08.08.10 12:59 Uhr
 530
 

Loveparade: Ermittelnder Staatsanwalt bleibt aus Angst vor Anschlägen geheim

Der Oberstaatsanwalt, der im Loveparade-Unglück ermittelt, soll aus Angst vor Mordanschlägen geheim bleiben. Auch die vier Staatsanwälte, die dem erfahrenen Oberstaatsanwalt unterstellt sind, werden namentlich nicht genannt. Gegen Verantwortliche der Loveparade gab es bereits Morddrohungen.

Im Moment steht noch nicht fest, wann mit dem Prozess begonnen werden kann. Es soll Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben werden. Unterdessen überlegt man sich in Duisburg wie man den 21 Opfern des Unglücks gedenken kann.

Der Baudezernent aus Duisburg, Jürgen Dressler (SPD), hat inzwischen in einem Brief schwere Vorwürfe gegen Oberbürgermeister Adolf Sauerland erhoben. Darin kritisiert er eine mangelnde Verwaltungsordnung und unzureichendes Management in der Krisensituation.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angst, Anklage, Staatsanwalt, Loveparade, Geheimhaltung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 13:22 Uhr von BeaconHamster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man den brüllenden Mob: vorm Rathaus sieht, ist das vielleicht auch das beste.
Kommentar ansehen
08.08.2010 15:22 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja fuer den bruellenden Mob schaem ich mich auch ein bischen, obschon die Intention des Mobs richtig ist. Dass Verantwortliche auch mal (ja ich weiss, is in der heutigen Gesellschaft nicht normal) auch zur Verantwortung gezogen werden, jeder in dem Masse, wie er Einfluss auf diese Veranstaltung hatte...aber nein, stattdessen wird die Schuld nur hin und her geschoben...

Dass nun hier irgendwelche Morddrohungen ausgesprochen wurden ist schade, aber man kann davon ausgehen, dass diese nicht ganz ernst gemeint sind, schliesslich will der Mob doch eigentlich auch nur, dass die Wahrheit ans Licht kommt...und wenn dann doch was passiert ist, hey, dann machen wirs genauso, wie die Verantwortlichen gerade...
Kommentar ansehen
09.08.2010 16:09 Uhr von theG8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BeaconHamster: Sehe ich auch so! Mob trifft es exzellent. Und dass vom blinden Herumschreien die Opfer nicht wieder lebendig werden, bedenken die scheinbar garnicht.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass einige SN-Poster (nennen wir sie mal "Braunkäppchen") dort anzutreffen sind. Das verallgemeinernde, sowie rudelähnliche Verhalten würde ajf passen... ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?