09.08.10 13:07 Uhr
 2.098
 

Italien: Harte Strafen für Motorradfahrer bei Verkehrssünden

Harte Strafen drohen Motorradfahrern bei Regelverstößen in Italien.

Selbst eigentlich geringfügige Vergehen, wie das Fahren ohne Helm, können zwischen 74 und 299 Euro kosten und zudem einen Verlust des Motorrads für bis zu 60 Tage bedeuten.

Ähnlich hoch bestraft wird z.B. einhändiges Fahren oder akrobatische Kunststücke wie das Fahren auf einem Reifen, dem sogenannten Wheely.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Italien, Strafe, Verkehr, Motorradfahrer, Verkehrssünder
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 13:30 Uhr von maretz
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
und: was ist daran jetzt ne News? Das steht beim ADAC u.a. schon extrem lange.

Und ganz ehrlich:
-> Fahren ohne Helm: Die Strafe kann gar nicht hoch genug sein!

-> Wheelys an der Ampel: Sorry, Vollpfostenalarm! Sieht weder Cool aus noch bringt es was - sondern wirkt nur lächerlich! Himmel - nen Mopped aufs Hinterrad zu bekommen is ja auch DAS kunststück. Fast so kompliziert wie das "auf den Tank setzen". Nem kleinkind den Lolli wegnehmen liegt übrigens auf demselben Schwierigkeitsgrad...

-> Einhändiges Fahren: War beim ADAC das einzige was mich wirklich etwas überrascht hat. Allerdings nach der Begründung (zuviele Leute die mit dem Arm dann versehentlich an der Handtasche von irgendwelchen Fußgängern "hängengeblieben" sind - und sich das evtl. Schmerzensgeld dann direkt aus der Tasche genommen haben) auch nachvollziehbar.

Was an der News falsch ist: Das Mopped darf bis zu 90 Tage "eingezogen" werden (die alte Regelung des kompletten Einzuges gibt es nicht mehr). Und auch wenn ich selbst nen Mopped fahre so würde ich sogar hoffen das die so eine Regelung auch in D mal für grobe Verstöße einführen. Wenn man dann meint man muss mit 150 über die Landstrasse dann kann man eben danach mal 2-3 Monate aufs Mopped verzichten. Das wäre für die meisten schlimmer (weil dann die Saison praktisch gelaufen ist) als 100-200 Euro Strafe. Alleine schon weil man äusserst dämlich dasteht wenn man dann zum Kumpel mit dem Auto fährt "*schnief* - die haben mein Mopped für 60 Tage eingezogen...*seufz*" -> die Lacher hat man sofort auf seiner Seite...

Und was man nicht vergessen darf: Auch in IT sind die Polizisten "menschen". D.h. sehen die das man beim Anfahren versehentlich aufs Hinterrad kam (von der Kupplung gerutscht o.ä.) dann werden die das auch so akzeptieren. Wenn man nur nen anderes Mopped grüßt dann gibts auch keine Strafe (oder wenn man sich kurz das Visir sauber macht). Nur wenn man meint man muss da die Sau rauslassen -> dann muss man eben dafür zahlen... Und da sehe ich persönlich auch kein Problem drin...
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:28 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und in der Praxis? in weiten Teilen Italiens werde Ampeln komplett ignoriert, blinkende Deko sozusagen...

http://www.infonegocio.com/...
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:36 Uhr von maretz
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja - in der Praxis sieht das so aus: Hast du nen italienisches Kennzeichen dann ist es den Cops zimlich egal was du machst. Hast du nen anderes (insbesondere Deutsches) Kennzeichen dann bist du ne fahrende Sparbüchse. Deutschland ist dabei besonders gern genommen - weil die Tickets da wirklich vollstreckt werden (nen Auto aus der Ukraine o.ä. lohnt sich ja nicht... Entweder legen die vor Ort das Auto still (ggf. mit nem Restwert von 100 Euro) oder die lassen den eben so ziehen - DA bekommst du einfach keine Kohle...).

Aber ich würde sagen das ist nicht auf Italien beschränkt - sondern gilt in nahezu jedem ausland. Und in Deutschland gilt das natürlich auch für ausländische Fahrer - da tun die sich alle nichts! Zumal man ja auch immer einen Vorteil hat: Was willst du machen? Wiederspruch bei nem Ticket für 80 Euro einlegen? Ok, dann musst du da vor Gericht erscheinen. Das ist teurer als das Ticket -> also lässt du es bleiben und zahlst...
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:17 Uhr von Iruc
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ich finde die Strafen vollkommen okay denn solche Kunststücke und Gefährdungen sollten im Straßenverkehr nicht vorkommen.

Aber zum Kollegen " maretz" wenn die "künststücke alle so einfach und kontrollierbar sind und auf dem niveau liegen, einem Kind den Lutscher zu klauen, wieso sollte man sie dann verbieten ? Wenn sie so einfach und beherrschbar sind, dann kann man sie doch ruhig erlauben. wieso keine keine wheelies und stoppies im straßenverkehr wenns so einfach ist. DENK MAL NACH !

Und zu der Italien-Sache ist nur soviel zu sagen: ganz großer Klischee-Alarm, es ist dort vll etwas lockerer aber im Großen und Ganzen wie hier in Deutschland. Auf dem Land fährt jeder Bauer ohne Helm und trifft die Polizei abends in der Ortskneipe. Und so ist es dort auch. In den ländlichen Gebieten kennt man sich und verhält sich wie hier.
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:36 Uhr von maretz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@iruc: glaub mir - ich denke schon nach.

Mal zu den Fakten: Ich hab nen Mopped mit ca. 200 KG und 150 PS. Was meinst du - wie schwer ist es so ein Ding aufs Hinterrad zu bekommen? Stimmt -> dermaßen leicht das es schon schwerer ist dem Kind den Lolli zu klauen!

Und was ist daran schwer "beherrschbar"? Die Maschine rollt gradeaus - auch auf dem Hinterrad. Solang man nicht das Gas überreisst passiert da rein gar nichts - und du hast ca. 60 Grad lang zeit das Gas etwas zurückzunehmen.

Von daher sind solche "Stunt-Einlagen" einfach nur lächerlich! Die haben nichts mit "fahren können" zu tun - im Gegenteil. Selbst nem Anfänger kann es passieren das die Kiste sich aufs Hinterrad stellt - weil der einfach beim Anfahren zuviel Gas gegeben hat. Das ist ähnlich wie beim Auto mit "quietschenden Reifen" losfahren. Kein Problem, kann nem Anfänger passieren. Wirkt aber sonst nur lächerlich...

Und warum ist es verboten?
a) Weil die Maschine dadurch natürlich nicht so gut beherrschbar ist. D.h. ausweichen ist schwer weil du das lenkende Rad nicht am Boden hast.

b) Weil du beim Bremsen nur eine Bremse mit Wirkung hast

c) weil du idR. grade in Ortschaften dabei die Geschwindigkeit DEUTLICH überschreitest (von 0 auf 50 dauert ja grad mal 1 - 1,5 Sekunden bei nem großen Mopped!).

Achso - und nur nebenbei: Es ist nicht überall verboten auf dem Hinterrad loszufahren. In Deutschland z.B. ist das sogar erlaubt (da nichts im Gesetz steht was es verbietet) solange ich eben keinen anderen gefährde UND die Geschwindigkeit einhalte. Guck mal in die StVO -> du findest dort NIRGENDS einen Satz das beim Mopped beide Räder am Boden sein müssen... Das es auch hier trotzdem lächerlich ist steht auf nem anderen Blatt...

Aber das hat NICHTS damit zu tun das man besondere Fahrfähigkeiten haben muss um sowas hinzubekommen. Wie gesagt - es wirkt einfach nur lächerlich. Und von daher kann ich gut damit leben das die auch hohe Strafen auf sowas geben...

Und auch das auf dem Tank bei der Fahrt sitzen. Das einzige was du da machst was gegen die StVO verstößt: Deine Fußbremse ist idR. nicht erreichbar. Aber das hat nichts damit zu tun das es erstaunlich schwer wäre.

Und du scheinst mich falsch zu verstehen: Ich bin nicht dafür das man solche Stunts im Straßenverkehr macht. Ich sage lediglich das es weder Cool noch sonstwie positiv wirkt. Jedem Anfänger kann der Wheelie versehentlich passieren - genauso wie der Stoppie (einmal die Handbremse zu stark gezogen und los gehts). Und genau da ist das Problem: Die Leute die sowas machen glauben eben das andere da hinterhergucken und staunen was der alles kann...
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:47 Uhr von 1gnt23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maretz: es ist keine direkte kritik, sondern mehr ne frage...

du hattest was geschrieben von:
Wenn man dann meint man muss mit 150 über die Landstrasse dann kann man eben danach mal 2-3 Monate aufs Mopped verzichten.

und

Alleine schon weil man äusserst dämlich dasteht wenn man dann zum Kumpel mit dem Auto fährt.

Wird nicht die komplette Pappe eingezogen?
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:54 Uhr von maretz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@1gnt23: Das kommt drauf an wieviel du zu schnell bist und was genau du machst.

Und selbst wenn dann ist der Führerschein ja nicht zum fahren nötig (das Mopped startet auch wunderbar ohne das man nen Lappen hat!). Aber wenn das Mopped weg ist DANN hat man Probleme... Und mal eben vom Kumpel die Maschine leihen? Ohne Lappen auch schwer weil ich auch meinen Lappen abgebe wenn ich jemanden ohne FS fahren lasse...

Ganz davon abgesehen kannst du beim Lappen abgeben ja auch in grenzen den Zeitraum aussuchen. Wenn aber das Mopped dir vor Ort abgenommen und für 60 Tage zwangsgeparkt wird dann machst du nen dummes gesicht - aber mehr nicht. Eben per Handy dann beim Kumpel anrufen und dich abholen lassen - während der dich gepflegt auslacht. DAS ist dann ne schlimmere Strafe als 100 Euro! (Die nächsten Motorrad-Treffen kannst du als Sozius mitmachen UND dir noch anhören wie dich die Kumpels auslachen...). Und nebenbei wirkt das auch Nachhaltig - selbst in der nächsten Saison hast du noch die Lacher auf deiner Seite soweit das Thema aufkommt...

Wobei man das ja durchaus kombinieren kann - wer meint er muss zuviel Unsinn machen kann auch gerne mal den Lappen für einige Wochen / Monate auf Urlaub legen... das eine schliesst das andere ja nicht aus...
Kommentar ansehen
09.08.2010 18:08 Uhr von rocker48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: du bist so ne dumme nuss dir solle man den arsch mit nem hinterreifen aufbrennen
Kommentar ansehen
09.08.2010 19:49 Uhr von Iruc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rocker48 die dumme nuss bist du....

maretz hat sich nunam l etwas falsch ausgedrückt, meiner meinung nach aber ich weiß was er damit meint.

Ich fahre selber Motorrad von klein bis groß war da auch schon alles dabei.

Ich glaube auch nicht das du ne Strafe bekommst wenn du deine verkrampfe Position mal lockerst, sondern eher wenn du lange Strecken mit einer Hand zurücklegst, die über ein aufrichten oder Kratzen hinaus gehen.
Kommentar ansehen
09.08.2010 21:00 Uhr von rhubby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war gerade dort: und musste sehen, das es noch viel mehr Verstösse gibt.
Wenn die das durchziehen, dann ist Italien bald schuldenfrei.
Kommentar ansehen
10.08.2010 01:41 Uhr von Burn3r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas: sollte man definitiv auch in Deutschland einführen dann gäbe es vielleicht weniger tödliche Unfälle.
Kommentar ansehen
10.08.2010 06:56 Uhr von maretz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rocker48: solltest du in diesem Leben es noch schaffen den aufrechten gang zu lernen - dann können wir uns gerne unterhalten. Sollte deine einzig verbale kommunikationsfähigkeit auf versuchten Beleidigungen basieren - dann würde ich sagen das wir das besser lassen. Ich habe nämlich nicht vor mich auf dein Niveau runterzubewegen - du magst auf dem Level auch mehr Erfahrung haben...
Kommentar ansehen
10.08.2010 10:48 Uhr von datenfehler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
zurecht Gefährdung von Menschenleben sollte noch härter bestraft werden. Motorrad-Schein weg auf Lebzeiten wäre auch nicht verkehrt.
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:55 Uhr von Iruc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
da hat er recht: @Funk-a-Tronic: das hört man immer wieder, aber soweit ich weiß bezieht sich das auf die Autounfälle, bei Zweirad unfällen bin ich mir da nicht sicher.

Aber um die UNfallrate noch weiter zu senken, na dafür brauch diese Strafen niemand ! Wie viele Unfälle passieren in der Realität, durch, Wheelies, einhändig fahren, oder auf dem Tank sitzten. Ich behaupte außer das das Mopped umfällt keiner!

Ich habe letztens einen Bericht gesehen wodurch die schwerer Zweiradunfälle entstehen. Sehr Sehr oft, dadruch das die Siluette vor oder hinter einem Auto auf der gleichen Spur verschwindet, dadurch das der Autopfahrrer den Zweiradfahrer falsch einschätz ( Geschwindigkeit). Daran sollte gearbeitet werden, sowas könnte man in der Fahrscule wunderbar lehren. Natürlich müssen auch die Motorradfahrer rücksich nehmen, sie sind nunmal dünner und schwerer zu erkennne, länger im totenwinkel und schneller.

Aber die Strafen besonders auf diese Kunststücke sind zwar angemessen verhindern aber keine Unfälle.
Kommentar ansehen
10.08.2010 16:27 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
datenfehler trollt wieder: weg hier.

aber sonst ist bei euch noch alles klar, das moppedfahrer zu über 70% NUR von dosen umgenietet werde und dadurch sterben will niemand merken ^^

[ nachträglich editiert von Onkeld ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?