09.08.10 12:20 Uhr
 920
 

Frankfurt/Main: Dreifacher Vater von Sportler niedergestochen

Unfassbares hat sich am Sonntagnachmittag am Main-Ufer der Stadt Frankfurt abgespielt. Eine fünfköpfige Familie, die mit ihren Fahrrädern unterwegs war, hielt am Ufer an.

In der Nähe machte ein Mann sportliche Übungen in einer Grünanlage. Eines der drei Kinder ging zu dem Sportler und wollte mit ihm reden. Aus einem unbekannten Grund bricht zwischen dem Familienvater und dem Sportler ein Streit aus.

Der Sportler zog ein Messer und stach damit dem 46 Jahre alten Familienvater mehrfach in den Rücken. Der Täter floh nach seiner Tat und konnte noch nicht verhaftet werden. Der Vater wurde schwer verletzt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sport, Streit, Frankfurt, Messer, Körperverletzung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 12:33 Uhr von One of three
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Au weia Warum hat ein "Sportler" ein Messer dabei?

Was mich aber mittlerweile immer mehr aufregt ist die "Social-Network"-Schei**e hier.

"Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt"

Nein verdammt nochmal - mir gefällt es keinesfalls, dass jemand niedergestochen wurde!

So liest sich dieser hirnlose facebook-Müll nämlich auch!

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
09.08.2010 12:46 Uhr von penetrada
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2010 12:52 Uhr von aknobelix
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@penetrada: wie du rum läufst ist mir egal,denn wenn schon gewisse elemente auf mich zukommen,bereite ich mich instinktiv auf einen schlagabtausch vor :-)

meist wechselns aber die straßenseite,ich glaub die mögen meinen großen schwarzen hund nicht.

[ nachträglich editiert von aknobelix ]
Kommentar ansehen
09.08.2010 12:52 Uhr von BessaWissa
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@M123: hää? Was ist dein Problem?
Kommentar ansehen
09.08.2010 12:58 Uhr von pHaT-ete
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
"Südländische Typ" - ist doch wie immer und die gehen nirgendwohin ohne Waffe. Staune das Frau und Kinder wohl auf sind. Stiche in den Rücken läßt auch wieder auf einen miesen Feigling schließen.

Armes Deutschland
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:16 Uhr von DerTuerke81
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@aknobelix: ohne deine Täterbeschreibung würde der täter sicher nicht gefunden werden

danke das du der polizei hilfst was würden wir nur ohne dich machen
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:38 Uhr von omar
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@aknobelix: Deine vorurteil-behafteten Kommentare finde ich einfach nur bemitleidenswert.
Hast du keine Freunde mit Migrationshintergrund?
Komm nach Stuttgart und ich lad dich auf ein Bier ein...

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:54 Uhr von aknobelix
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@ omar: ich lad dich auf ein Bier ein...


ich könnte ja mal vorbeikommen-schreib mich hier an und wir machen einen drauf-dazu benötige ich nur einen ort-so richtig abgelegen damit die islamisten dich nicht beim bier trinken sehen....

weißt ja,echt gefährlich diese wahnsinngen.wenn die nichts alleine auf die reihe bringen,dann kommens die mit ner ganzen armee und vielen messern-das wäre für uns dann doch zuviel werter omar.....
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
wegen was für einem Pille-Palle: manche Menschen sich gegenseitig an die Wäsche gehen:

"Eines der drei Kinder hatte den mit sportlichen Übungen beschäftigten Mann gefragt, was er da tue. Dieser fühlte sich anscheinend provoziert, es kam zu einem Streit zwischen den Männern. Der Täter zog ein Messer und verletzte den 46-Jährigen am Rücken."

http://www.mittelhessen.de/...

wo der schwerbewaffnete Unterschichtler herkommt spielt zwar keine Rolle, scheint für viele aber als einziges Thema zu genügen.
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:31 Uhr von theG8
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@U.R.Wankers: Für das Opfer und seine Familie interessieren sich die einschlägigen Hampelmänner mit den braunen, zugeschissenen Mützen hier auf SN nicht. Selbst ´ne Gipsfigur als Geschädigter wäre ihnen recht, schön verallgemeinernd gegen "Ausländer" (auch nur Menschen) zu hetzen. Nur Argumentieren können sie, wie Du siehst, nicht wirklich... Aber das merken sie garnicht.
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:40 Uhr von aknobelix
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ theG8: ich brauche mein mitleid hier nicht zum ausdruck zu bringen,oder ist hier irgendwo ein kondolenzbuch?

ich mache mir mehr gedanken wie so mancher schmutzfink hier und man darf davon ausgehen,das opfer jeglicher gewalt mein aufrichtiges mitleid haben.

den braunen sumpf kannste dir dahin schieben wo die sonne niemals scheinen werde.
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:57 Uhr von omar
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@aknobelix: Mein Angebot ist ernst gemeint.
Dein Weltbild vom radikalen Moslem oder Aggro-Südländer hat nichts mit der Realität zu tun.
Ausländerkriminalität ist ein Schlagwort, welches meist nicht im richtigen Kontext verstanden wird.
Ich selbst bin übrigens gerne Agnostiker, und ich lass mich nicht gerne in Schubladen stecken.
Ich trinke gern mal ein Bier (oder mehr) und mag auch Salami und Schinken.
Und auch wenn meine Eltern das doof finden und stänkern, so juckt mich das wenig. Ich lass es dann halt sein, wenn die dabei sind. Aber nur aus Respekt, nicht weil ich was verstecken muss.
In Deutschland leben so viele Muslime. Wenn an den Vorurteilen was dran wäre, müssten hier alle Nase lang Anschläge passieren.... Merk aber nichts davon. Und Du?
Kommentar ansehen
09.08.2010 15:18 Uhr von theG8
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@aknobelix: "den braunen sumpf kannste dir dahin schieben wo die sonne niemals scheinen werde." ... WIRD, nicht WERDE! Aber an sonsten kann ich nur sagen:

Na klar, wohin denn sonst? Genau da gehört der braune Sumpf ja auch hin! Also, dass Du mir da zustimmst, hätte ich zwar nie erwartet, aber es zeigt, dass da scheinbar noch ein Funken Intelligenz existieren... weiter so!
Kommentar ansehen
09.08.2010 15:22 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ omar dann solltest du dir mal die Kriminalitätsstatistik beim BKA ansehen. Und selbst diese spiegelt nicht die realen Zahlen wieder da alle Ausländer mit deutschen Pass automatisch in die deutsche Straftäterstatistik fliessen. Man schönt die Zahlen schon wo es geht damit der Unwille der Deutschen nicht aufkeimt, allerdings lässt sich das ganz schlecht ganz verstecken. Ich meine wenn eine Minderheit 50% der Morde begeht dann läuft irgendwas schief hier.

Man hofft das nicht alle "Südländer" so sind, man sagt sich "es sind ja nicht alle so aggro es gibt auch noch gute" allrdings muss man die wohl eher suchen.
Verallgemeinerung ist normal, das betrifft nicht nur Ausländer die sich wie Sau in Deutschland benehmen, sondern auch Deutsche die sich im Ausland wie Sau benehmen, da sagen dort nämlich auch die Einheimischen das die Deutschen alles Idioten sind.
Kommentar ansehen
09.08.2010 15:29 Uhr von theG8
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@omar: Ich glaube, hier auf SN existieren ein paar "Braunkäppchen", bei denen Deine Versuche wesentlich erfolgsversprechender angelegt wären, als bei diesem Hohlbrot...
Aber nice, dass Du es wenigstens versuchst! Ich kann mich Dir da nur anschließen. Die Leute muslimischen Glaubens in meinem Bekannten/Freundeskreis halten das im Übrigen sehr ähnlich mit ihren Familien (also denjenigen, die nicht sowieso schon "westlich" eingestellt sind), wie Du es geschildert hast. Und was soll ich sagen... es funktioniert.
Kommentar ansehen
09.08.2010 15:31 Uhr von Hirnfurz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Bei der fünfköpfigen Familie: war mir schon alles klar. Aber egal.

Kann mir vorstellen, wie das gelaufen ist. Stefan* steigt vom Rad und geht zu dem Sportler. "Ey du Hu**nsohn, was massu für beschi**ene Verrenkungen hier im Park! Bissu behindert odda was!" Dann hat er vielleicht noch was über die Mutter gesagt, der Sportler haut Stefan* in die Frä, Vadda kommt, die 2 stressen sich an, Vater sagt noch mehr über die Mutter und dem andern reisst die Hutschnur. Habs schon kommen sehen, dass einem mal die Nerven durchgehen, kann ja gar net anders mehr sein irgendwann.

*Name wurde von der Redaktion geändert
Kommentar ansehen
09.08.2010 15:35 Uhr von theG8
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Sorry, ich kenne "die Bösen" FAST nur aus den Medien. Den Teil, den ich aus beobachteten Situationen kenne, deckt sich mit der Anzahl der Deutschen, die geistig auf dem selben Level sitzen und überall Stress machen müssen.
Du siehst also: Unsere Erfahrungen gelten scheinbar nicht überall... Ausserdem sind sie extrem subjektiv... evtl. nochmal überdenken?!?
Kommentar ansehen
09.08.2010 15:56 Uhr von Earaendil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@hirnfurz: da is dir aber einer entwichen was?^^


nur weil jemand was "sagt" hat keiner das recht, ihn mit nem "messer" zu bearbeiten...von hinten in den rücken...

lauch
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:14 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm da hat wohl der Sportler das mim Messer wohl verwechselt, zum Messen benutzt man andere Sachen...

Ein Messer bei einem Sportler mag wohl auf Typen diskutierter Art hinweisen, aber man muss auch die Frage stellen, warum es zum Streit zwischen den Personen kam. So wie es in der News beschrieben ist, koennte man denken, dass dieses Mal das von Seiten des Vaters ausging...
Man stelle sich vor, Vater holt Tochter mit einem Satz vom Sportler weg, welcher diesem nicht gefallen hat...kann nun was rassistisches gewesen sein oder der Angreifer fuehlte sich (mal wieder) in seiner Ehre gekraenkt...hier sollte man aber abwarten, bis raus ist, wie es zum Streit kam....
Kommentar ansehen
09.08.2010 17:37 Uhr von omar
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Das ist gefährliches Halbwissen, was du da von dir gibst.
Die Statistiken müssen sehr differenziert betrachtet werden.
Das BKA hat eine Kriminal-Statistik, welche viele Lücken und Fehlerquellen aufweist.
z.B.:
• Verdächtige sind nicht gleich Verurteilte (Ausländer werden, wie du ja aus eigener Erfahrung bestätigen kannst, schneller verdächtigt als Deutsche => "Tatverdachteffekt")
• Touristen und illegal eingereiste werden in den gleichen Topf geworfen, wie legal hier lebende Migranten
• Manche Verbrechen können fast nur von Ausländern begangen werden (Asyl- und Aufenthaltsrecht)

Siehe auch:
http://www.bpb.de/...
"Irreführend in der Kriminalstatistik ist zweitens die fehlende Unterscheidung zwischen Ausländern, die zur Wohnbevölkerung in Deutschland gehören (und die mit dem Vorwurf besonderer Kriminalität diskriminiert werden sollen), und illegalen, durchreisenden, vorübergehend in Deutschland lebenden Personen. Grundtatsache ist, dass integrierte Ausländer in Deutschland, und sie bilden die überwältigende Mehrheit, nicht öfter mit dem Gesetz in Konflikt kommen als Deutsche. Ein Viertel bis ein Drittel der Ausländer, die in der Kriminalstatistik erscheinen, sind dagegen Touristen, Illegale und alle, die ausschließlich zum Zweck ungesetzlicher Taten (Diebstahl, Raub, Drogenhandel, Prostitution und Zuhälterei, Schmuggel) ins Land einreisen. International operierende Verbrecherbanden können allenfalls in vordergründiger demagogischer Absicht mit den Ausländern verglichen werden, die zum Teil in dritter Generation in Deutschland leben. "

Tatsache ist, dass keine gesteigerte Kriminalitätsrate bei "Nicht-Deutschen" ethnisch oder national belegbar ist.
Im Gegenteil, Ausländer sind im Prinzip gesetzestreuer!
"Experten verweisen außerdem darauf, dass Kriminalstatistiken nur aussagefähig sind, wenn das Sozialprofil der Täter bzw. Tatverdächtigen in die Betrachtung einbezogen wird. Als Ergebnis einer differenzierenden Auswertung der Kriminalstatistik ergibt sich, dass die Kriminalität der ausländischen Wohnbevölkerung (Arbeitsmigranten) gegenüber vergleichbaren deutschen sozialen Gruppen geringer ist. Ausländer, die ständig in Deutschland leben, sind also gesetzestreuer als Deutsche in gleicher sozialer Position."

Folgende Links helfen dir sicher auch weiter:
http://www.isoliert.de/...
http://www.loester.net/...


Tatsache ist, das Ausländer verstärkt zu Risikogruppen gehören. Damit meine ich, dass diese häufiger von Armut, Sprachproblemen, niedrigem Bildungsstand und Integrationshürden betroffen sind. Daher sind diese auch mehr dem Risko ausgesetzt, straffällig zu werden.
Verglichen mit Deutschen aus dem gleichen sozialen Umfald ("Unterschicht") sind sie sogar weniger häufig straffällig.
Kommentar ansehen
09.08.2010 18:58 Uhr von HorstVogel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das es sich um einen Südländer handelt steht in der Polizeifahndung wird in der Presse aufgrund PC weggelassen.

Hat die dumme dt. Steuerzahlerkartoffel eh nicht zu interessieren.
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:19 Uhr von omar
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Danke für die Minuse Gefällt mir, dass meine Meinung einfach nur mit einem Minus abgestraft wird, weil euch dir Worte für einen sinnvollen Dialog fehlen.
Kommentar ansehen
11.08.2010 00:25 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Messer sollte jeder dabei haben: sind ja viele Kinderschänder unterwegs und U-Bahn-Killer.
Kommentar ansehen
20.08.2010 12:06 Uhr von MrKnochensack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@omar: ich muss echt sagen hut ab dass du den braunen hier die offene hand austreckst und nicht nur frieden sondern freundschaft anbietest.... Hat echt Respekt verdient

Und an euch hohle Phrasenklopfer da habt ihr schonmal einen von uns bösen Ausländern (ja ich bin auch zur Hälfte einer....ohoho unreines Blut...^^) der zeigt dass wir nicht so sind wir ihr es "befürchtet" und ein Musterbeispiel dafür ist wie viele in diesem Land besser integriert sind als manche Deutsche .... und bietet euch sogar noch an sich mit euch an eine Tisch zu setzen und ihr schlagt das Angebot einfach aus und verzapft hier weiter euren geistigen Dünnschiss ?!?!?

Aber in einem Punkt muss ich dann den ganzen Antiausländerspammern recht geben ....
Deutschland geht vor die Hunde!!!
nur ob Migranten daran Schuld sein sollen lass ich mal dahin gestellt...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?