10.08.10 10:01 Uhr
 1.539
 

Bayreuth: Katze löste Einsatz von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei aus

Am gestrigen Montagabend wurde in Bayreuth die Feuerwehr, die Polizei und auch das Rote Kreuz von einem Mann zur Hilfe gerufen.

Dieser hatte aus der Wohnung seiner Nachbarin ein lautes Jammern gehört. Als seine 30 Jahre alte Nachbarin nicht reagierte, glaubte er, dass in der Wohnung ein Unglück geschehen sein könnte und löste den Alarm aus.

Doch als die Feuerwehr die Tür geöffnet hatte, fanden sie nur einen total verängstigten Kater vor. Das Tier hatte aus Versehen den Staubsauger in Gang gesetzt und saß nun jammernd in der Wohnung. Die Beamten beruhigten das Tier, bis Frauchen nach Hause kam.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Einsatz, Katze, Feuerwehr, Bayreuth, Rotes Kreuz
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: Nach Ermordung von sechs Mitarbeitern stoppt Rotes Kreuz Arbeit
Bayern: Rotes Kreuz ruft vermehrt zu Blutspenden auf
Deutsches Rotes Kreuz meldet kräftiges Spendenplus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2010 10:06 Uhr von Starbird05
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: hat schon was lustiges *G*

Aber man muss den Nachbarn mal loben, das würde nicht jeder machen.

Es hätte ja wirklich was passiert sein können.
Kommentar ansehen
10.08.2010 11:00 Uhr von Nebelfrost
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich muss der nachbar den einsatz jetzt nicht bezahlen. wenn doch, dann sollte keiner mehr in diesem land das recht haben und sich über mangelnde zivilcourage oder nicht vorhandene hilfsbereitschaft aufzuregen.
Kommentar ansehen
10.08.2010 11:25 Uhr von Starbird05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
muss der Nachbar nicht: Der Nachbar muss den Einsatz nicht bezahlen.

So was ähnliches hatte ich auch schon..... aber da war ich die Person die in Gefahr war *g* und eine Katze war auch schuld HEHE

Ein Freund hatte auch die Rettung gerufen und musste nichts zahlen. Die Polizei sagte auch, lieber ein mal zu viel anrufen als zu wenig
Kommentar ansehen
10.08.2010 11:45 Uhr von Mives
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
haha: auch net schlecht XD
erinnert mich ein bisschen an

http://www.shortnews.de/...

naja auf jeden fall hat er richtig gehandelt

wenn er zahlen müsste würd ich sogar ne spende abdrücken man soll ja net für sein meiner meinung nach richtigem handeln bestraft werden
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:27 Uhr von LongDong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nebelfrost: nein er muss nicht bezahlen, bezahlen musst dur nur wenn du mutwillig einen Fehlalarm auslöst.
Da er hier wirklich von einem Notfall ausgegangen ist, war der Alarm völlig gerechtfertigt
Kommentar ansehen
10.08.2010 15:50 Uhr von wordbux
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Katze löste Einsatz von ... aus: Ich dachte zuerst, die Katze hat den Einsatz per Telefonat ausgelöst ...
Kommentar ansehen
10.08.2010 15:58 Uhr von Jaecko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Katze löst aus soll auch schon vorgekommen sein; wenn ne Katze auf die rote Taste von nem Hausnotrufgerät springt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: Nach Ermordung von sechs Mitarbeitern stoppt Rotes Kreuz Arbeit
Bayern: Rotes Kreuz ruft vermehrt zu Blutspenden auf
Deutsches Rotes Kreuz meldet kräftiges Spendenplus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?