09.08.10 10:47 Uhr
 197
 

Gewerkschaft der Polizei gegen Bekanntmachung der Daten von Schwerverbrechern

Gewerkschaft der Polizei (GdP)-Pressesprecher Rüdiger Holecek hat jetzt darauf hingewiesen, dass die GdP gegen die Veröffentlichung der Daten von Schwerverbrechern im Internet sei. Nach Meinung von Holecek ist die Diskussion darüber "populistische Effekthascherei".

Er sagte: "Der Pranger war ein Instrument des Mittelalters und hat mit den modernen rechtsstaatlichen Normen nichts zu tun."

Nach Meinung der GdP hätte die Polizei nach Veröffentlichung der Daten noch mehr damit zu tun, die aus der Haft entlassenen Schwerverbrecher vor Lynchjustiz der Bevölkerung zu schützen. In den USA, wo solche Daten im Internet veröffentlicht wurden, sei es danach öfters zur Lynchjustiz gekommen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Internet, Daten, Gewerkschaft, Schwerverbrecher
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2010 10:53 Uhr von hertle
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hier steht es noch genau anders herum!!
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
09.08.2010 11:16 Uhr von Canay77
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
So ein mist: Diese Triebtäter sind nahezu unheilbar. Die Rückfallquote ist viel zu hoch. Ichhabe selber zwei Kinder, und wenn ein Monster bei mir in der Nähe wohnt, möchte ich das schon wissen. So geshcehen letztes Jahr 3 blocks weiter von unserer Wohnung. Da wurde solch ein Monster untergebracht, nach nem halben Jahr gabs 3 Vergewaltigungen und ein Todesopfer. Auf den einen geheilten bei zig tausend kann ich ruhigen gewissens verzichten.

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
09.08.2010 12:50 Uhr von shadow#
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt 2 Gewerkschaften: DPolG:
Die Spinner mit dem Internetpranger und den Hardliner-Ansichten, denen das bestehende Rechtssystem scheissegal ist solange sie nur mehr Macht erhalten.

GdP:
Die größere Gewerkschaft, die jetzt ein dezentes Imageproblem hat weil sich keiner rechtzeitig die Mühe gemacht sich klar von den Spinnern zu distanzieren.
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:50 Uhr von Canay77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja ja: Ihr "Datenschützer". Mal sehen was passiert wenn irgend einem von euch so etwas wiederfährt. Wünschen tu ich es euch nicht, aber diese Menschen sind nicht heilbar, auch wenn Ihr es nicht wahr haben wollt.
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:54 Uhr von PakToh
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Canay77: Ok, dann zeig ich dich eifnach mal wegen irgendeiner Vergewaltigung an und wir gucken wie lustig du ein solches Verfahren findest und wie toll du es fidnest wenn ich ins Internet setze,d ass du auch so ein Täter bist - das Internet ist manipulierbar und Rufmord in dem Zusammenhang ganz eifnach, denn gerade Leute wie du wollen von Faktenoder Beweisen ncihts hören sodnern holen ihre Mistgabel raus und meinen mit ihren Fakeln das "unheil vertilgen" zu können...

Ich selber bin dafür von vorne herein solche Täter mper se mit Sicherheitsverwahrung zu belegen, um dann zu prüfen, ob sie raus können oder niocht, alternativ nach der Haftstrafe in ne geschlossene wenn es wirklich Triebtäter sind,denn das sagt der Name schon: TRIEBtäter - da kann jemand nur Rückfällig werden,d enn ein Trieb wird von Knastaufenthalt nciht geändert, sodnern nur von einer Therapie, wenn überhaupt.

So schrecklich die Taten sind, so wichtig ist es, dass man sich vernünftig damit auseinandersetzt und nicht diese Stammtischparolen raus holt die nicht mal mehr im Suff zu ertragen sind...

(PS: In meinen Augen muss auch mehr für die Opfer getan werden, aber das löst man nicht damit, dass man Täter der Meute zum Fraß vorwirft - hier geht es um die Bestrafung einer Tat, nicht um Rache!)
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:03 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Holt den Pranger: und wir koennen gleich aufhoeren mit den Behauptungen, dass es bei uns im Grossteil moderner und zivilisierter zugeht, als anderswo.

Ein Pranger birgt weitaus mehr Folgekosten. Diese koennte man einsparen, wenn endlich mal Urteile von Richtern ´mit Eiern´ (sorry liebe Frauen...oder mit Eierstoecken) gesprochen werden. Dann braucht man auch nich Angst zu haben, dass in der Nachbarschaft n gefaehrlicher Typ wohnt.
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:28 Uhr von Canay77
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wie: Ihr meint.

" Ok, dann zeig ich dich eifnach mal wegen irgendeiner Vergewaltigung an und wir gucken wie lustig du ein solches Verfahren findest und wie toll du es fidnest wenn ich ins Internet setze,d ass du auch so ein Täter bist - das Internet ist manipulierbar und Rufmord in dem Zusammenhang ganz eifnach, denn gerade Leute wie du wollen von Faktenoder Beweisen ncihts hören sodnern holen ihre Mistgabel raus und meinen mit ihren Fakeln das "unheil vertilgen" zu können..."

Die rede ist doch von mehrfachen sexualstraftätern. Dein Vergleich hinkt hier ein wenig.

"Ich selber bin dafür von vorne herein solche Täter mper se mit Sicherheitsverwahrung zu belegen, um dann zu prüfen, ob sie raus können oder niocht, alternativ nach der Haftstrafe in ne geschlossene wenn es wirklich Triebtäter sind,denn das sagt der Name schon: TRIEBtäter - da kann jemand nur Rückfällig werden,d enn ein Trieb wird von Knastaufenthalt nciht geändert, sodnern nur von einer Therapie, wenn überhaupt"
Ich bin dafür solche täter überhaupt nicht mehr auf freien Fuß zu setzen. Aber so lange es irgendwelche Profilierungssüchtigen Psycholegen gibt, kommen die immer frei. Und wenn ein Irrer bei mir in der Nähe wohnt, möchte ich das auch wissen

"So schrecklich die Taten sind, so wichtig ist es, dass man sich vernünftig damit auseinandersetzt und nicht diese Stammtischparolen raus holt die nicht mal mehr im Suff zu ertragen sind..." Ich habe mich damit sehr intensiv auseinander gesetzt. Die Heilungsquote geht bei solchen Menschen gegen null.

[ nachträglich editiert von Canay77 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?