11.08.2010 17:32 Uhr von invis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst: wenn, liegt ja immer noch bei den Amerikaner ob sie angreifen oder nicht. Wird aber so kommen, weil Amerika immer Kriege anfängt.
Kommentar ansehen
07.04.2011 09:43 Uhr von Kivu19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben Ihr eigenes Grab geschaufelt: Provokation gegen die USA ?

Sinnlos ..

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?