07.08.10 20:32 Uhr
 837
 

Dresden: Linke demolieren Mahnmal für ermordete Ägypterin Marwa El-Sherbini

Mehrfach wurde das in Dresden stehende Mahnmal für die ermordete Ägypterin Marwa El-Sherbini beschädigt. Nun hat die Bundespolizei am vergangenem Donnerstag zwei der Tat verdächtige Mitglieder "aus dem alternativen Milieu" gefasst. Es handelt sich dabei um eine 20-jährige Frau und einen 18-jährigen Mann.

Beide bezeichnen sich als links. Die zwei Tatverdächtigen standen nach Angaben des Bundeskriminalamts zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss. Beide sagten zu ihrer Motivation für das Umwerfen einer Stehle, dass sie die Kunstaktion störe, währenddessen Tote im Afghanistan-Konflikt kaum Beachtung fänden.

Die Kunstaktion ist in den letzten Tagen häufiger beschädigt worden, oft wurden die Beton-Stelen der Aktion umgeworfen. Die Ägypterin Marwa El-Sherbini wurde vor rund einem Jahr getötet. Ihr Mörder, ein Spätaussiedler, handelte aus fremdenfeindlichen Motiven und verbüßt eine lebenslange Haftstrafe.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Die Linke, Mahnmal, Marwa El-Sherbini
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2010 20:32 Uhr von poseidon17
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Es handelt sich bei der Kunstaktion zwar um keine Grabstätte, dennoch ist es eine Schweinerei, solch ein Mahnmal zu beschädigen. Und mir ist es wurst, ob die Täter links, rechts oder sonst wo politisch angesiedelt sind. Noch eine Info zum Mörder: Der Mörder von Marwa war aus psychischen Gründen nicht zum Dienst in der russischen Armee zugelassen worden (das soll keine Entschuldigung für den Mord sein, schreib ich vorsichtshalber mal dazu).
Kommentar ansehen
07.08.2010 20:46 Uhr von obiw4n
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Au verdammt: da werden jetzt aber ein paar in ihren Grundfesten erschüttert?

Islamophobie, Xenophobie, Rechtsradikale, Rassisten, Nazis...da waren sich einige ja soooo sicher damals.

http://www.shortnews.de/...

So ein Mist aber auch mit diesen Vorurteilen immer^^
Kommentar ansehen
07.08.2010 20:51 Uhr von poseidon17
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@ s3rverop: "Das Teil ist eine Kunstinstallation, kein Mahnmal."

Ja, es ist eine Kunstaktion, die an Marwa erinnern soll, von daher halte ich das Wort Mahnmal in dem Fall schon für ok, kann man aber gerne drüber streiten.

"Wo bleiben die Mahnmale für die vielen Ehrengemordeten Mädchen und Frauen?"

Da gebe ich dir Recht, auch daran sollte die Gesellschaft erinnert werden, denn peinlich berührtes Wegsehen hilft diesen Mädchen oder Frauen nicht, ganz im Gegenteil.
Kommentar ansehen
07.08.2010 20:54 Uhr von Seridur
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Sie haben doch Recht: Diese Kunstaktion bringt niemandem etwas, sondern ist nur ein weiterer Versuch seitens der Satdt sich in ein tolles Richt zu ruecken. Die Tat war fuerchterlich, aber "nur" weil der Taeter verbloedete rechtsradikale Beweggruende hatte muss jetzt so ein Zirkus aufgefuehrt werden. Wann sonst wird denn bitte ein mahnendes Kunstwerk errichtet, wenn eine schreckliche Gewalttag geschiet? Es ist alles nur eine daemliche Farce....verstehe die Beweggruende der 2 Daemolierer also.
Kommentar ansehen
07.08.2010 21:08 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Das sind keine Linke höchstens in ihrem verkorksten GEDANKENGUT...
Kommentar ansehen
07.08.2010 21:34 Uhr von poseidon17
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher: Wir zwei sind ja eher seltenst einer Meinung, aber hier kann ich deinen beiden posts inhaltlich nur absolut und voll und ganz zustimmen.
Kommentar ansehen
08.08.2010 09:27 Uhr von Jummi
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
"Ein: 18 jähriger Mann und eine 20 jährige Frau aus dem alternativen Milieu...Beide bezeichen sich als links....Sie standen zur Tatzeit unter Alkoholeinfluß."

Also merkwürdig ist das schon.
Zwei "dumme" Jugendliche schmeißen das "Kunstobjekt", welches als Mahnmal für die ermordete Ägypterin geschaffen wurde, um und bezeichnen sich als links.

Also, wer ist so bekloppt?
Entweder waren das Pseudolinke, das sind Gruppen die sich als antifaschistisch bezeichnen, als antideutsch, auf Demos aber mit Israel-, und US-Flaggen rumlaufen, den Krieg gegen den Irak gutheißen und für den (kommenden) Krieg gegen den Iran hetzen:
(Könnte sein, daß diese Gruppen vom "Staat", der Politik finanziert werden)

http://www.steinbergrecherche.com/...

Oder es waren Leute aus der rechten Szene, die das Mahnmal umschmissen, um es dann als Linken Anschlag hinzustellen.

http://dresden1302.noblogs.org/

Manche Medien greifen das natürlich gern auf, allen voran die "Bild", um etwas gegen die Linke Bewegung hetzen zu können.
Man sollte nicht so doof sein und jeden "Happen fressen", den uns die Medien vorschmeißen.
Selbst überlegen und mal nachdenken, wem das Ganze nützen könnte!?
Kommentar ansehen
08.08.2010 10:26 Uhr von aknobelix
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
für mich in der tat nur eine ausrede von den idioten.sie hatten mit dieser aktion garantiert nicht im sinn,auf fehlende mahnmale hinzuweisen.

sie wußten genau,das solche aktionen für reaktionen in der welt stehen,die teilweise sogar zu gewaltakten führen können.sie haben genau gewußt,das man damit stimmung machen kann und für mich ist diese tat bezeichnend,wie teile der linken denken.
Kommentar ansehen
09.08.2010 09:38 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe: die Beweggründe der Täter absolut, befürworte aber ihre Tat nicht. gegen solche "Mahnmale" kann man nämlich auch friedlich protestieren. Z.B. heimlich ein zweites oder sogar mehrere ähnliche Mahnmale direkt daneben aufrichten, für überfütterte Hamster, abgeschnittene Haare oder grausam abgeschlachtetes Unkraut.

Wenn man schon für alles und jeden ein Mahnmal errichtet, dann bitte richtig... ;-)
Kommentar ansehen
09.08.2010 13:44 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hirnlose Aktion: von zwei übermotivierten "Linken"

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?