09.08.10 15:26 Uhr
 6.725
 

Manche Nahrungsmittel machen tatsächlich glücklich und vermeiden Depressionen

Verschiedene Studien haben nun bestätigt, worüber im Volksmund schon lange geredet wird. Die Verbindung zwischen Verdauungstrakt und Gehirn spielt bei der Entstehung von Gefühlen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Das heißt, bestimmte Produkte können durchaus positive Emotionen auslösen.

Emran Mayer, Professor an der University California, geht sogar davon aus, dass die Ernährung eines Menschen dafür verantwortlich sein kann, ob es diesem psychisch gut oder schlecht geht. Nüsse und Rosinen im Studentenfutter und Bananen zum Beispiel regen die Bildung von Botenstoffen im Gehirn an.

Essenzielle Fettsäuren, wie beispielsweise im Fisch, wirken sich positiv auf die Psyche aus. Fleisch sei nach Angaben des Dr. Hans-Günter Kugler vom Internationalen Institut für Erfahrungsheilkunde in den letzten Jahren immer schlechter geworden, da die Tiere schlechter ernährt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Ernährung, Depression, Nahrungsmittel, Psyche
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 16:01 Uhr von Leeson
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Bananen: ist es der MAO-Hemmer der die Neutrotransmitter abbaut.
Folglich bleiben die Botenstoffer länger aktiv und nutzbar.
Aber bei Bananen ist das schön länger bekannt.

Nüsse ud Rosinen auch?
Das wusste ich nicht, danke für die News +++++
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:23 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:31 Uhr von Adina
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Und Schokolade: :-)
Kommentar ansehen
09.08.2010 17:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2010 17:59 Uhr von iamrefused
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@alice: weiss nicht was du hast, studentenfutter ist derbe gut und fisch schmeckt auch derbe gut, auch ganz simpel zubereitet, bissl salz und grillen oder eingelegt oder roh oder getrocknet. das ist wahrscheinlich weil du im hochhaus aufgewachsen bist und noch nie einen fisch gesehen hast, die sind nicht rechteckig, kann ich nur dazu sagen :D

oder du hast so derbe geschmacksknospen das du selbst das metal in den fischen schmeckst :)
Kommentar ansehen
09.08.2010 20:33 Uhr von Mademan
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@alice: Wieso sollte Gemüse aus evolutionstechnischen Gründen gut schmecken? Wenn es DIR gut schmeckt, was bringts dann dem Gemüse?

Abgesehn davon gibts genug Menschen die Nüsse, Rosinen, Fisch und Gemüse mögen (mich eingeschlossen ;) )
Kommentar ansehen
09.08.2010 21:02 Uhr von Floppy77
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice: Du bist ja ein wahrer Suppenkaspar. Ernährst Dich nur von Fleisch?

Gemüse und Fisch find ich lecker und Studentenfutter sowieso.
Kommentar ansehen
09.08.2010 23:18 Uhr von Fischgesicht
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wieder einer der vielen erkenntnisse: die keinem schwein hilft.
Kommentar ansehen
10.08.2010 08:15 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fischgesicht: richtig, aber vlt interessiert es ja andere Mitmenschen.
Nicht immer von sich auf andere Schließen..... Da jeder das Recht zur freien Meinungsäußerung ausüben kann, was ich oft als schlecht herausstellt, da beim Datentransfer für die Funktionsweise des Sprechorgans etwas verloren gegangen ist, das wäre das vorher darüber nachdenken was man mit dem dann gesprochenen von sich gibt, ob das plausibel ist was man schreibt oder ob man nur ne Schlagzeile aus einer Zeitung abtippt, oder ob man von der Materie überhaupt ahnung hat da groß mitzuschreiben, oder vlt auch vorher lesen und schauen ob jemand die gleichen gedanken wie "ich " hatte, dem man dann nur noch ein + gibt, aber hey das machen höchstens 10-20% der Deutschen, ich denke da wird ein Virus übertragen den bei der Herstellung des menschlichen Körpers noch keine Sicherheitsbarriere gewachsen ist.
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:29 Uhr von Fischgesicht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mario: richtig, freie meinungsäußerung. das habe ich dann auch damit getan.

ich selber zähle zu den menschen die dreimal überlegen bevor sie was quatschen. ich für mich kann selber sagen und ich denke auch für viele andere, dass jeder selber wissen muss was für ihn das beste ist. pauschal ist nie gesagt, das und das ist super für den körper. ich kenne leute, die sich bei fisch sofort übergeben müssen. warum sollen sie zwangsweise fisch essen, wenn der körper dies nicht akzeptiert?
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:33 Uhr von strausbertigen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles nur: eine Sache, welche Wirkung man den Sachen ZUSPRICHT, denn den komischen Polareskimos gehts auch mega gut und die ernähren sich nur von irgendwelchen Rentieren und Fisch und sonst gar nix...Obs, Gemüse und schon 10 mal keine Früchte essen die. Oder frag mal die Herrschaften auf Okinawa was die so ausser Reis und Huhn und wenigen Sprossen noch so essen....fast nix! Rede ich heute jemandem eine positive Gemütswirkung durch Karotten ein, wird das so sein.....genau so wie MEnschen die glauben dass man eine Lungenentzündung durch ein offenes Fenster mit etwas Zug bekommt und die es danna uch noch tatsächlich bekommen *lol* im Ernst!
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:27 Uhr von Asasel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gesunde Ernährung in Sachen Getränk, der gute alte
"Hopfen-Blüten-Tee". (In Fachkreisen auch Bier genannt.)

:-)
Kommentar ansehen
10.08.2010 13:15 Uhr von KnutElch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Scharfe Pepperoni!
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:13 Uhr von Mittelextremist
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Zitat"Nüsse und Rosinen im Studentenfutter und Bananen zum Beispiel regen die Bildung von Botenstoffen im Gehirn an."

...wenn man das alles in den Arsch steckt, wird also diese Bildung von Botenstoffen im Gehirn angeregt? Und das soll gut für die Gesundheit auswirken? *ironie-off*

[ nachträglich editiert von Mittelextremist ]
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:32 Uhr von Meepo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mittelextremist: Wenn du nicht weißt was Ironie ist, versuche nicht sie zu benutzen. Und wenn du eh dazu sagst, dass etwas Ironie ist, macht Ironie keinen Sinn.
Sich Nüsse in den Arsch zu stecken ist keine Ironie, sondern dumm.
Kommentar ansehen
11.08.2010 11:19 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glücklich macht das was schmeckt... so einfach ist das!

da gebraucht es keiner studien, keinem langen palaver, noch sonst irgendwas!

ich kann mir nicht vorstellen dass jemanden das essen glücklich und zufrieden macht, wenn er an einer karotte rumkaut, die ihm überhaupt nicht schmeckt und er es nur tut, weil andere sagen, dass es angeblich gesund sei oder glücklich macht.

übrigens: im 2. weltkrieg und auch diversen anderen kriegen hat man soldaten absichtlich auf fleischentzug gesetzt, damit ihr gemüt aggressiver ist.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?