08.08.10 13:51 Uhr
 368
 

Katastrophales Hochwasser in Teilen Sachsens

Über Nacht ist die Neiße in Sachsen auf fast sieben Meter angestiegen. Ursache war starker Dauerregen sowie ein Dammbruch in Polen. Bisher kamen im Länderdreieck Polen, Deutschland und Tschechien acht Menschen ums Leben.

So starben drei Menschen im Erzgebirge, als sie versuchten aus ihrem Keller eine Waschmaschine zu bergen, in Tschechien starben vier Menschen und in Polen eine Frau, die von den ungeahnten Fluten mitgerissen wurde.

Katastrophenalarm war in Teilen der Sächsischen Schweiz und im Landkreis Görlitz ausgelöst worden. Innenminister Markus Ulbig sagte, dass die Situation dramatisch wäre. Ein Polizeisprecher meinte, das dieses Chaos was hier zur Zeit herrscht, alles übersteigt, was jemals da gewesen wäre.


WebReporter: Klassenfeind
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Katastrophe, Hochwasser, Fluss, Pegel, Dammbruch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?