06.08.10 11:12 Uhr
 2.253
 

Initiative von Superreichen spricht sich für höhere Besteuerung aus

Die "Initiative Vermögender für eine Vermögensabgabe" tritt dafür ein, dass Vermögende mehr Steuern zahlen. In Reaktion auf die freiwillige Abgabe der Hälfte ihres Vermögens von 40 Milliardären in den USA, möchte die Vereinigung neben freiwilliger Spenden auch eine Vermögenssteuer in Deutschland.

Der Psychiater und Mitinitiator der Vereinigung sieht in freiwilligen Spenden einen Steuervorteil für Vermögende. Dadurch könnten Steuermittel so eingesetzt werden, dass sie keiner "demokratischen Kontrolle" unterliegen. Superreiche können so mit ihrem Geld Einfluss auf soziale und kulturelle Vorhaben nehmen.

Momentan haben 48 Vermögende die Agenda des Vereins unterschrieben. Die Vereinigung möchte nach eigenen Angaben einen höheren Anteil an der Überwindung der Wirtschaftskrise nehmen und eine Abmilderung sozialer Unterschiede erreichen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Milliardär, Vermögen, Initiative, Vermögenssteuer
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 11:12 Uhr von Teffteff
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Herr Ackermann, Familie Oetker, Herr Albrecht, Familie Mohn oder wie sie hier in Deutschland heißen, solche Initiativen gut heißen oder vielleicht einmal selbst in eine solche eintreten?
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:37 Uhr von iamrefused
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
ja ja wie oft denn noch?
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:01 Uhr von strausbertigen
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:47 Uhr von wussie
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Denen geht der Arsch auf Grundeis: Die merken nämlich auch dass immer mehr Ungerechtigkeiten ans Licht kommen, und sie sich nicht länger hinter der Neid-Ausrede verstecken können.
Sie haben einfach nur schiss, und versuchen sich wie immer rauszukaufen.
Kommentar ansehen
06.08.2010 13:57 Uhr von W.Marvel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: deinem Kommentar entnehme ich, dass du die News nicht verstanden hast.

1. Sie wollen eine Vermögenssteuer für Vermögende - wie da jetzt deine Kleinunternehmer, Gastronomen, mittlere Landwirte hineinpassen, bleibt mir schleierhaft.

2. ""Superreiche können so mit ihrem Geld Einfluss auf soziale und kulturelle Vorhaben nehmen. "
....wird mir ganz ganz übel....denn das ist die Aufgabe/Recht des Volkes, egal wieviel Geld man hat und nicht NUR von Superreichen...wo leben wir denn bitte?"

Vermögenden ist es nun einmal möglich, mit ihrem Geld durch Spenden Einfluss zu nehmen. Wie wollen und können denn die Menschen es machen, die nur Kleinbeträge spenden können. Und gerade das wird von der Initiative ja auch kritisiert. Vermögender spendet zum Beispiel ein Kunstwerk für seine Stadt. Durch diese Spende spart er schon einmal Steuern, da er die Spende absetzen kann, die sonst u.a. auch bei Hartz IV eingesetzt werden können. Daneben hat er im Regelfall das Kunstwerk auch selbst ausgewählt und kann dadurch seinen Stempel der Stadt aufdrücken.

Ich kann der Initiative nur zustimmen. Zu lange wurde das Vermögen von wirklich vermögenden Deutschen geschont.
Kommentar ansehen
06.08.2010 15:13 Uhr von _Illusion_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Vorsicht zu genießen: Ich traue dem Braten nicht so ganz.

Einerseits wäre es möglich, dass diese Superreichen schnell ihr Geld loswerden wollen, bevor es nur noch dazu taugt, sich den Hintern abzuwischen. Stichwort Finanzcrash.

Andererseits stellt sich die Frage, für was denn gespendet wird. Vielleicht geht das Geld an die Bill Gates-Stiftung, da wäre wieder der PharmaIndustrie in die Hände gespielt.

Die Vereinigung möchte eine Abmilderung sozialer Unterschiede erreichen. Sorry, aber da muss ich laut lachen. Ich lass mich gern eines Besseren belehren, aber irgendwie muss da was dahinterstecken.
Kommentar ansehen
06.08.2010 15:49 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
LoL: ich fang von ganz unten an, werde superreich und soll aufeinmal mehr Steuern zahlen ? Warum?
Kommentar ansehen
06.08.2010 16:29 Uhr von applebenny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@W04y9mgwZ: damit der staat damit die nicht so reichen unterstützen kann!

ich weiß nicht warum, aber ich vermute mal die deutschen sind dazu nicht bereit, nicht für die steuer und schon garnicht fürs freiwillig spenden, das kann ich mir einfach nicht vorstellen! ich kenne hier keinen, der fett kohle hat und einen auf sozial macht. die sind alle nur egoistisch und geizig!
Kommentar ansehen
06.08.2010 17:09 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte einfach mal den superreichen so richtig vor Augen halten, aber dies richtig, wieviel tausendmal und mehr ihnen es besser geht als einer Witwe, die nur "Kinder erzogen hat."

Das Wort Ethik und Moral unter die Nase reiben und sich dann selbst überlassen.

Es gibt zweifelsohne Reiche die der armen Welt helfen. Ich kann mich erinnern, dass Michael Schumacher 2004, als der Tsunami Südostasien heimgesucht hat, sich von einem winzigen Teil seines Vermögen getrennt hat. Dies wurde in den Medien damals so hoch gespielt, dass ich mein Abendessen fast wieder zurückgegessen hätte.
Kommentar ansehen
06.08.2010 20:14 Uhr von MisterBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich ist es löblich zu spenden aber das problem liegt nicht daran, dass zu wenig geld da ist, sondern das an allen möglichen ecken und enden für interessensgruppen draufgeht, bin eher dafür, dass eigentlich die komplette demokratie und gesetzesgebung wie sie ist reformiert wird.....
Kommentar ansehen
06.08.2010 21:25 Uhr von Copykill*
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na Super ! Eine Vermögenssteuer !
Ausgerechnet denen das Geld geben die seit etlichen Jahren
Bewiesen haben, das sie mit Geld nicht umgehen können.

Es wird endlich Zeit das Steuerverschwendung genau so hart bestraft wird Steuerhinterziehung.
Kommentar ansehen
06.08.2010 23:53 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aha: "Dadurch könnten Steuermittel so eingesetzt werden, dass sie keiner "demokratischen Kontrolle" unterliegen."

das ist leider nicht unbedingt ein nachteil^^
Kommentar ansehen
07.08.2010 04:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut! ein Teil derjenigen mit 10-stelligem Vermögen sind sich ihrer Verantwortung der Gesellschaft und dem Sozialstaat gegenüber tatsächlich bewusst.
Wenn sie Gutes tun wollen, sollten sie das in erster Linie nach eigenem Gutdünken tun dürfen.
Wobei die meisten dann auch nichts gegen geringfügig höhere Abgaben haben sollten.

Wer in dieser Vermögenshöhe wegen höherer Abgaben Deutschland verlassen würde, den wollen wir hier auch nicht!
Kommentar ansehen
07.08.2010 11:17 Uhr von alles.Gelogen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Forderungen von Reichen: gibt es schon seit etlichen Jahren. Als Superreicher zahlt man hier in Deutschland kaum Steuern.

Aber mal ehrlich, der Bundestag wird sich bestimmt die Steuern erhöhen ;-)
Kommentar ansehen
07.08.2010 13:33 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alles.Gelogen: Als ob irgendwer von denen zur Zielgruppe gehören würde...
Kommentar ansehen
07.08.2010 16:32 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool... öffentlich Schmiergeldzahlungen an den Staat.

Und ich bin mir sicher, dass das schwach gebildete Volk das total großzügig findet und nun ist wieder alles supi...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?