08.08.10 13:13 Uhr
 2.989
 

Französische Firma stellt 3D-Touchscreen-Tisch für zwei Personen vor

Die französische Firma Immersion hat jetzt einen Tisch mit einem Touchscreen vorgestellt. So etwas ist nicht neu und war schon da. Allerdings neu ist, dass die Firma die 3D-Technologie mit eingebracht hat.

Auf der Computergrafikmesse SIGGRAPH in Los Angeles hat die Firma einen Tisch vorgestellt, an dem zwei Personen in einer 3D-Stadtlandschaft unterwegs sind.

Dabei kommen Infrarotsensoren zum Einsatz. Diese ziehen das Bild zurück "in den Tisch", sobald sich die Hand der Oberfläche nähert und sie berühren kann. Dadurch soll der räumliche Eindruck erhalten bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Firma, 3D, Tisch, Touchscreen
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 13:13 Uhr von leerpe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es auch noch ein anschauliches Video dazu. Leider konnte ich das nicht mit einstellen. Aber man sieht echt gut den 3D-Effekt in diesem Video.
Kommentar ansehen
08.08.2010 14:07 Uhr von leCauchemar
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Frage: Wozu BRAUCHT man bei so ´nem Ding 3D?
Ich meine - niemand, der sich so ein "Gerät" leisten kann, wird sagen "Und hier kommt ein Bild angeflogen wuschhhhhhhh~"
Kommentar ansehen
08.08.2010 14:51 Uhr von NRT
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@leCauchemar: du glaubst ja nicht ernsthaft das diese technik bei otto-normalverbrauchern anwendung findet...?
Kommentar ansehen
08.08.2010 16:28 Uhr von Lumoco
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir gut vorstellen: brettspiele drauf zu spielen
Kommentar ansehen
08.08.2010 17:03 Uhr von XKeksX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
RUSE: Das Ding wurde ursprünglich für ein Computerspiel namens "RUSE" entwickelt.
Kommentar ansehen
08.08.2010 21:09 Uhr von gungfu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues, Tony Stark hat sowas schon lange^^
Kommentar ansehen
09.08.2010 10:42 Uhr von CageHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt Der hat´s aber in "cool" ^^

Ne wieso, selbst in einigen (SciFi-) Filmen sieht man die Anwendungsmöglichkeiten...
Ob Planung beim Militär (quasi ein RL Strategie-"Spiel") oder für Architekten...solche Dinger kann man in vielen Berufen sinnvoll einsetzen :)
Klar, wer sich sowas leisten kann, könnte auch Schach spielen, aber da würde das Preis-/Leistungsverhältnis wohl nicht ganz hinhauen^^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?