07.08.10 14:56 Uhr
 595
 

USA: US Marshals Service speichert 35.000 Nacktscanner-Aufnahmen

Die US-Bundesbehörden versichern stets, dass die Bilder der Nacktscanner-Aufnahmen nicht gespeichert sondern nach der Aufnahme direkt gelöscht werden. Doch nun ist bestätigt, dass der US Marshals Service (USMS) 35.000 Bilder von Nacktscannern gespeichert hat.

Der Electronic Privacy Information Center (EPIC) bestätigte, dass mittlerweile eine Klage eingereicht wurde. Angeblich ist die Speicherung für die Routine erforderlich. In der Vergangenheit wurde stets garantiert, dass die Aufnahmen nicht gespeichert oder archiviert werden.

Das EPIC ist jetzt bemüht, sich für das Ende der Nacktscanner einzusetzen. Der Grund ist nach wie vor die Tatsache, dass die Privatsphäre sehr stark durch die Aufnahmen verletzt werden.


WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Daten, Nacktscanner, Speicherung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2010 16:06 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nur 35k? oder sind nur 35k kopien rausgekommen, ich könnte mir vorstellen, dass die größenwahnsinnigen und paranoiden dort alles mögliche speichern...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?