07.08.10 09:11 Uhr
 1.962
 

Braunschweig: Baby in Badewanne ertrunken

Weil eine 24 Jahre alte Mutter wegen einer Magenerkrankung einen Schwächeanfall bekam, ertrank ihr neun Monate altes Kind in der Badewanne.

Wie die Frau der Polizei erklärte, musste sie sich im Wohnzimmer hinsetzen und schlief da kurz ein. Nach dem Rrwachen fand sie das Baby, welches zusammen mit dem zweijährigen Bruder in der Wanne saß, leblos vor.

Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach einer Obduktion stellte sich heraus, dass der kleine Junge ertrunken war. Gegen die alleinerziehende Mutter wird ermittelt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Baby, Braunschweig, Badewanne, Notarzt, Obduktion
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?