08.08.10 16:18 Uhr
 1.126
 

Speziell ausgerüstete Sofas sollen Angehörige allein lebender Rentner warnen

Die finnische Firma "Suomi-Soffa" und Fachleute des VTT-Forschungsinstituts haben eine Couch konstruiert, die eine Warnfunktion besitzt.

In den Sofas sind Sensoren eingearbeitet, die reagieren, wenn eine Person sich längere Zeit nicht rührt oder eine ungewöhnliche Haltung einnimmt. Vor allem Verwandte von allein lebenden Rentnern können von dem System profitieren.

Hat das Sofa eine kritische Situation erfasst, wird ein Notruf abgeschickt. Über Mobiltelefon erhalten die Verwandten oder die Pflegestellen einen Hinweis.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rentner, Warnung, Hinweis, Angehörige, Sofa
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 16:56 Uhr von Delios
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
toll: Dann ruft man dann besorgt bei Oma an und die meckert mich dann aus, dass ich sie aus dem Schlaf gerissen hab ._0

Wie will denn das System unterscheiden ob jemand nur mal nen Nickerchen macht, bzw. vor der Klotze eingeschlafen ist oder man für immer eingeschlafen ist???
Kommentar ansehen
08.08.2010 17:54 Uhr von Noseman
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte man: auch auf den Stühlen der Bundestagsabgeordneten einbauen.
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:45 Uhr von Grauezelle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Delios: Ein Mensch bewegt sich auch während des Fernsehens und auch des Schlafens...
Kommentar ansehen
09.08.2010 00:30 Uhr von datenfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Mister-L: "Toll währe es wenn Oma Müller im Plattenbau auch sowas hätte."
Warum? Oma Müller erleidet einen Schlaganfall. Das Sofa bemerkt es und setzt einen Notruf ab. Bis der Notarzt kommt, entstehen irreparable Schäden im Hirn. Die Frau kann aber wiederbelebt werden und wird an Maschinen angehängt. Das kostet dem Gesundheitssystem Unsummen, ist eine menschenunwürdige Behandlung und was bringt es? NICHTS! Die Frau ist tot, auch wenn Maschinen sie am Leben erhalten.

Was ist nun daran toll? wäHre es nicht toller, wenn Oma Müller einfach nur friedlich einschläft? Ohne Schmerz, ohne Leid...
Kommentar ansehen
09.08.2010 08:57 Uhr von SGD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss ja nicht dann könnt ich im Wohnzimmer auch nen Bewegungssensor an die Decke hängen, den ich mit nem PC oder ähnliches verbinde. Das geht zwar nur wenn keine Tiere im Haus sind, aber von der Effektivität her bestimmt eine gute kostengünstige Alternative.
Kommentar ansehen
10.08.2010 17:11 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu? Wenn Oma einen Herzinfarkt auf dem Sofa erleidet, wäre es doch unsinnig, einen Krankenwagen dort hin zu schicken, deren Insassen verpflichtet sind ihr zu helfen, und im Falle, dass das gelingt, ein paar Wochen oder Monate einen Pflegefall wieder zuhause abliefern.

In Würde zu sterben, ist irgendwie schon eine Kunst heutzutage.


Da muss ich Datenfehler mal Recht geben.
Wer da ein Minus verteilt, hat solche Fälle anscheinend noch nicht in der Familie gehabt und/oder kann sich nicht mit dem gedaken vertraut machen, dass alles irgendwann mal ein Ende hat.



Ich bin erst knapp über vierzig, aber ich möchte hier auf dem Lande auch nicht, dass bei Schlaganfall oder Herzinfarkt der Notarzt kommt, denn das, was nach 20 Minuten Wartezeit übrig bleibt, ist nichts Tolles mehr. Darum habe ich allen eingeschärft, dass sie mit dem Notruf warten sollen, bis ich sicher tot bin.
Kommentar ansehen
10.08.2010 18:11 Uhr von Mives
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jojo: alles richtig, SOFERN das sich auf dem sofa abspielt.
was aber wenn man einen schlaganfall aufn klo, beim kartoffelschälen oder sonstwo hat?dann müsste man teppich, wc schüssel, jeden fu stuhl naja am besten die oma mit dem system einpacken spart kosten.

wenn das so ist einfach ne pulsuhr verwenden die automatisch ne warnung verschickt.


ergo is das ding einfach mal total unsinnig und produziert warscheinlch mehr fehler als alles andere wie z.b.

buch + dackel auf der coach = tote oma
Kommentar ansehen
10.08.2010 22:53 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was man sich vorstellen könnte, wäre dass Oma ein kleines Gerät bei sich trägt, dass die wichtigsten Körperdaten überwacht, aber eben keine Reichweite hat. Dafür empfängt aber das Sofa diese Daten und leitet sie weiter.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?