08.08.10 17:05 Uhr
 568
 

Stödtlen: Zweijähriges Kind fällt von einem Traktor und kommt dabei ums Leben

Im Baden-württembergischem Stödtlen kam am Samstag ein zweijähriger Junge ums Leben, nachdem er von einem Traktor fiel.

Das landwirtschaftliche Fahrzeug war auf einem mit Teer begradigtem Feldweg unterwegs. Der 48 Jahre alte Fahrzeugführer hatte das Kind, mit dem er nicht verwand war, auf dem Schoß. Wie die Polizei berichtete fiel das Kind aus noch nicht geklärter Ursache runter.

Dabei verletzte sich der Kleine so schwer, dass er den Transport ins Krankenhaus nicht überlebte. Der Mann erlitt einen Schock und ist im Krankenhaus liegend noch nicht ansprechbar.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Leben, Traktor, Stödtlen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 17:12 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erstens mal isat es sowieso schon farlässig: ein so kleines Kind in einem Traktor, wo es holpert und poltert, mitzunehmen.
Verwundert bin ich über die Tatsache, wie ein Kind vom Schoß des Fahrers auf die Straße gelangen kann.

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
08.08.2010 17:25 Uhr von leerpe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wer weis? Er konnte ja auf Polizeifragen noch nicht antworten. Wahrscheinlich hatte er die Tür des Traktors offen.
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es hat nicht jeder Traktor eine geschlossene Kabine. Leider steht in der Quelle auch nix vom Fabrikat und Alter.

Dass Kinder sehr gerne auf dem Traktor mitfahren weiss ich aus Erfahrung. Mein ehemaliger Chef nimmt auch immer den Enkel mit auf dem Traktor. Aber nur auf dem neueren der beiden, welcher rundum eine geschlossene Kabine hat, statt auf dem Oldtimer , welcher nur einen Rohrrahmen um den Fahrerbereich zum Festhalten besitzt.

Denn wenn ein Kind erstmal föllt, hatt man aufgrund der Sitzposition kaum eine Chance, da noch zuzugreifen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?