09.08.10 12:34 Uhr
 427
 

"Call of Duty 7" hat mehr Vorbestellungen als sein Vorgänger

Bei Bekanntgabe der positiven Geschäftszahlen von Activision Blizzard wird weiterhin auf Erscheinung des Shooters "Call of Duty: Black OPS" gesetzt, auch wenn die Konkurrenz mit EAs "Medal of Honour" immer mehr Gefallen bei den Spielern findet.

Bereits jetzt gibt es weit mehr Vorbestellungen als für den Vorgänger "Modern Warfare 2", der dem Unternehmen einen Großteil seines Umsatzes von insgesamt 986 Millionen US-Dollar bescherte.

Sehr beliebt scheint das Spiel auch bei Programmierern zu sein, so sollen bei dem Konzern bereits 5.000 Bewerbungen eingegangen sein, von denen 60 angenommen wurden.


WebReporter: chaostheory
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: 7, Call of Duty, Vorbestellung, Activision Blizzard, Call of Duty 7, Geschäftszahl
Quelle: www.golem.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 12:34 Uhr von chaostheory
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin ja mal gespannt, ob in Call of Duty: Black OPS wieder so ein unnötiges Gemetzel wie in Modern Warfare 2 vorkommt. Dieser Alleingang von Activision und IW bringt die ganze Spielindustrie in Verruf.
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:02 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wow: ich war zwar nie ein besonders großer CoD-Fan, aber der Trailer...

Wow, wie geil ist das denn?
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:18 Uhr von DichteBanane
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Chaostheory

welches unnötige Gemetzel bitte sehr ??? Wenn du die Flughafen Mission meinst du kannst sie ja auch skippen oder dir einfach dei Deutsche Version kaufen ....

BZw was erwartest du von einen Ego-Shooter sollen die sich mit blumen bewerfen oder was ... rofl

Das game ist von vorne rein ein Renner weil es wieder dedicated Server zulässt und nicht diesen iwnet kack .... hat

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?