09.08.10 10:54 Uhr
 240
 

Regierung einigt sich: Atommeiler bekommen längere Laufzeiten

Im Streit um die Laufzeiten der AKW in Deutschland, hat sich die Regierung nun offenbar geeinigt. So sollen durch schärfere Vorschriften neue Kraftwerke noch Jahrzehnte laufen, alte dagegen schnell vom Netz genommen werden.

Kernpunkt der Einigung ist ein Konzept, wonach neuere Kraftwerke am Netz bleiben dürfen, wohingegen alte Kraftwerke aufgrund der Finanzierbarkeit vom Netz müssen. Diese sicherheitstechnisch nachzurüsten lohnt sich für den Betreiber einfach nicht.

Das bestehende Atomgesetz erlaubt es den Betreibern, die neuen Kraftwerke noch länger laufen zu lassen, als bisher geplant. Norbert Röttgen (CDU), sowie Rainer Brüderle (FDP) wollten sich zu diesem neuen Vorschlag noch nicht äußern.


WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Atomkraftwerk, AKW, Laufzeit, Atommeiler
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 11:08 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
haja, hat die atomlobby paar taler mehr hingelegt und schon wurde der ober-hinterlader westerwelle weich in der birne.

das nennt man dann korruption.
Kommentar ansehen
09.08.2010 11:25 Uhr von aknobelix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hier in hessen werden von der arge neue kurse angeboten-arbeitsplatz ist dann das atomkraftwerk biblis.

ich bin ja echt gespannt wann sie diesen alten schrott abstellen,denn verdient hat er es.

letztes jahr genau am wahltag zur bundestagswahl 2009,flog da ein riesen flugzeug knapp vorbei-keinerlei meldungen in der presse!!!

so etwas habe ich in 5 jahren die ich hier wohne noch nie erlebt.
Kommentar ansehen
09.08.2010 11:31 Uhr von George Taylor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aknobelix: Die werden schon wissen, warum da nix in der Presse kam.

Bissel Schmiegeld und fertig ist der Lack.

Solange kein YouTube-Video existiert, hat es nicht stattgefunden.

Traurige Welt -.-
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:04 Uhr von slimshady1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue AKWs? Deutschland hat NEUE AKWs?oO
Die meisten sind doch zwischen 30 und 40 Jahre alt, bis auf ein paar Ausnahmen die nur ca. 25 Jahre haben
Also unter Neu versteh ich etwas anderes, z.B. solche die innerhalb der letzten 10 Jahre gebaut wurden
Kommentar ansehen
09.08.2010 18:49 Uhr von DIDI1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Feuer und Wasser: Unsere Lobbyverbände der Atomindustrie kommen mir manchmal vor wie kleine Kinder die in einer Pfütze aus Benzin stehen und sich eine Kippe anstecken wollen.
Wir sollten alle wissen, wenn uns hier so ein Atomkraftwerk um die Ohren fliegt, dann wars das. Keine zweite Gelegenheit es besser zu machen. Dann sterben Tausende und das ist wohl alles so gewollt. Anders kann ich mir die Zündelbrüder nicht erklären.
Es gibt keine Schutzmaßnahmen, wie immer so großspurig behauptet wird. Niemand in den angrenzenden Verwaltungen und Gemeinden von AKW´s weis, was im schlimmsten Falle zu tun ist. Da steht dann kein E.ON-Mitarbeiter rum und weist Rettungskräfte ein. Womit auch, die angrenzenden Rettungszentren besitzen nicht mal Geigerzähler oder Chlortabletten. Und wir sind auch nicht Russland, was zehntausende Hilfkräfte und Militärs los schickt, in den sicheren Strahlentod, um einen Betonmantel zu errichten.
Wir, und damit meine ich uns wirklich alle, wir wären alle am Arsch.
Dann hoffen wir mal das die Betreiber und Mitarbeiter und vor allem die verantwortlichen Politiker wenigstens dann eine Art von Gewissen vorweisen, wenn es soweit ist. Wenn nicht dann weis ich, wer sich um sie kümmert.

Und noch ein Wort zum Strom der AKW´s:
1. Er ist nicht günstiger als Ökostrom. Der unterschied kommt nur durch die Förderung des Ökostromes mit Umlagegeldern aus den Energierechnungen.
2. Wir haben auch nicht zu wenig Strom. 2009 hat Deutschland 9 % seines Stromes exportiert. Das war der Wert, der übrig war, der zuviel produziert wurde. In nackten Zahlen sind das genug MW um 4 Atommeiler jetzt abzuschalten. Es würde keiner merken...

Aber die Menschen glauben gerne an Märchen und die schöne heile Welt. "Sowas passiert doch bei uns nicht."

[ nachträglich editiert von DIDI1980 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?