08.08.10 18:09 Uhr
 549
 

USA: Vogelschützer wollen Katzen Ausgehverbot erteilen, sie töten zu viel Vögel

In den Vereinigten Staaten von Amerika schlagen Vogelschützer Alarm, weil Katzen jedes Jahr zu viele Vögel (etwa 100 Millionen), kleine Säugetiere, Amphibien und Reptilien, darunter auch Arten die vom Aussterben bedroht sind, töten.

In den USA gibt es rund 90 Millionen Hauskatzen und noch einmal etwa genau soviel verwilderte Katze. "Die meisten Katzen jagen, selbst wenn sie gefüttert werden. Das macht sie zu einer der größten Bedrohungen für unsere Wildvögel nach der Zerstörung der Lebensräume", so die Vogelschützer.

Daher sollen die Katzen die Häuser nicht mehr verlassen. So möchte es jedenfalls die Schutzorganisation American Bird Conservancy (ABC). Sie rief die Initiative "Cats Indoors!" ins Leben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Katze, Vogel
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 18:59 Uhr von Mui_Gufer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
die us amerikaner sollen erstmal ihren kindern verbieten auf vögel und katzen zu schießen.
...dann erst kann ich an freiheit denken
Kommentar ansehen
08.08.2010 19:32 Uhr von RMK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verbietet : Wurstsemmel
Kaffee
Radfahrerinnen

http://www.shortnews.de/...

=/
Kommentar ansehen
08.08.2010 19:35 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Irgendwie: ist das auch berechtigt. Vögel haben diese Art von Feind ja auch meist nur durch den Menschen eingeschleppte Katzen. Ist ja nicht nur in den USA so sondern auch bei uns. Ich mag Katzen, so is es ja net, aber eben Hauskatzen.
Jeder Hundebesitzer wird aufgefordert Hund an der Leine zu halten, Maulkorb etc., Haufen wegmachen.
Und Katzenbesitzer? Katzen rennen frei rum, im Sommer auch in Wohnungen in der Umgebung wo man eben mal n Fenster oder Balkontür offen gelassen hat. Machen auch überall hin. Aber da is es ok. Das versteh ich auch nicht.
Kommentar ansehen
08.08.2010 22:31 Uhr von 1gnt23
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Katzen fangen ja auch nur die intelligentesten und reaktionsschnellsten Vögel. Dadurch vermehren sich dann die dümmsten Vögel, was besser für die Natur (Evolution) ist.
Kommentar ansehen
09.08.2010 08:23 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dja die Amerikaner die kommen immer wieder auf die tollsten Ideen. Natürlich fangen die mitunter auch Vögel, aber dann sind diese zu 90% irgendwie geschädigt, sonst würden sie der Katze entwischen können.

Auch meine Katze hat mir in den letzten Tagen einen Vogel vor die Türe gelegt. Ich finde dies sogar gut, denn sonst würde sie sich ja garnicht mehr bewegen, das faule Stück
Kommentar ansehen
09.08.2010 09:14 Uhr von Blackrose_de
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die menschen: vernichten systematisch brutplätze, jagdreviere und lebensräume von wildtieren, reduzieren damit den bestand von arten um 50%-100%, aber wenn ne katze mal 10 vögel fängt ist sie die böse .... ich könnte shcon wieder kotzen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?