06.08.10 17:11 Uhr
 2.599
 

Neue Theorie über die Todesursache Alexanders des Großen

Alexander der Große galt zu Lebzeiten als der mächtigste Herrscher der damals bekannten Welt. Er starb am 10. Juni des Jahres 323 vor Christus, nachdem er rund zwei Wochen lang qualvoll dahinsiechte. Seine Todesursache ist allerdings nach wie vor unklar und somit ein Streitpunkt unter den Experten.

Gängige Theorien ziehen beispielsweise eine Alkoholvergiftung oder entzündete Wunden, sowie verschiedene Krankheiten in Betracht. Adrienne Mayor von der Stanford University und die Toxikologin Antoinette Hayes vertreten die Theorie, dass der Herrscher durch Wasser aus dem Fluss Styx vergiftet wurde.

Unter dem Flussbett des Styx fanden sie eine Bakterienart (Micromonospora echinospora), welche das extrem starke Zellgift "Calicheamicin" produziert. Schon eine kleine Dosis würde genügen, um die bei Alexander dem Großen beobachteten Symptome - Durst, Müdigkeit, Schwäche und Schmerzen - auszulösen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Archäologie, Todesursache, Vergiftung, Alexander der Große
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 17:11 Uhr von alphanova
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird auch auf eine Legende eingegangen, die ebenfalls Hinweise auf diese neue Theorie liefert. Der Artikel ist recht interessant.
Kommentar ansehen
06.08.2010 19:18 Uhr von Seltara
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
oh man: welch bittere Ironie, dass der Fluss Styx heißt..
Kommentar ansehen
06.08.2010 20:05 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Ich versteh nicht wieso es so wichtig ist "wie" er gestorben ist?
Selbst wenn er durch Zeus´ Blitz getroffen wurde, tot ist tot
Kommentar ansehen
06.08.2010 21:29 Uhr von mr.jac
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Genau das hab ich mir auch gedacht. Ich hab erst vermutet, dass es eine spirituelle Tante oder so ist. :D
Kommentar ansehen
06.08.2010 22:30 Uhr von Mittelextremist
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
falsch: Ich habe damals darüber gelesen und es handelt sich um eine Wundinfektion an die er starb, den Symptomen zu urteilen an MRSA (Methicillin Resistant Staphylococcus Aureus). Durch eine Wundinfektion starben und sterben immer noch die meisten Menschen, da aber die Infektionen unterschiedlichen Viren und Bakterien zugeordnet werden und somit unterschiedliche Krankheitsfälle darstellen bleibt Krebs die Todesursche Nr.1

[ nachträglich editiert von Mittelextremist ]
Kommentar ansehen
07.08.2010 14:26 Uhr von Jonny-E
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Es ist unglaublich lustig die Diskussion hier mit der Diskussion im SPIEGEL ONLINE Forum zu vergleichen xD...

Hartz 4 vs. Professoren

(ich könnte da übrigens ebenfalls nicht mithalten ;) )

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?