08.08.10 14:26 Uhr
 7.725
 

Egling: Frau stürzt aus Heißluftballon in den Tod

Im oberbayrischen Egling ist eine 55-jährige Münchnerin bei einem Sturz aus mehreren hundert Metern Höhe zu Tode gekommen. Vor den Augen von fünf weiteren Balloninsassen und dem Ballonfahrer stürzte die Frau, als der Ballon bereits im Sinkflug war, aus dem Korb.

Ursachen für ein Fremdverschulden fand die Polizei nicht, weswegen ein Selbstmord nicht ausgeschlossen werden kann.

Nach dem Sturz wurde Großalarm ausgelöst und die Suche nach der Münchnerin eingeleitet, die schließlich von einem Rettungshubschrauber gefunden wurde. Die anderen Insassen wurden mittlerweile von Experten eines Kriseninterventionsteams betreut.


WebReporter: DerBelgarath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, München, Ballon, Heißluftballon
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 14:45 Uhr von denny1252
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich undenkbar wie soll man da rausfallen? Sehr tragisch das Unglück, das Opfer muss über den Rand geklettert sein...

Der Rand ist ziemlich hoch, ich selbst habe selbst mal eine Fahrt mitgemacht, sehr merkwürdig, dass die anderen Mitfahrer nichts mitbekommen haben..
Kommentar ansehen
08.08.2010 14:48 Uhr von Syrii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Jo, das merkt man doch wenn da die Frau über den Rand klettert...Sie müssen sehr abgelenkt gewesen sein^^.. Einfach rausfallen kann man da doch garnicht, so hoch der Rand ist.
Naja, mir tun die Mitinsassen des ballons Leid, und die Frau falls es doch unbeabsichtigt war..

[ nachträglich editiert von Syrii ]
Kommentar ansehen
08.08.2010 16:11 Uhr von DirtySanchez
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Chrissi1205: Ich hätte weniger Angst vor dem Fall als vor dem Aufprall: "die ersten 100meter waren toll, nur die letzten 50cm waren beschissen"
Kommentar ansehen
08.08.2010 16:29 Uhr von wally611
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese dein Kommentar ist wie ein Teil deines Namens - nämlich Kaese!
Im übrigen fliegt man nicht Heissluftballon, man fährt!!

[ nachträglich editiert von wally611 ]
Kommentar ansehen
08.08.2010 16:44 Uhr von bragosch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nnn: Aus einem Heißluftballon kann man nicht einfach so herausfallen, das ist unmöglich! Jeder der mal drin war weiss das! Die muss absichtlich gesprungen sein.
Kommentar ansehen
08.08.2010 17:18 Uhr von Winneh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Du "fliegst" demnach auch in Booten oder mit dem JetSki, schon klar.
Fahren geht ja nicht, sind schliesslich keine Räder dran! :D

Das ganze wird sicher in ein paar Tagen aufgeklärt sein, mal abwarten statt zu spekulieren.
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:26 Uhr von Tumor
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Ich sag mal wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Schnauze halten und sich dumme Kommentare verkneifen. Es ist tragisch was da passiert ist und ich denke auch das es Selbstmord gewesen sein könnte.
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:38 Uhr von erichmiller
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
wenn: der liebe gott wollte, das du fliegst, hätte er dir flügel gegeben
Kommentar ansehen
08.08.2010 19:08 Uhr von MBGucky
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@erichmiller: und wenn der "liebe Gott" wollte, dass Du hier so dämliche Kommentare abgibst, wärst Du mit nem WLan-Stick im Hintern zur Welt gekommen.
Kommentar ansehen
08.08.2010 19:11 Uhr von erichmiller
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
MBGucky: Beleidigung hin und her. Wenn mir Schweine aus den Hintern fliegen würden, hätte ich bis zum Lebensende Schinken
Kommentar ansehen
08.08.2010 19:25 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sollte ich Ballon fliegen gehen: Nehme ich meinen Fallschirm mit :-)
Kommentar ansehen
08.08.2010 19:27 Uhr von erichmiller
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der: Sturz ist nicht tödlich. Der Aufprall ist das Problem
Kommentar ansehen
08.08.2010 20:11 Uhr von Deejah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
... vor ein paar Tagen hab ich mir genau über dieses Szenario Gedanken gemacht ...

Ich bin gerade etwas paralysiert...töten meine Gedanken ?
Weil vorher hab ich auch noch nichts von so einem Unfall gehört.

Für die Frau tut es mir Leid.
besonders schrecklich muss ein solcher Fall sein wenn er aus Ungeschicklichkeit geschieht... ich mein was für Gedanken rasen einem durch den Kopf wenn man vor einigen Sekunden noch Glücklich die Aussicht beobachtet hat und plötzlich im freien Fall ohne reale Überlebenschance ist.
Kommentar ansehen
09.08.2010 07:44 Uhr von mr_shneeply
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie stürzt man bitte aus einem Heißluftballon?

Man müsste zunächst über das hohe Geländer klettern.
Aus Versehen macht man das sicher nicht.
Die fünf anderen Insassen konnten sie nicht daran hindern?

Komische Sache..
Kommentar ansehen
09.08.2010 14:36 Uhr von juf123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Digitakaese: Das einzige, was da verboten werden sollte, sind solche Kommentare!
Kommentar ansehen
10.08.2010 09:03 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese ,,,,du bist es zwar nicht wert, dass man dich aufklärt, ich versuche es trotzdem. Wer weiß, vielleicht wird es besser mit dir.

Der 1. mit Menschen besetzte Heißluftballon startete 1783 in Paris und war das 1. LuftFAHRZEUG. Man hat daraus die Ballonfahrt kreiert. Da der Ballon sich sehr von Flugzeugen, die fliegen, unterscheidet, ist man bei den Ausdrücken wie Ballonfahrt, oder Ballon fahren geblieben.

Ballone sind nur ganz begrenzt steuerbar. Man ist hier auf den Wind angewiesen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?