08.08.10 13:57 Uhr
 1.294
 

Studie zeigt: Kreuzbandriss muss nicht operiert werden

Eine schwedische Studie, an der 121 Amateursportler teilnahmen zeigt, dass ein Kreuzbandriss nicht immer operiert werden muss. Innerhalb der Studie versuchte die Hälfte der Teilnehmer den Kreuzbandriss vor einer eventuellen Operation zuerst mit Krankengymnastik zu behandeln.

Im Ergebnis kam heraus, dass es nach zwei Jahren kaum Unterschiede zur Vergleichsgruppe gab, bei der die Kreuzbandrisse sofort operativ behandelt wurden. Allerdings sind noch keine Langzeitergebnisse vorhanden.

Der Erfolg der Studie basiert darauf, dass Amateursportler Zeit haben, sich dem länger andauernden Genesungsprozess mit Hilfe der Physiotherapie zu unterziehen. Gerade bei Profisportlern fehlt dazu oft die Zeit und so wird eine Operation notwendig. Hier muss individuell entschieden werden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Operation, Kreuzbandriss, Leistungssport
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 15:08 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ja schön: aber trotzdem ist es schmerzhaft und man fällt auch trotzdem sehr lange aus
Kommentar ansehen
08.08.2010 15:55 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finde so eine Studie sinnlos. Sollen die doch mal aus 2m runterspringen, die werden dann so schnell nicht wieder aufstehen!
Kreuzbandriss MUSS operiert werden, außer man hockt den ganzen Tag vor dem PC!
Ich selbst musste viele Hobbys aufgeben, und warte nun auch die OP....
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:45 Uhr von Pigdog
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach 2 Jahre nicht aufstehen und das verheilt von ganz alleine !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?