09.08.10 15:09 Uhr
 775
 

Viele Diabetiker können in ihrer Krankheit etwas Positives sehen

Obwohl die Krankheit Diabetes viele Einschränkungen im Leben bedeutet, können viele Patienten in der Krankheit dennoch einen positiven Aspekt sehen. Besonders die Patienten mit einer Diabetes des Typs II, die ja nicht wie bei Typ I meist angeboren ist, gewinnen nach der Diagnose an Lebensqualität.

Der Diabetes-Ratgeber hat nun in einer Studie bestätigt, dass 74 Prozent durch die Diagnose ihren Alltag so umgestellt haben, dass sie nun gesünder leben. 75 Prozent der Patienten Essen seit der Diagnose gesünder und treiben mehr Sport.

Die Naturheilkunde betont schon seit langer Zeit, dass man gerade Diabetes Typ II durch seine Lebensweise stark positiv beeinflussen kann. Dadurch muss die Krankheit oft nicht einmal mit Medikamenten behandelt werden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Gesundheit, Krankheit, Ernährung, Diabetes, Diabetiker
Quelle: www.heilpraxisnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 22:07 Uhr von wildmieze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, ok betrifft hauptsächlich Typ-II-Diabetiker .. ich hab als Typ-I-Diabetiker beim Lesen der Überschrift nämlich erstmal mit dem Kopp geschüttelt.
Ich sehe auch nach 20 Jahren immer noch nix Positives daran, mir 4-6mal am Tag in den Finger und in den Bauch zu stechen (bevors einer sagt: Dauer-Nadel im Bauch für ne Pumpe isses für mich auch nicht). Dazu dann die elende Rechnerei mit den Kohlehydraten oder beim Sport .. oder der Frust, wenn man mitten in der Stadt Hunger auf ein Eis kriegt und feststellt, daß man sein Insulin zu Hause vergessen hat .. >.<
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:42 Uhr von Birjand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann in meiner Krankheit auch etwas Positives: sehen.

Ich bin Typ I. Und im Gegensatz zu wildmieze habe ich Null Probleme damit.

Eher im Gegenteil. Ohne den Zustand der "bedingten Gesundheit" würde ich schon längst doppelt so viel wiegen wie jetzt. Ich kann Alles machen, was andere auch machen!

Aber was ich nicht mache: Ich lebe nicht dauernd "gesund"! Und das ist richtig gesund!

Ich messe vier Mal am Tag! Oder auch mehr, wenn ich zu anderen Zeiten Hunger habe!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?