10.08.10 11:59 Uhr
 3.874
 

GEZ will Geld von totem Hund - Frauchen leidet

Vor einigen Tagen bekam die Studentin Jennifer P. Post von der Gebühreneinzugszentrale, die von Bini, ihrem verstorbenen Rauhhaar-Dackel, die Zahlung der Rundfunkgebühren forderte.

Bini starb bereits im Jahr 2005. Die Besitzerin hatte bis dahin ihr ganzes Leben mit ihr verbracht. Den Tod und das schmerzhafte Sterben konnte sie kaum verkraften und hatte sich gerade erst einigermaßen damit abgefunden, als der Brief kam. Jetzt kommen die Erinnerungen zurück.

Die GEZ hat sich entschuldigt. Bini soll mittlerweile aus der GEZ-Datenbank gelöscht worden sein.


WebReporter: penetrada
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Tod, Hund, Forderung, GEZ, Leiden
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2010 11:59 Uhr von penetrada
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:03 Uhr von penetrada
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Die GEZ hat für sowas ihre düsteren Kanäle. War nicht das erste Mal:

http://www.swp.de/...
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:13 Uhr von Mives
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
no fucking comment .....
wann denkt der staat mal drüber nach diesen scheiß verein zu schließen?? lieber zahl ich statt rundfunk gebühr was in die whateverest stiftung zu gunsten krebskranker ameisen in neapel ein bevor ich es diesen ... geb
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:16 Uhr von penetrada
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@Mives 2013 wirds soweit sein: Dann müssen alle zahlen - ohne wenn und aber:
http://www.deutsche-stimme.de/...
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:18 Uhr von Adina
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die sich nicht langsam selbst blöd vorkommen? Ständig hört man neue "unerlaubte Fernsehgucker".... vor einigen Monaten der Fall einer 2-jährigen ...Unglaublich, das sie nicht wusste, dass man sich sofort nach der Geburt bei der GEZ als potenzieller TV-Konsument anzumelden hat :-)
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:24 Uhr von Mives
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@penetrada: ähm ich sag jetzt mal nix zu deiner quelle

Verweise

* Junge Nationaldemokraten (JN)
* NPD-Bundesverband
* NPD-Fraktion MV
* NPD-Fraktion Sachsen
* Ring Nationaler Frauen (RNF)


ich denke da haben mehrere was dagegen und falls es doch kommen soll dann gründe ich eine anti-gez partei und wenn wir es nicht schafften in den bundestag zu kommen, haben wir wenigstens aufmerksamkeit und können damit einige wachrütteln

achja werbespots laufen nur auf ARD, zdf und die ganzen anderen sendern

muhahaha und sie sind verpflichtet dazu das wird ein spaß
jemand intresse ehrenmitglied zu werden meldet euch XD
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:26 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als Nächstes wollen diese ####: auch noch Geld von den Opfers aus dem 2. Weltkrieg. Geldgierige Terroristen!
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:53 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich bin ja nun auch absolut gegen die GEZ, aber ich finde diese News-Fortsetzungen, welche toten Personen oder Tiere plötzlich angeschrieben werden trotzdem lächerlich.

Erstens, hausieren schon seit Jahren solche Fälle... diese News ist also wirklich nicht neu, sondern kommt immer wieder mit anderen Namen zu Tage.

Zweitens passieren anderen Unternehmen sicher genauso solche Pannen, wenn Briefe via Computer verschickt werden als Serienbrief.

Dittens, zweifle ich gerade an dem Wahrheitsgehalt, da ich mir nicht wirklich erklären kann, wie der Name des Hundes in deren Datenbank auftauchen sollte. Schließlich schreibt keiner den Namen des Hundes auf seinen Briefkasten oder in Vertragsabschlüsse bzw. Gewinnspielformulare.

Bin für Aufklärung aber gerne offen.

Und viertens, auch wenn es um die GEZ geht, wirkt es langsam wie eine Hetz-Kampagne, da sich die News nun wieder häufen und schön dramatisiert dargestellt werden, von verschiedenen Leuten die nun so arg verletzt wurden weil eine Forderung an tote Person, Tier oder verlorenen Sachgegenstand gerichtet ist...

Trotz GEZ Gegner, finde ich es nur noch peinlich.
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:59 Uhr von Wieselshow
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
OMG! Die Arme Studentin soll mal nicht so ein Aufriß machen! Trauma - is klar! Bestrafen sollte man so heuchelndes Verhalten!
Kommentar ansehen
10.08.2010 13:04 Uhr von penetrada
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mives: Oh
Ich dachte erst du meinst die BILD...
Das andere habe ich mit gez 2013 über Google-News gefunden. Hätte ich mir genauer ansehen sollen.
Kommentar ansehen
10.08.2010 13:11 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach Gottchen: man kann es auch übertreiben mit der Wehleidigkeit

dann soll sie die GEZ verklagen wegen seelischer Grausamkeit.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 13:47 Uhr von Refu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quellen: Wenn die Studentin nicht um bei Gewinnspielen zu betrügen noch eine Karte mehr für "Bini Nachname" ausgefüllt hätte, wäre die GEZ wahrscheinlich auch nicht auf den Namen gekommen...
Kommentar ansehen
10.08.2010 14:04 Uhr von PakToh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wann ist die News?!?

Entweder ist die Uralt doer die gute Frau sollte dringend zum Psychiater - 5 Jahre um nen Hund trauern...

Die von der GEZ können gleich mit - Wie kommt ein Hund in deren DB und - ach, ich gebs auf mit dem Verein...
Kommentar ansehen
10.08.2010 15:56 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja solange die Geier irgendwo mögliches Geld riechen, ist denen jedes Mittel recht. Ich glaub, ich tauf meine Tiere jetzt alle mit "menschlichen" Namen und schreib die mit aufs Klingelschild. Jede Zahlungsaufforderung der GEZ schick ich mit Bild von dem jeweiligen Tier zurück. Viel Spass, ihr GEZler.
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:01 Uhr von zimBow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
höchstinteressant fänd ich: wenn man rausbekommen könnte wer denn den köter überhaupt in diese GEZ-Liste kommt...
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:03 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: mein Hund kriegt auch Post vonner GEZ, mit seinem namen und meinem Nachnamen, den hab ich mal irgendwo als empfänger für Gratis Hundefutter angegeben..

Aber ich hab der GEZ schon gedroht das der einen ihrer STASI mitarbeiter entsprechend behandelt :D
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:52 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok seit 2005 tot und jetzt hat sie es mühsam verarbeitet und ist ganze 5 Jahre nur heulend rumgelaufen.

Hätte sie einfach ihren Hund nicht lustigerweise irgendwo angeben müssen.
Kommentar ansehen
10.08.2010 18:25 Uhr von michael.ist.schwul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann: die GEZ ja froh sein, dass das Ganze nicht in Amerika passiert ist, sonst hätte sie sicher eine Klage im dreistelligem Millionbereich am Halse
Kommentar ansehen
10.08.2010 21:28 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas gibts nur in deutschland.
Kommentar ansehen
12.08.2010 12:33 Uhr von cherie8976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ fordert tote Kinder zur Anmeldung auf: Meine 1990 im Alter von 2 Jahren verstorbene Tochter und mein 1992 im Alter von 9 Monaten verstorbener Sohn bekamen Ende Jul 2010 auch Aufforderungen zur Anmeldung ihrer Rundfunkgeräte.
Das ist ein Trauma!! Ganz plötzlich stand ich in Gedanken wieder auf der Intensivstation bei meinen Kindern!!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?