08.08.10 10:16 Uhr
 6.239
 

Debatte um mögliche Begnadigung der Westernlegende "Billy the Kid"

Der Name "Billy the Kid" ist seit langer Zeit praktisch untrennbar mit dem Wilden Westen verbunden. Ein Grund dafür ist, dass sich viele Legenden um den Namen ranken, weil es nur sehr wenige gesicherte Informationen gibt. Nun ist eine Diskussion um eine Begnadigung des gesetzlosen Mörders entbrannt.

Hintergrund ist ein mögliches Versprechen von Lew Wallace, dem Gouverneur New Mexicos im Jahre 1881. Dieser hatte Billy the Kid angeblich eine Begnadigung versprochen, wenn er als Kronzeuge in einem anderen Mordfall auftritt. Billy the Kid machte seine Aussage als Kronzeuge, doch Wallace brach sein Versprechen.

Bill Richardson, amtierender Gouverneur von New Mexico, zieht daher eine nachträgliche Begnadigung Billy the Kids in Erwägung. Susan Floyd Garrett, die Enkelin des Sheriffs, der Billy the Kid im Jahr 1881 erschoss, lehnt dies vehement ab: Sie fürchtet eine irreparable Rufschädigung ihres Großvaters.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Debatte, Begnadigung, Billy the Kid, Wilder Westen, Sherrif
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2010 10:16 Uhr von alphanova
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Mal gucken, wie diese Geschichte weitergeht. Billy the Kid war zweifellos ein Mörder, wobei laut Quelle nur vier von 21 Morden bestätigt wurden. Trotzdem wird der Mythos "Billy the Kid" weiter existieren und Stoff für viele weitere Westernfilme liefern.
Kommentar ansehen
08.08.2010 11:04 Uhr von Sport-Lifestyle
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch nicht in Deutschland: du hast völlig recht - aber das gilt wohl nicht für Deutschland und seine "Rechtsvertreter". Ich habe mir vor einem deutschen gericht den Spruch (wörtlich) "Herr xxxxx, was wollen Sie denn? Das ist doch nur unterschrieben!" anhören dürfen. Weder stand die schriftliche Zusage, noch die freiwillige schriftliche Bestätigung durch meinen Prozeßgegner in Frage.

Also - mit welcher "Ehre" und "Worttreue" rechnest du wenn schon eine Unterschrift nur einen Dreck wert ist.
Kommentar ansehen
08.08.2010 13:03 Uhr von frommars
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein wichtiges Thema: Dadurch, dass wir auf dieser Welt sonst keine Probleme haben, sollten wir uns durchaus mit so wichtigen Problematiken befassen.
(#Sarkasmus OFF#)
Kommentar ansehen
08.08.2010 13:07 Uhr von chosen_one
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Rufschädigung? Wieso schadet eine Begnadigung dem Ruf. BtK ist so oder so eine LEgende des Westens. Seine Taten verschwinden doch nicht nur weil er in einem Staat begnadigt wurde. Das würde doch nur eine andere Facette von ihm zeigen.
Kommentar ansehen
08.08.2010 13:30 Uhr von chosen_one
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fox70: Stimmt. jetzt wo dus sagst. Sorry, hab irgendwie nicht richtig gelesen.
Kommentar ansehen
08.08.2010 14:06 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die sonst keine Probleme haben: Billy the Kid wird es nicht mehr interessieren.
Kommentar ansehen
08.08.2010 22:02 Uhr von Plattererick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn er nachträglich Begnadigt wird, dann wird wohl der Sheriff nachträglich zu Schadenersatz verurteilt, weil er ja einen "Unschuldigen" erschossen hat!
Wenn die sonst keine Probleme haben, dann geht`s ja!
Kommentar ansehen
09.08.2010 11:55 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht der der Sheriff hat sein Wort gebrochen! Der Gouverneur hat es versprochen und nicht gehalten.
BtK ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und der Sheriff hat ihn später auf der Flucht erwischt. Der Sterntyp hat lediglich seine Pflicht getan.

BtK hat sicher 4 Leute gekillt, möglicherweise sind es sogar 21.
Kommentar ansehen
10.08.2010 12:57 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man für gut oder sinnlos empfinden, nachträglich sich noch für den Ruf einzusetzen. Ich find es nicht verkehrt aber:

Wie kann man bei verstorbenen Personen eigentlich nachträglich noch von Begnadigung sprechen? Dachte immer es kommt von Gnade und die kann man wohl nur zu Lebzeiten erhalten... oder?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?