10.08.10 08:26 Uhr
 4.576
 

Erweiterung auf Microsofts Windows 7-Webseite: PC und Mac im Vergleich

Um die Vorzüge von Microsofts Betriebssystem Windows 7 gegenüber Apples Mac OS X zu verdeutlichen, hat Microsoft jetzt eine Gegenüberstellung von PCs gegenüber einen Mac auf der Windows 7-Webseite gestartet.

So werden die Kaufwilligen auch gleich darauf aufmerksam gemacht, warum sie sich für einen PC und nicht für einen Mac entscheiden sollten. Microsoft führt hier als erstes Beispiel sein Media Center an, welches auch gleich als Videorekorder fungiert. Das kann der Mac nicht bieten.

Auch hätte der Mac große Nachteile bei Spielen. Viele würden über einen Mac nicht funktionieren. Weiter wurde die Gewöhnung an einen Mac, die bessere Eignung eines PCs in der Schule und im Büro und das der Mac Probleme bei der Datenweitergabe hat, genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Windows, 7, Webseite, Windows 7, Mac, Erweiterung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2010 09:06 Uhr von BadBorgBarclay
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
muss man dazu sagen das Gamer ohnehin nicht an Windows vorbei kommen. Aber für die Arbeit ist Linux praktischer. Für Designer MacOs wegen der mitgelieferten Designertools.
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:07 Uhr von PakToh
 
+15 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:25 Uhr von ProHunter
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
naja: wenn ich mich entscheiden müsste welche der beiden firmen (Microsoft und Apple) in konkurs gehen muss, dann würd ich mich für apple´s konkurs entscheiden!
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:26 Uhr von Nebelfrost
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
ist ja von vornherein klar, dass windows bzw. pcs besser sind. diesen mac-schrott kann sich steve jobs in seinen allerwertesten schieben. der mac ist ein typischer hausfrauencomputer.
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:26 Uhr von Marvolo83
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Katze heißt Muschi! Sollte jeder selbst wissen was er für was braucht... und wenn nicht, sich dann UNABHÄNGIG informieren... weil auf MS-Seiten werden Mac & Linux gebasht, auf Linux-Seiten Mac & Windows und auf Mac-Seiten Windows & Linux...
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:28 Uhr von kingoftf
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Gut gebrüllt, du kleiner Heise-Troll
Aber was kann man von einem 12-jährigen anders erwarten
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:29 Uhr von BadBorgBarclay
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: das einzige womit Microsoft recht hat ist, das wenn man den Umgang mit nem Windows-Rechner gewöhnt ist, zu Beginn Schwierigkeiten bei der Bedienung eines Macs hat. Da bei Mac+MacOs so Allerhand Eigenheiten dabei sind und bei Linux (Abhängig von der Distribution) ist die Bedienung Windowsähnlich von daher ist die Gewöhnung da leichter.
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:34 Uhr von lugfaron
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@PakToh: Du machst doch aber gerade genau dasselbe "Fishing for Bullshit" ^^

Eine Konsole ist niemals so gut wie ein anständiger Spielerechner, siehe Strategie- und Shootergenre ;) und ja ich bin in der Hinsicht ein PC-Fanboy :D

Ich hab beim Macbook meiner Freundin in letzter Zeit arge Probleme mit einer externen HDD erlebt, wo das ganze MacOS abstürzt, ohne ersichtlichen Grund oO Das ist mir bei Win, egal ob XP, Vista, 7 oder auch im Ubuntu / openSuse niemals passiert, hab auch noch nicht rausgefunden worans liegt, vll hat der Mac da Probs mit der NTFS :/

Wenn du für Win Hardware kaufst hast du auch immer Software dabei. Ob das nun Nero bei nem Brenner oder was weiß ich nicht alles ist.

Und der Punkt mit den Raubkopien stimmt mal überhaupt nicht, du findest ebenso alles für Mac im Netz als auch für Windows, nur dass es bei Win eben mehr ist, weil auch mehr existiert.

Letzten Endes ist es genau wie bei den Konsole-PC-Handheld-Fanboy-gehabe... Jeder bevorzugt was anderes und für diesen Einsatz kommt derjenige meist gut zurecht und damit ist alles gut :D
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:57 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@paktoh: zitat: "Wenn ich spielen will kauf ich mir ne Konsole"

das ist wieder mal ein typischer unsinns-kommentar. jeder weiß, dass konsolen in punkto spiele dem pc nicht das wasser reichen können, weder von der hardwaretechnik her, noch von den meisten spielen an sich. nur einige wollen das nicht wahrhaben. da gabs neulich sogar einen ernsthaften bericht darüber, bei dem pc und konsole als spielmaschinen gegenüber gestellt wurden und der pc dort als klarer sieger hervor trat. einzig und allein die hohen anschaffungskosten im vergleich zur konsole waren beim pc als minuspunkt vermerkt. man muss aber auch bedenken, dass der pc ja nicht nur zumn spielen verwendet werden kann, sondern auch für so viele andere dinge, die eine konsole nicht kann.

die einzigen spiele, die sich auf einer konsole besser machen als auf einem pc, sind rennspiele, prügelspiele und actionsimulationen, weil diese sich mit gamepad einfach weitaus besser spielen lassen. zumal man aber auch an einen pc ein gamepad anschließen kann, weswegen sich dieser vorteil schon wieder relativiert.

aber spielt mal spiele wie egoshooter, echtzeitstrategie, rollenspiele und adventures auf einer konsole... mit gamepad eine einzige tortur. hinzu kommt die tatsache, dass zahlreiche konsolenspiele gegenüber den pc versionen der gleichen spiele abgespeckt werden müssen. zum einen müssen zum teil aufgrund der eingeschränkten steuerung auf einer konsole in manchen spielen ganze features oder funktionen entfernt oder vereinfacht werden (z.b. bei echtzeitstrategie und rollenspielen), was natürlich der spieltiefe des spiels schadet. andererseits müssen spiele auf konsolen zumeist grafisch abgespeckt werden, da die hardware einer konsole einfach nicht die erforderliche leistung bringt. jede konsole, die heute am markt ist, hängt dem pc technisch deutlich hinterher, selbst die xbox 360, obwohl diese bezüglich hardware dem pc von allen konsolen noch am nähsten kommt. kommt ein spiel sowohl auf konsole als auch auf pc, dann sieht die pc version immer am besten aus.

ein weiterer negativer punkt bei konsolen ist die eingeschränkte möglichkeit spiele zu modden, zu cracken oder zu patchen und ähnliches. auch zum zocken über das internet kann eine konsole im vergleich zum pc nicht wirklich lorbeeren einheimsen. auch hier macht sich der pc einfach besser. ich stell mir grad wow auf der konsole vor oder noch schlimme unreal tournament auf der konsole, lol :D
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:00 Uhr von datenfehler
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
MS mal wieder funny Also vergleiche ich das Windows Media Center mit den Mac Lösungen, kommen mir die Tränen vor Lachen, wenn Microsoft mit solchen "Argumenten" kommt.

Gespielt wird mittlerweile auf Konsolen. Ein PC/Mac ist ein Arbeitsgerät, auch wenn viele das nicht kapieren!

Der Export in Word-Files etc. funktionierte bisher immer problemlos. Und wers noch einfacher haben will, der kann zur Not auch OpenOffice verwenden. Sieht aus wie Office, ist nicht ganz so einfach zu bedienen wie die Apple-Lösung, aber dafür stabiler als Office.

Wie Microsoft es auch dreht und wendet. Argumentativ kann man die Notwendigkeit von Windows nicht mehr herzaubern. Es ist tatsächlich in 75% der Fälle eine "freie" Entscheidung des Verbrauchers (der leider vom Marketing gehirngewaschen wurde; daher die Anführungszeichen bei FREI).
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:02 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@PakToh: Dein letzter Satz hat dich nochmal vor nem -Klick bewahrt :)

Denn alle Argumente die du geliefert hast ezigen mehr als deutlich dass du MAC User bist und genau aus diesem Grund den Mac besser findest.

[...]Wenn ich spielen will kauf ich mir ne Konsole, abgesehen davon kann ich auch Spiele für den MAC holen oder aber Windows parallel installieren (was ich auf nativer I386 nicht kann, da dort kein EFI existiert und Apple sich aus nachvollziehbaren Gründen zudem quer stellt).[...]
Sicherlich wird der DAU das nicht schaffen, aber mittlerweile gibt es genug Anleitungen wie man auf einem Intel-Rechner MacOS ans laufen bekommt :)

[...]Schule und Büro - hmm, da kommts drauf an was man macht, bei uns in der Schule war ich lieber an den MACs denn die funktionierten wenigstens durchgängig.[...]
Was ein Glück dass es acuh IT-Abteilungen gibt die ihr Handwerk verstehen. Bei dir an der Schule waren es wohl eher Pfuscher oder Quereinsteiger die vorher Metzger waren. WIndows-Rechner laufen bei ordentlicher Einrichtung genauso stabil wie ein MAC

[...]Videorecorder? - Hmm, den hole ich mir auch extern[...]
Somit bleibt es trotzdem ein Vorteil gegenüber dem MAC :)

[...]Der Mac ist zudem eine hervorragende Plattform für den Videoschnitt, im Gegensatz zu Windows - da hat man nen MovieMaker - der aber im Vergleich zu iLife mit iMovie und iDVD nur ... verlieren kann.[...]
Lol ist das dein Ernst??
Du vergleichst eine Schnittanwendung für Heimanwender (böse Zungen behaupten Hobbykünstler) mit einer von Apple angepriesenen high-End-Lösung?

[...]zudem braucht man unter Windows zusatzhardware zur Videoaufnahme[...]
Und das soll jetzt ein Negativpunkt sein?? Das brazucht man beim Mac ebenso, was ja auch logisch ist da ein PC nicht primär zum Video aufzeichnen gedacht ist.

Wenn ich auf nem MAC arbeiten würde (ausschließlich) würde meine Firma bis zum Ende des Monats pleite sein. Nicht alles lässt sich mit nem MAC realisieren und letzten Endes hat jedes OS den anderen gegenüber Vor UND Nachteile
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:06 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: zitat: "Gespielt wird mittlerweile auf Konsolen. Ein PC/Mac ist ein Arbeitsgerät, auch wenn viele das nicht kapieren!"

1. also dieser kommentar macht in bezug auf deinen realitätssinn deinem nutzernamen alle ehre ;-)

2. lies meinen beitrag von eben, dann hast du die antwort zu deinen bullshit kommentar.
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Was machst du bitte dass dein Office nciht stabil läuft??

Kernschmelze mit Excel berechnen?
Emails an jeden Erdenbewohner mit Outlook verschicken?
Serienbriefe für ganz Deutschland erstellen?
Eine Powerpointpräsi mit 30 Mio Folien und tausend verschiedenen Effekten erstellen??

Also ich nutze das Office Paket von Microsoft sehr ausgiebig und habe noch nie das Problem gehabt dass Office abgestürzt ist oder performanceprobleme hatte.

Es ist zu 100% eine freie Entscheidung des Verbrauchers (bzw Endanwenders)

[...]Also vergleiche ich das Windows Media Center mit den Mac Lösungen, kommen mir die Tränen vor Lachen, wenn Microsoft mit solchen "Argumenten" kommt.[...]
Es ging dabei um Inklusivanwendung nciht um kauf dir für 10.000 € ein Zusatzprogramm für den MAC und sei stolz wie Oskar

[...]Gespielt wird mittlerweile auf Konsolen. Ein PC/Mac ist ein Arbeitsgerät, auch wenn viele das nicht kapieren [...]
Langfristig wird das so kommen Im Moment ist dies aber defintiv nicht der Fall
Schaut man sich den Publisher EA an. DIe haben gesagt Fifa10 wwird das letzte Fifa Spiel sein welches auf dem PC erscheint, weil es sich nich tmehr lohnt. Absatz wäre zu gering. Letzten Edes wurden in den ersten 4 Tagen 10.000.000 Exemplare für den PC verkauft. In den ersten 3 Wochen wurde auf allen Konsolen zusammen nicht so viele Spiele verkauft. Dies führte letzten Edes dazu dass Fifa11 auch wieder auf dem PC erscheint.

Widerspricht deiner Ansicht etwas
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:16 Uhr von PakToh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@lamor200: 1. Ich habe Starcraft2 am Mac durchgespielt
2. Unsere Schule hatte ienen Internetraum in dem nur Macs standen und der war immer recht gut besucht, während der Lehrraum immer wieder aufgrund der Ausfälle des NT-Domänenservers brach lag.
3. Die MACS wurden von unseren Informatiklehrern und einer eigenen AG gewarttet, der Lehrraum hatte nen Wartungsvertrag mit einer externen Firma für die NT-Domäne)
4. Ich habe nicht gesagt, dass meine Meinung allgemein gut ist, aber ich habe schon eingies an Videoschnitt gemacht und bisher keinen gesehen der die gleiche Arbeit in weniger Zeit geschafft hat.

Ich sage nicht das MAC die Überlegene Plattform ist - ich habe selber 3 System bei mir zuhause:
Windows zum Spielen, Linux als Server und teilweise Entwickeln und der MAC für Tägliche Arbeit/Entwicklung und Medienbearbeitung.

Klar nutze ich manchmal die Systeme auch für andere aufgaben wie Starcraft2 aufm Mac.

Ich fidne es nur herrlich wie eingeschränkt manche Leute das salbadern was ihnen die Werbeabteilungen ins Hirn gebrannt haben...

Windows ist guuut - Mac ist böööse.
Mac ist guuut - Windows ist böööse.

Wacht auf und seht euch die Realität an - jede Plattform hat ihre Särken und Schwächen und daran ändern auch ein paar Pubertierende Trolle nichts und auch keine selbst ernannten Experten die niemals ernsthaft an der anderen Plattform gearbeitet haben...

Man Basht auf Vista rum, aber sobald einer mit MAC kommt ist Vista der heilige Gral, das ist echt zu köstlich.
Warum kann man nciht Mac, Linux und Windows gleichermassen mögen und benutzen? - Nein dann wäre man ja mal wirklich frei und könnte das nehmen was gerade am besten die Aufgabe löst, das will doch keiner...
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:21 Uhr von strausbertigen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Apfel und Birne: Ich nutze nur noch Mac für Photoshop und alles andere ausser fürs zocken...da bleib ich nach wie vor beim PC weil Mac da noch nicht mithalten kann und so schnell auch nicht mithalten wird, da man die Hardware nicht austauschen kann. PC rockt beim gamen nach wie vor......bei allem anderen glaube ich jedoch wird sich Windows keine 10 Jahre mehr an der Macht halten.

Übrigens, das Geschwafel über Mac vonwegen Schickimicki und Hausfrauencomputer zeigt dass da einige megamässig keinen Plan haben von OSX, worauf es basiert und wie krass konfigurierbar es für Leute ist die Ahnung haben. Von der Leistung her gegenüber Win7 fang ich erst gar nicht an.

Was die apple Politik und Steve Jobs angeht, stimme ich jedoch leider zu....das gehört beides in vielen Aspekten, in die Tonne!!!
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:32 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wer sich hier beschwert, dass diverse programme in windows oder das windows selbst instabil laufen, der ist einfach nur zu dumm, einen pc gescheit zu bedienen und auf vordermann zu halten. ich sag das jetzt mal so hart. wenn ihr wüsstet was ich in meinen leben bei diversen leuten schon für pcs gesehn habe, da war es kein wunder, dass die ständig abgeschmiert sind. das war zum teil einfach nur haarsträubend. aber hauptsache man hat wieder einen sündenbock, auf den man es schieben kann, auch wenn man selbst keine ahnung hat. wer mit einem pc umgehen kann, sich bisschen zu helfen weiß und auch sein windows in schuss hält, bei dem wird auch nichts abkacken.
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:48 Uhr von denny1252
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
lol: gratuliere Microsoft

ihr vergleicht Äpfel mit Birnen

Ich glaube, damit machen die sich wiedermal ein Eigentor :D

Einfach dämlich diese "Vorteile"!
Kommentar ansehen
10.08.2010 11:38 Uhr von strausbertigen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nebelfrost: Dann erklär nem Otto Normal Anwender mal was bei Windows ne zugemüllte Registry ist und Microsoft so blöd ist und nicht in der Lage ist nen Windows System vor dem langsamer werden zu bewahren weil die Registry durch Programme und daten zugemüllt wird, selbst wenn man die Daten von der Platte löscht. Willste denen dann nen RegistryCleaner erklären? oder das ganze andere Zeugs wo Windows anfällig gegen ist?

Oder die Suche....um Gottes Willen..aufnem Windows PC nach Dateien suchen...lol also sorry, selbst mitnem flotten Rechner und einer guten Festplatte knatterts da erstmal bis irgendwann das Ergebnis kommt...beim Mac hör ich keinen Ton und das Ergebnis ist in maximal 2 Sekunden da! Von der Performance bei Programmen wie Photoshop, Digitale BEarbeitung, Filme bearbeiten schneiden und Co, ganz zu schweigen!

Und was heisst in Schuss halten? Wir reden hier nicht nur von Computerfreaks sondern auch Otto Normal Anwendern...ich kenne mich ziemlich gut mit Programieren und eben Hardware aus und für mich ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Windows zum alten Eisen gehört.....sobald Mac weiter wie mit STEAM auf die Spieleindustrie zugeht, wirds happig für Windows, das ist sicher.
Kommentar ansehen
10.08.2010 11:47 Uhr von alicologne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wow Äpfel mit Birnen vergleichen ist wenig sinnvoll. Ein BSD/Unix System mit MACH Kernel wird Windows nicht das Wasser in punkto Sicherheit reichen können.

Egal wie es schön geredet wird.
Kommentar ansehen
10.08.2010 11:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Vorteile des OSX doch so toll sind muss ich fragen, warum in 95% aller Büros ein Windows-PC steht. Selbst die Autowerkstatt oder der Friseur hat einen PC. Mac finde ich beim Anwalt oder beim Facharzt.
Wäre OSX mit seinen Anwendungen Windows tatsächlich so richtig überlegen, würden bei grossen Firmen (z.B. Daimler) doch 12.000 MACs stehen.
Selbst im Tonstudio und Filmbereich (Mac-Domäne) sagen die Anwender oft, dass sie gerne unsere Windows-Anwendungen auf ihrem Mac hätten - und gerne genauso ihre Hardware nach Belieben tauschen und erweitern würden.

Fazit: Wenn OSX auf dem PC laufen würde, gäbe es einen Knall ...!
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@PakToh: [...]Ich habe Starcraft2 am Mac durchgespielt[...]
Und das bedeutet was genau??
Weil du es schaffst ein Spiel welches u.a. für den MAC gemacht wurde (natürlich auch für Windows (dort habe ich es auch schn durchgespielt)) auf eben diesem durchzuspielen ist er für Spiele besser geeignet oder was? Wieviele Spiele gibt es für den MAC, wieviele für den PC?

[...]Unsere Schule hatte ienen Internetraum in dem nur Macs standen und der war immer recht gut besucht, während der Lehrraum immer wieder aufgrund der Ausfälle des NT-Domänenservers brach lag....]
Also lag es nicht an den Rechnern, sondern am Domäne-Server und der "Unfähigkeit" der Nutzer bzw. der Wartungsfirma

[...]Ich habe nicht gesagt, dass meine Meinung allgemein gut ist, aber ich habe schon eingies an Videoschnitt gemacht und bisher keinen gesehen der die gleiche Arbeit in weniger Zeit geschafft hat.[...]
Alles eine Frage der Übung würd ich mal sagen und weniger von das Programm ist dafür besser geeignet. Ich behaupte dass bei äquivalenter Eingewöhnungsphase auf beiden System gleichschnell gearbeitet werden kann.

[...]Man Basht auf Vista rum, aber sobald einer mit MAC kommt ist Vista der heilige Gral, das ist echt zu köstlich.
Warum kann man nciht Mac, Linux und Windows gleichermassen mögen und benutzen? - Nein dann wäre man ja mal wirklich frei und könnte das nehmen was gerade am besten die Aufgabe löst, das will doch keiner... [...]
Dafür hast du in deinem ersten Post aber gut gegen Microsoft gewettert um nun zu sagen "Eigentlich ist es egal welches OS man nutzt" :)

Tatsächlich hast du natürlich Recht, dass jeder sich aussuchen sollte womit er arbeitet. Ich arbeite "zwangsweise" mit MAC, Windows und Linux. Liegt aber daran dass ich mir einfach den Luxus gönne dem Kunden auf jeder Plattform seine Software anbieten zu können, wenn er es möchte (und bezahlen kann)
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:54 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Ich will dich ja nciht wirklich kritisieren, aber wenn ich einen MAC nehme, auf dem ich ein halbes Jahr lang Software installiere und einfach nur lösche, dann wird der MAC auch extremst langsam wenn ich da nichts gegen unternehme.

Und jeder Otto-Normal-Verbraucher sollte es schaffen sein System regelmäßig zu defragmentieren und zu reinigen (bei Windows 7 sogar voreingestellt wenn man will)

[...]Oder die Suche....um Gottes Willen..aufnem Windows PC nach Dateien suchen...lol also sorry, selbst mitnem flotten Rechner und einer guten Festplatte knatterts da erstmal bis irgendwann das Ergebnis kommt...beim Mac hör ich keinen Ton und das Ergebnis ist in maximal 2 Sekunden da! Von der Performance bei Programmen wie Photoshop, Digitale BEarbeitung, Filme bearbeiten schneiden und Co, ganz zu schweigen! [...]
Tja wenn du dich mit programmieren auskennst, wie du sagst solltest du wissen woran es liegt. Stichwort Indizierung. Beim MAC wird automatisch jede Datei direkt beim anlegen indiziert, bei Windows erst wenn man diese Funktion aktiviert. Dadurch wird das Suchen (bei ausgeschalteter Funktion) langsamer

Die Lautstärke hat übrigens nichts mit dem OS zu sondern eher mit deinem Gehäuse und der Geräuschdämmung ;)
Kommentar ansehen
10.08.2010 13:32 Uhr von strausbertigen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also: mein Mac läuft hier seit 2 Jahren...da wurde weder was mit Hilfsprogrammen genutzt, noch sonstwas und das Teil läuft flott wie die Hölle. Ich rede nicht nur von der Lautstärke was Windows mit der Platte so anstellt sondern auch von der Geschwindigkeit...habe das beim MacPro gestestet mit einer Platte unter Windows und OSX....Windows braucht ewig aufner 500GB Platte was zu suchen und auf der selben Platte ratter der Mac das in 1-2 Sekunden durch. Ich hab ebenso beim Mac im Leben noch nix defragmentiert oder sowas.

Aber wie gesagt, ich will da auch niemandem reinreden...es soll jeder verwenden wo er meint er komme besser mit aus. Ich bin übrigens kein Mac Fan weil ich Windows KAcke finde, sondern weil ich OSX besser finde!
Kommentar ansehen
10.08.2010 13:47 Uhr von BadBorgBarclay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Dein Mac durchsucht dabei nicht deine Festplatte (anders als Win bei Standard Einstellung) sondern eine Textdatei in der unter Anderem Dateinamen und deren Positionen an denen sie auf deiner Festplatte gespeichert sind gelistet sind (Ähnlich einem Telefonbuch). Dieses Verfahren nennt man indizieren wie PeterLustig ja bereits schrieb (Google und andere Suchmaschinen funktionnieren genauso). Bei Win muss man diese Funktion erst aktivieren (bei ältteren Windowsversionen hilft man mit Google Desktop Search nach), danach funktionniert die Dateisuche unter Win genauso schnell.

[ nachträglich editiert von BadBorgBarclay ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 14:09 Uhr von dinexr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Macs an Schulen? An meiner alten Schule gabs 4 PC Räume - einen mit iMacs (diese fetten Teile mit Röhrenmonitor). Davor hat sich damals so ziemlich jeder Schüler massiv geekelt ^^.

Was Windows angeht, naja. Seit Vista hatte ich echt keine Probleme mehr damit und seit Win7 läufts sogar noch recht flott. Trotzdem hab ichs nur noch wegen den Games drauf (was meiner Meinung nach auch das einzige wirkliche Pro für Win ist - bei den anderen Punkten kann man sich sicherlich auch beim Mac irgendwie Abhilfe schaffen). Ansonsten benutz ich seit Ubuntu 10.04 nur noch das (KDE zum arbeiten, GNOME für den Rest) - zum daddeln start ich den Rechner halt min Win7 neu und wenn ich fertig bin gehts zurück zu Ubuntu.

Ich find ohnehin, dass Ubuntu momentan das beste OS ist (die meisten anderen Linux Distris hab ich mir aber noch nicht so genau angeschaut, vlt. gibts da bessere). Meine Mutter hat das mittlerweile auch - sogar die kommt damit bestens zurecht und die ist so ziemlich der Prototyp eines DAUs ^^

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?