06.08.10 18:52 Uhr
 223
 

Österreich: 106.000 Autofahrer wurden 2009 ohne gültige Vignette ertappt

Einen neuen Rekord gaben die Behörden in Österreichs Hauptstadt Wien bekannt. Es wurden im letzten Jahr 106.000 Personen erwischt, die keine gültige Autobahn-Vignette vorweisen konnten.

Nach Angaben der "Wiener Zeitung" ist diese Anzahl von Verstößen ein neuer Rekord. 2008 wurden etwa 97.000 Verstöße dieser Art festgestellt. Bei Nichtbeachtung der Vignettenvorschrift wird ein Bußgeld von durchschnittlich 120 Euro verlangt.

Die fehlende oder falsche Vignetten-Anbringung wird hauptsächlich mit Hilfe zweier Kameras, die eine spezielle "Automatische Vignettenkontrolle" vornehmen, aufgedeckt. Die Kameras werden alle zehn Tage an einem anderen Ort aufgestellt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autofahrer, Maut, Verkehrskontrolle, Vignette
Quelle: www.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 18:52 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oh, oh, da kommt ein ganz beträchtliches Sümmchen von 12,7 Mio. Euro zusammen. Und das kommt noch zu den normalen Vignettengebühren hinzu... (Ob wir das in D nicht doch auch einführen sollten...?)
Kommentar ansehen
06.08.2010 20:09 Uhr von Philippba
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht ausstehen: Habe soeben Österreich eine Woche aus unseren System ausgeschlossen. Es können keinen Firmen aus Österreich bestellen. Selbst schuld!
Kommentar ansehen
09.08.2010 12:09 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die jungs mit ihren Klebern Allerdings ist man ja durch 1000 Fernsehberichte und Zeitungsartikel vorgewahrnt...Hab ich nicht gewusst ist wohl die dümmste aller aussreden in diesem fall.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?