09.08.10 19:28 Uhr
 7.417
 

Neue Theorie propagiert das Ende von Albert Einsteins "Raumzeit"

Astronomen und Astrophysiker haben mit Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie bisher gute Erfahrungen gemacht: Sie stimmt mit vielen Beobachtungen überein. Probleme treten aber dann auf, wenn man diese Gravitationstheorie auf sehr kleine Bezugssysteme - nämlich die Quantentheorie - anwendet.

Der Stolperstein liegt in ihrer sehr unterschiedlichen Betrachtung von Raum und Zeit: In der Relativitätstheorie sind sie untrennbar miteinander verbunden. In der Quantentheorie bilden sie dagegen gewissermaßen einen statischen Hintergrund, vor dem sich alle quantenmechanischen Prozesse abspielen.

Petr Horava von der University of California in Berkeley hat nun ein neues Modell entwickelt. Er modifizierte Einsteins Formeln, so dass sie die Gravitation auch in quantenmechanischen Systemen beschreiben können. Verschiedene Studien belegen seine Theorie, jedoch gibt es auch noch ein paar Ungereimtheiten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zeit, Theorie, Raum, Albert Einstein, Relativitätstheorie, Gravitationstheorie
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 19:28 Uhr von alphanova
 
+48 | -6
 
ANZEIGEN
Puh, die Quelle war wegen ihrer Länge und dem sehr umfassenden Inhalt schon eine Herausforderung, deswegen konnte ich auch nur eine grobe Zusammenfassung geben. Der Artikel ist allerdings sehr lesenswert, wenn man sich für Modelle interessiert, die die Relativitätstheorie mit der Quantentheorie verbinden.
Dort wird auch genauer auf die Ergebnisse eingegangen, welche die Theorie untermauern. Ebenso werden ein paar Dinge angesprochen, die noch Probleme bereiten.
Kommentar ansehen
09.08.2010 20:31 Uhr von anderschd
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann mich erinnern: das jemand sagte, bei der großen alles erklärenden Theorie muß eine der Beiden(Quanten, ART) dran glauben.
Mal sehen, ob es dabei bleibt.
Kommentar ansehen
09.08.2010 20:46 Uhr von rolling_a
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
dennoch erstaunlich welche leistung einstein abgeliefert hat, denn seine theorien behalten im kern ja nach wie vor ihre gültigkeit, auch wenn sie für die neusten beobachtungen modifiziert werden müssen.

@ alphanova
willste nich ma irgendwie n wissenschaftsblog aufmachen? deine artikel sind doch perlen vor die säue hier...
Kommentar ansehen
09.08.2010 20:58 Uhr von Mr.BigWig
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
EINSTEIN?! Dank für die Physik News, weiter so! :)
Kommentar ansehen
09.08.2010 21:39 Uhr von Sopha
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
rolling_a: seh ich genauso

Alpha 4 präsi!

bin eh nur wegen deinem RSS noch hier
Kommentar ansehen
09.08.2010 22:10 Uhr von anderschd
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Euer elitäres: Gerede ist sehr hilfreich und trägt sicher dazu bei, die "Säue auf höhere Level zu heben. Fast an eure Nasen, bevor ihr andere beleidigt. pfui
Kommentar ansehen
09.08.2010 22:11 Uhr von dragon08
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gute News ! Tja Einstein war seiner Zeit vorraus .
Wenn man Heute seine Theorien teilweise wiederlegen sollte,
so kann man da nur sagen , es heißt ja eben Relativitätstheorie und nicht Relativitätgesetz !


.
Kommentar ansehen
09.08.2010 22:13 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm schön: kann ich ja doch meinen Warpreaktor fertig bauen :)
Vielleicht gibt es da draußen ja Intelligentes Leben hier
bei uns findet man sowas jedenfalls nicht ;)
Wer kommt mit ?
Kommentar ansehen
09.08.2010 22:21 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss dazu sagen: damals gab es nicht so viel Technik und die Grundlagenforschung war auch nicht die wie sie es heute ist.

Und das diverse Theorien gekippt oder verfeinert werden ist ja normal. Forschung halt ;)

Auch Theorien die heute aufgestellt werden, werden irgendwann vllt. gekippt.

@anderschd
Welches elitäres Gerede?
Kommentar ansehen
09.08.2010 22:31 Uhr von anderschd
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das: "willste nich ma irgendwie n wissenschaftsblog aufmachen? deine artikel sind doch perlen vor die säue hier... "
Kommentar ansehen
09.08.2010 23:40 Uhr von jpanse
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Nix elitäres Gerede: Das ist die Wahrheit...

wegen dem Informationsgehalt ist man ja nicht wirklich hier unterwegs...es geht eher um den Unterhaltungswert.

Alpha News sind schon gut, da gibts nix zu meckern.

Ich meine andere Schreiben über kaputte Blumentöpfe oder Gänse die von nem hund getötet werden..suuuper!
Kommentar ansehen
10.08.2010 00:15 Uhr von The_Outlaw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war nie Freund der Physik, trotzdem bin ich erfreut über das Niveau dieser News, denn interessant ist die Physik allemale - nur leider so unheimlich schwer...
Kommentar ansehen
10.08.2010 02:33 Uhr von FirstDarkchild
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist da jetzt neues bei, die String Theorie gibt es schon fast seit 30 Jahren, diese Vereint zum grossteil die Relativitätstheorie mit der Quantentheorie. Also sie verbindet Mikro und Makrokosmos.
Inwieweit ist das dann neu, das Problem bis jetzt das es 5 verschiedenen String-Theorien gab mit unterschiedlichen Ansätzen, im grossen und ganzen aber ähnlich.

Un wie gesagt das ganze seit nun mehr als 30 Jahren, von daher sehe ich es noch nicht das wir endlich eine Vereinheitlichte Theorie zustande gebracht haben. Denn gerade in diesem Bereich sind kleine Probleme erst nach 200 Jahren gelöst und länger.

Gruss
Kommentar ansehen
10.08.2010 02:39 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
"..untrennbar miteinander verbunden..": Ich lach mich scheckig. Kein Wunder, dass der Mensch auf seiner Pfütze hier begrenzt bleibt, wenn man sich einen solchen Stuss einredet. Wer sich auf den Unfug hat konditionieren lassen, der sollte mal den Schritt in die eigene Perspektive wagen. Da ist leicht erkennbar wie wenig diese beiden Größen unter Umständen miteinander verbunden sind. Und das nicht nur auf Quantenebene.

Aber da ist nicht zu rütteln, so lange die Akademiegemeinde die Ansichten festlegt. Seit ewigen Zeiten habe ich in entsprechend wissenschaftlichen Groups/Foren diesen Irrtum korrigieren wollen. Ohne Erfolg. Meine umfangreiche ´Pseudo´-Dissertation dazu wurde stets als "zu abstrakt" abgelehnt. Logisch, steht ja so nicht in den Büchern.

Tja, Dummheit triumphiert. Besonders, wenn sie mir Vornamen Professor und/oder Doktor heißt.
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:13 Uhr von theG8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: Wie wahr, wie wahr! ;)

@Loichtfoier: Magst Du uns denn in Deinem Erguss wahnsinniger Erkenntniss mal erklären, warum in Deinem Namen EU zu OI wird und man davon fast Augenkrebs bekommt?! Thor Steinar Klamotten trägst Du nicht zufällig, oder?!
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:25 Uhr von little_skunk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Loichtfoier: Wir sind keineswegs auf irgend eine Theorie konditioniert. Wir kennen aber die Experimente, die in der Vergangenheit gemacht wurden. Unter anderem hat man eine Atomuhr auf Reisen geschickt und dabei eine Zeitdilatation gemessen. Derzeit gibt es nicht viele Theorien, die diese erklären können. Wenn du eine bessere hast, dann nur her damit. Falls nicht, bitte ich dich wie ein Steinzeitmensch zu leben. Viele Erfindungen gibt es nur weil man sie vorher in der Theorie berechnen konnte.
Kommentar ansehen
11.08.2010 02:07 Uhr von Raginmund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut gemacht: gut zusammen geschnitten, ist ja auch nicht immer einfach.

Klar war es von Einstein eine Super Leistung,
Der erste geht von A nach B, der zweite baut dazwischen ein Weg. Der dritte geht diesen Weg Der vierte baut den Weg aus.
Hätte der vierte seine Arbeit ohne den ersten und zweiten machen können ?
Kommentar ansehen
11.08.2010 03:25 Uhr von FirstDarkchild
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Getschi: Jo,

aber machen wir uns zu dieser Zeit nichts vor, auch zur Evolutionstheorie gibt es verschiedene Ansätze, doch auch diese werden nicht für voll genommen, ähnlich sieht es mit den von Dir angeführten Punkten und Aspekten aus. Klar gibt es diesen Ansatz, aber niemand glaubt wirklich daran , was ihn natüröich nicht falsch macht.

Diskutieren kann man darüber Stunden und Monate , aber nicht wenn man bestimmte Fakten heranzieht, welche nicht zwangsläufig richtig sein müssen, aber immerhin einen Ansatz liefern den man nicht vergessen machen kann.

Gruss
Kommentar ansehen
11.08.2010 13:05 Uhr von FirstDarkchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Daher ist auch die String-Theorie oftmals sehr umstritten. Und es ändert nichts daran, dass Kritik an der News hier unangebracht war, da es sich eben nicht um die Stringtheorie handelt, sondern diese Theorie durchaus neu sein könnte. "

Es besteht immer die Möglichkeit das auch ein blindes Huhn mal ein Korn findet. Wenn man zum einen mal schaut wie alt die Grundlage für die Stringtheorie ist. Die Mathematische Formel von der die Stringtheorie abgeleitet wurde ist entweder aus dem 13ten oder dem 16ten Jahrhundert und erst im 20 Jahrhundert hat ein findiger Mathematiker erkannt was da eigendlich hintersteckt.
Das es verschiedene Unterschiedliche Varianten der Stringtheorie gibt liegt daran das Verschiedene Probleme die Existieren von unterschiedlichen Personen auf anderem Wege gelöst worden sind, wer da nun Recht hat weiß der Geier.

"In der Relativitätstheorie sind sie untrennbar miteinander verbunden. In der Quantentheorie bilden sie dagegen gewissermaßen einen statischen Hintergrund, vor dem sich alle quantenmechanischen Prozesse abspielen. "

Es war nie Untrennbar, da die Relativitätstheorie eine Grundlage ist, von der andere Theorien abgeleitet wurden. Nie wurde behauptet das die Theorie von Einstein das Nonplus Ultra wäre. Einstein war bis zu seinem Tode selbst auf der Suche nach einer umfassenden "Weltformel" da er selbst über die Fehler und Lücken in seiner Theorie bescheid wusste. Von daher ist diese News immer noch in meinen Augen nicht der Renner, denn die Suche nach einer Theorie die Makro und Mikrokosmos und das zusammenspiel der Beiden beschreibt, ist schon verdammt alt. Verschiedene Variationen unterschiedlicher Theorien sind auch nicht neu, von daher entstand seinerzeit auch die Stringtheorie. Jetzt mal wieder ein neuer Ansatz der wie Du schon selbst schreibst :

"da es sich eben nicht um die Stringtheorie handelt, sondern diese Theorie durchaus neu sein könnte."

Und genau, es könnte. Aber wenn schon gesgt wird das es noch einige Probleme zu lösen gilt, da werde ich skeptisch.
Gerade in der Kosmologie sind kleine Probleme und Fehler der Unterschied zwischen Komet an Erde vorbei und Kometeneinschlag auf Erde. Das die ´Forschung vorranschreitet ist verständlich und auch diese "Neue Theorie" mich würde Interessieren was die Grundlage dieser Theorie ist, Einstein, String oder was anderes ? Denn wenn es der Fall ist dann ist Sie nicht neu, sondern es handelt sich höchstenfalls um eine weitere Ableitung, verbunden mit einer unter umständen , anderen Sichtweise.

Verstehe mich nicht falsch, mir ist durchaus klar was ich davon zu halten habe, Newton hat damals auch ne tolle Ansicht und Formel geliefert , welche tatsächlich eine recht anständige Prognose und Vorhersage lieferte für das Verhalten der Umlaufbahnen von Planeten in dem von Ihm beobachtbaren Raum. Das es dennoch nicht so der Hammer war hat Einstein gezeigt, da seine Theorie eine wesentlich höhere Genauigkeit lieferte und zudem noch einige Probleme lösen konnte, wie z.B. warum die Erde ihre Umlaufbahn verlässt sobald die Sonne verschwindet noch bevor wir dies Sehen können , da das Licht ja 8min von der Sonne bis zu uns braucht. Da kamen dann die Gravitationswellen ins Spiel, ist jetzt hier aber auch nur nebensächlich. Was ich sagen möchte ist neu ist in den wenigsten Fällen etwas, das einzige was sich meist ändert ist die Darstellung und die Betrachtungsweise, von daher haut mich diese News nicht so aus den Socken.

Gruss

[ nachträglich editiert von FirstDarkchild ]
Kommentar ansehen
11.08.2010 14:57 Uhr von FirstDarkchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Die Fehler hat er ja nicht in seiner Theorie, sondern in der Quantenmechanik gesucht. Zumindest was einen Vereinheitlichung angeht."

In diesem Falle bin ich es , da es von seiner Person Schriftliche Aufzeichnungen und Aussagen dazu gibt und eine mehrteilige Doku mit dem Namen "Was Einstein noch nicht Wusste".

Das zum einen.

Das andere ist , ich habe mir mal Teile der Quelle zu Gemüte geführt, nicht komplett, da diese schon sehr lang ist und viel blabla danbei ist was nicht wirklich relevant ist, sondern mehr Füllmaterial. Wenn ich das richtig Verstanden habe möchte man uns mitteilen das daß Universum weder Anfang noch Ende hat.

Dieser Ansatz ist schon so richtig alt denn darüber gibt es einen Haufen Abhandlungen die auch das Ende des Universums oder auch seine Zukunft angehen. Da geht es um vielerlei Ansätze wie Big Bang, Big Rip, Big Silence und noch unzählige andere.

Und ich habe nie Behauptet das die News nicht hier stehen dürfte, ich habe nur gesagt der Ansatz ist nicht neu und mich in der ersten Aussage auf die String Theorie bezogen, da es die Bekannteste ihrer Art sein Dürfte, welche einen ähnliche Ansatz verfolgt, nämlich das Kreiren einer "Weltformel" welche unter umständen ohne die Theoretischen Variablen der Dunkle Energie , sowie der Dunklen Materie auskommt.
(dabei dreht es sich für mich einfach mal um den Grundgedanken)
Nur weil das eine Auto mit Benzin fährt und das andere mit einem Elektromotor sind beides dennoch Autos und vom Grundkonzept her gleich nur mit unterschiedlichen Antrieben.

Gruss

[ nachträglich editiert von FirstDarkchild ]
Kommentar ansehen
11.08.2010 15:53 Uhr von FirstDarkchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: Hm,

zum einen handelt es sich sehr wohl um die Theorie von Wun-Yi Shu, der uns sagen möchte das daß Universum weder einen Anfang durch einen z.B. Big Bang hatte , noch das es sein Ende durch den Big Rip haben wird. Auch seine Aufassung die Teil der Theorie sind das sich das Universum immer schneller Ausdehnt ist nicht neu, lediglich eine Änderung in seiner Theorie die es versucht zu Erklären ohne Dunkle Materie und Energie. Es wundert sich aber keiner das es in seiner Theorie keinerlei Ansatz gibt die die Kosmische Hintergrundstrahlung erklären könnte ??? Und sowas sind kleine Probleme ???

Naja ich weis nicht, aber auch nicht wichtig.

"Welche Punkte hat er denn in der allgemeinen Relativitätstheorie bemängelt?"

Einstein hatte schwierigkeiten mit bestimmten Sonderfällen , seine Theorie traff zwar immer noch zu, die genauigkeit nahm aber ab und er Versuchte immer wieder die Relativitätstheorie in seine Modelle einer Vereinheitlichten Theorie einzubinden, was ihm aber bis zu seinem Tode nicht gelang. Der Titel der Dokumentationsreihe bezieht sich darauf das er nicht Wissen konnte das er scheinbar recht hatte mit der Relativitätstheorie, da es Experimente erst in gösserem Ausmass nach seinem Tode gab, welche die Ansätze seiner Theorie bewiesen haben.

Zurück zum Kern, die Theorie von Wun-Yi Shu ist nicht neu, sie ist lediglich eine zusammenführung einzelner unterschiedlicher Theorien , was natürlich sind macht wenn man eine Vereinheitlichte haben möchte. Aber diese Ansätze sind alt. Das sie jemand wie Wun-Yi Shu jetzt so zusammengefügt hat das sie es in verschiedene Abhandlungen geschafft hat und man bestimmte Beweise antreten konnte aufgrund der Rotlichtverschiebung ist toll, die Mängel welche diese Theorie noch besitzt machen es auch nur toll und bei weitem nicht so interessant wie es klingt. Hut ab vor der Gedanklichen Leistung und die Abstraktheit dert Theorie die Wun-Yi Shu da hingelegt hat, das auf jeden fall, nicht viele Menschen sind zu solchen Geistigen Leistungen in der Lage. Aber alles was ich mir jetzt darüber zugemüte geführt habe ist grossteils schon dort gewesen , bis auf die Teile welche Raum in Zeit und Zeit in Raum wandeln können und Länge in Masse und Umgekehrt, was aber auch aus der Stringtheorie abgeleittet werden kann, da Strings je nach art der Schwingung unterschiedliche zustände annehmen kann und damit soziemlich alles werden kann was das Universum so gebrauchen kann, natürlich alles stark vereinfacht beschrieben.

Gruss
Kommentar ansehen
29.08.2010 16:22 Uhr von omasliebsterenkel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Ansicht ist aufgrund einiger Ansätze, physikalische Gesetzmäßigkeiten mit mathemathischer (also nicht mit menschlicher) Logik auszudrücken, stoße ich generell auf ein Problem, dass jegliche Definition (Messwert) zu einer beliebigen Gegenwart immer absolut ist, auch wenn sie einen zeitlich und räumlich veränderlichen Charakter besitzt. Das Problem dabei ist, dass für einen Distanzwert zwischen zwei Objekten niemals der Wert Null oder Unendlich als "wahr" stehen kann. Auch wenn die moderne Physik ihre Formeln gegen Null und Unendlich auflöst, nähert, beispielsweise in der Aussage: Das Potential von Energie im Vakuum ist Unendlich. (Siehe mathematische Singularität) Aber die Problematik geht noch weiter, denn Null und Unendlich als absolute Definition (ohne Referenz) dürften, nach den Gesetzen der Logik, nicht exisiteren, bzw. mit darstellbaren Werten absolut unvereinbar sein. Die Folge wäre, dass unser Kosmos zumindest räumlich in einem mathematisch (absolut) geschlossenen Zusammenhang stünde, hätte aber auch die Konsequenz, dass es zwei Werte in Form von Konstanten geben müsste, die die Grenzen nach Null und Unendlich konkret festlegen, um allumfassend eine referente Aussage machen zu können.
Kommentar ansehen
13.12.2010 09:43 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oweh: hört doch mal auf, an diese Theorieentgleisungen zu glauben. Es wird niemals eine richtig vereinheitlichte Theorie geben + die Sachee mit den Strings hat das Problem dass man zu nahe am Plankvolumen ist was sich jeglicher Beschleunigermessung entzieht.
Die einzige Möglichkeit für die Strings wäre es eine superhochleistungsfähigeee Spektrografie auf die Mondrückseite zu setzen und dort bei bestimmten Objekten zeitliche Verönderungen von feinsten Absorptionslinien zu messen. Die notwendigen Kosten wären zwar vorhanden aber man muss erklären dass sowas mit dem Kampf gegen Terror, Vaterland oder ähnlichem Müll zu tun hat damit das Geld abgedrückt wird.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?