09.08.10 14:37 Uhr
 2.053
 

Vorbild Bienenauge: Neu entwickelte Kamera hat Sichtfeld von 280 Grad

Facettenaugen sind äußerst empfindlich und ermöglichen Insekten ein ungewöhnlich großes Blickfeld. Wolfgang Stürzl vom Exzellenzzentrum "Cognitive Interaction Technology" der Universität Bielefeld entwickelte mit seinem Team ein leistungsfähiges Kamerasystem, das auf einem ähnlichen Prinzip basiert.

Grundlage dieser Optik ist eine 23 Millimeter durchmessende Kugel aus Acrylglas. Sie ist durchsichtig und lässt daher seitlich einfallende Lichtstrahlen auf ein inneres System aus gewölbten Spiegeln treffen, wodurch das Licht auf einem Chip gebündelt wird. Zwei Linsen ergänzen die Kameraoptik.

Die 40 Gramm schwere Kamera erreicht dadurch ein Sichtfeld von 280 Grad. Ihre Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Beispielsweise können Wissenschaftler mit ihrer Hilfe das Verhalten von Insekten untersuchen. Der Einsatz im Rahmen ziviler und militärischer Robotertechnik ist ebenfalls denkbar.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kamera, Auge, Vorbild, Insekt, Optik, Sicht
Quelle: www.weltderphysik.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 14:37 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das menschliche Blickfeld beträgt im besten Fall etwa 180 Grad. Die neue Entwicklung ist schon recht interessant. Sie ist sehr klein und leicht, wodurch sie geradezu prädestiniert für den Robotereinsatz wäre: Ich denke da in erster Linie an kleine Bergungsroboter, die unzugängliches Gelände untersuchen. Aber höchstwahrscheinlich hat der militärische Einsatz mal wieder Vorrang.
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:52 Uhr von kingmax
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
damit auch etwas sex in der news ist: diese kamera eignet sich hervorragend für spanner. einfach links fotografieren und die heisse nackte strandnachbarin ist im kasten. wo ist der sex ? ja zuhause am pc fünf gegen eins....
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:04 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei bestimmten Spinnenarten: nützt das Facettenauge nicht so viel weil sie nur einen Gewissen Ausschnitt betrachten können und nicht das ggesamte Auge mit einmal.

Aber ich denke die Technik wird da keine Probleme bekommen.
+++++
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:10 Uhr von Praggy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klar wie immer: militärische nutzung. das ist der motor, der alles antreibt. industrielle/privatnutzung ist doch nur ein nebenbeieffekt.
Kommentar ansehen
09.08.2010 21:43 Uhr von Sopha
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
leeson: ich raff die aussage nich ganz....So wie ichs versteh meinste das Spinnen kein peripheres Sehen beherschen?!...Wobei deine ganze Aussage invalid ist, da Spinnen Spinnen sind und eben keine Facettenaugen haben :D


Super sache so ne Kamera :P
Kommentar ansehen
10.08.2010 03:02 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Allerdings würde dies noch besser funktionieren, wenn man diese Idee mit einem Facettenchip kombiniert und die verschiedenen Bilder zu einem zusammenrechnet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?