09.08.10 18:45 Uhr
 705
 

Forscher warnen vor Naturzerstörung durch Reaktionen auf die globale Erwärmung

Will Turner von der Umweltorganisation Conservation International hat zusammen mit Forschern der Universität Princeton untersucht, wie sich die menschliche Reaktion auf die globale Erwärmung auf die Umwelt auswirkt.

So liegen 20 Prozent des tropischen Regenwalds im Umkreis von 50 Kilometern um besiedelte Regionen, die von einer Meeresspielgelerhöhung betroffen wären. Würden die Siedlungen wegen eines Pegelanstiegs verlassen werden, gäbe es wohl eine Migration zu diesen Vorkommen, die Bau- und Brennmaterial liefern.

Auch der Ausbau von Dämmen zur Gewinnung von Strom greift in Ökosysteme ein. Um Biotreibstoffe anzubauen, werden außerdem riesige Waldgebiete gerodet. Die Forscher ziehen auch Vergleiche zu historischen Wanderbewegungen, die mit einer klimabedingten Migration vergleichbar sind.


WebReporter: Getschi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Umwelt, Klimawandel, Reaktion, Erwärmung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 19:17 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Eben: immer diese scheiß homo sapiens
Kommentar ansehen
09.08.2010 19:47 Uhr von hofn4rr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
naturzerstörung: das gabs auch schon bevor es den menschen gab =>

wenn es der menschheit wirklich wichtig wäre waldflächen zu erhalten, hätten wir anstatt den bankstern milliarden in den rachen zu werfen, in entsalzungsanlagen investiert, und wüsten in wälder oder zumindest in grüne flächen verwandelt.

sowas z. b., für knapp eine milliarde dollar:
>> Die Anlage wird der Jubail Industrial City und der östlichen Provinz des Golfstaates täglich 800.000 Kubikmeter entsalztes Wasser zur Verfügung stellen. <<
http://www.aktiencheck.de/...




[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
09.08.2010 22:31 Uhr von nyquois
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich kanns nimmer hören...klimaerwärmung, co², die sollem mal mit dem bullshitting aufhören.
Kommentar ansehen
10.08.2010 03:22 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Und ich warne vor der Globalverblödung aufgrund so genannten Forscher und Wissenschaftler. Das die Reduzierung des Regenwaldes durch den Menschen einen Einfluss hat, ist nicht zu bestreiten. Man sollte aber vorsichtig damit umgehen was man wo als Ursache sieht. Ebenso könnte man von gefährlicher Dunkelheit sprechen, wenn Nachts der Schatten des Mondes auf die dunkle Seite der Erde fällt. Man versucht hier Ursachen in Ereignissen zu sehen, die dadurch zwar passieren würden oder könnten, aber sich bereits ohne diesen schon ereignet haben.
Kommentar ansehen
21.09.2010 07:12 Uhr von speak999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaerwärmung: "Klimaerkältung"... Meiner Meinung haben die Politiker und Forscher nen Schnupfen, aber im Hirn.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?