07.08.10 13:11 Uhr
 399
 

Russland: Keine deutschen Helfer bei Waldbrandbekämpfung

Trotz eines deutschen Angebots, die Brandbekämpfung in Russland mit eigenen Einsatzkräften zu unterstützen, sind bislang keine deutschen Helfer in Russland.

Ein Sprecher des zuständigen Innenministeriums wies darauf hin, dass Russland bislang das Angebot Deutschlands noch nicht angenommen habe. Das Angebot halte man aber aufrecht.

Zuvor hatte die russische Nachrichtenagentur Interfax gemeldet, auch deutsche Hilfskräfte seien in Moskau gelandet.


WebReporter: DerBelgarath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Russland, Helfer, Wadbrand
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2010 13:35 Uhr von Thomas66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
darkdaddy09: und ich sage nur, dein dummes Gelaber hättest Dir sparen können. Welch vergleich.
Kommentar ansehen
07.08.2010 15:55 Uhr von Josch93
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@TonyBender: "Das andere kann ich nicht direkt alkles ansprechen sonst killen die mich[...]."

Allein dieser Satz macht deine ganze Schreibarbeit hinfällig, denn an ihm sieht man dein intellektuelles Niveau und wie wenig Ahnung du doch hast.
Zu Stolz um von Deutschland Hilfe zu bekommen tzz...

Haben die freiwillige Feuerwehr aufgelöst und kriegen die Brände jetzt nicht mehr in den Griff, aber auf Hilfe von Deutschland verzichten... Das ist in meinen Augen nur dumm und so etwas hat nichts mit Stolz zu tun.
Wenn die Russen alle so denken, sollen sie meinetwegen das Feuer brennen lassen, bis auf Gas und Getreide kann man von den Russen nichts abverlangen...

[ nachträglich editiert von Josch93 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?