06.08.10 12:27 Uhr
 90
 

Umfrage: Deutsche erwarten für 2011 eine Besserung der wirtschaftlichen Lage

Wie eine Umfrage herausgefunden hat, beurteilt die Mehrheit (50 Prozent) der Deutschen die wirtschaftliche Lage für 2011 sehr optimistisch. Das sind sechs Prozent mehr als bei der letzten Umfrage.

Nur noch 31 Prozent der Befragten rechnen mit einer Stagnation der wirtschaftlichen Lage und 18 Prozent gehen von einer Verschlechterung aus.

Obwohl 58 Prozent meinen, "man merkt, dass es bergauf geht" beklagen über 75 Prozent, dass die Beschäftigten nichts von dem Aufschwung merken würden.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Umfrage, Aufschwung, Lage, Besserung
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister
Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 13:59 Uhr von NRT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinns "News": Wer erwartet nicht das es bergauf geht wenn es uns die Medien Tag ein Tag aus rein drücken.

Aber mal im ernst - die massive Geldentwertung wird kommen, ob wir wollen oder nicht...
Kommentar ansehen
06.08.2010 22:29 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aufschwung: es vergeht keine legislaturperiode wo nicht von dem "aufschwung" fabuliert wird, wo bis jetzt komischerweise immer
nur aktionäre oder bankster davon profitiert haben.

der mittelstand als breite masse (also jene die arbeiten), traten die letzten zehn jahre auf der stelle.
im niedrieglohnbereich wirkte sich der "aufschwung" sogar noch deutlicher negativ aus.

>> Deutsche erwarten für 2011 eine Besserung der wirtschaftlichen Lage <<

damit es endlich bergauf gehen kann, müsste die nächste eu-richtlinie schuhe vernormen wo die absätze anstatt hinten vorne sind.
Kommentar ansehen
07.08.2010 13:58 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Siel: >> Es gibt auch FULLTIME Hartzis die arbeiten gehören die auch zum Mittelstand? <<

nö noch nicht.

um als mittelständiger bezeichnet werden zu können braucht man ein einkommen (durch arbeit) von etwa 1500 netto aufwärts.

einige großfamilien schaffen das zwar dank hartz VI auch, jedoch gehören sie damit nicht zum mittelstand, weil sie ja die ärmsten der armen sind und jede arbeit unzumutbar wäre.
Kommentar ansehen
13.08.2010 08:23 Uhr von mobock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JaJa - "man merkt, dass es bergauf geht": wenn das Laufen einem immer schwerer fällt ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?