06.08.10 10:36 Uhr
 1.785
 

Umfrage: Breite Mehrheit der Deutschen hält Hartz IV nicht für zu gering

Die Mehrheit der Deutschen findet laut einer aktuellen Umfrage die Hartz IV-Sätze nicht zu niedrig. Aus der Studie geht hervor, dass 45 Prozent die Sätze für angemessen halten.

Es finden sich sogar neun Prozent, die meinen, die Sätze seien zu hoch, wohingegen 41 Prozent der Meinung sind, die Hartz IV-Sätze seien nicht hoch genug.

Auf eine satte Zustimmung von 83 Prozent kommt der Vorschlag, dass bestimmte Leistungen für Kinder durch Gutscheine ausgegeben werden und nicht von Eltern zweckentfremdet werden können.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Umfrage, Hartz IV, Mehrheit
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 10:43 Uhr von borgworld2
 
+43 | -21
 
ANZEIGEN
Kommt vielleicht daher: dass die meisten Deutschen für ihr Geld arbeiten müssen?
Das mit den Gutscheinen für Kinderbedarf kann ich nur voll und ganz unterstützen!
Kommentar ansehen
06.08.2010 10:44 Uhr von spoonman
 
+38 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 10:50 Uhr von Alh
 
+25 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 10:55 Uhr von Spladder
 
+25 | -11
 
ANZEIGEN
Wieso denn nur Hartz 4? Ich habe keine Erhöhung erhalten bei meinem Gehalt das letzte Jahr (von wegen Wirtschaftskrise und fangen gerade an uns zu erholen). Wenn mein Chef mir mehr bezahlt kann der Satz bei Hartz4 steigen. Es sollte vielleicht ab und zu nicht nur an die Leute gedacht werden, die Geld erhalten, sondern auch mal an die, die jeden Monat in den Topf, der verteilt wird, einzahlen.

Die Gutscheinidee kann man nur unterstützen, wobei ich finde, dass jedes Kind, egal ob Hartz 4 oder nicht, Sportvereine, Musikausbildung oder Kunst in seiner Freizeit ermöglicht bekommen sollte.
Kommentar ansehen
06.08.2010 10:56 Uhr von HeltEnig
 
+63 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem: ist nicht zu niedriges Hartz IV sondern viel zu geringe Löhne!
Wie kann es angehen, das man als Arbeiter teilweise sogar weniger verdient wie ein Hartz 4 Empfänger?

Das was endlich geschehen muss in diesem Land ist a) das ein angemessen hoher Mindestlohn eingeführt wird (denn die Firmen werden nicht von sich aus bereit sein, mit dem Lohndumping aufzuhören) und b) das Dumpinglohnjobs verboten und Zeitarbeit wie z.B. in anderen Ländern üblich höher vergütet werden, eben aufgrund der höheren Flexibilität und Kündigungsrisiko.

Also trampelt nicht nach unten, sondern schaut nach oben und wählt endlich anders! Sonst wird das hier in Deutschland nie was werden.

Also keine CDU, keine FDP, keine SPD, keine Grüne, keine Linken.

Es wird Zeit für neue Parteien die endlich wieder Politik fürs Volk machen!

[ nachträglich editiert von HeltEnig ]
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:03 Uhr von Bierkeule
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Das Volk: hat doch hier eh nichts mehr zu melden.
Ich bin auch der Meinung das die Hartz 4 Sätze zu gering sind. Ja, ich bekomme auch ALG2 zur Zeit. Das Hauptproblem ist das man von dem Geld gerade satt wird. Sobald jedoch eine Anschaffung ist, selbst wenn es 1-2 neue Kleidungsstücke sind muss man schon auf jeden Cent guggen und schiebt es von Monat zu Monat auf. Oder ich muss nun einen neuen Ausweis beantragen, das muss auch immer wieder aufgeschoben werden. Ich weiss das sind nur 8 Euro Gebühr + max. 10 € für Passbilder, aber auch hier muss man aufpassen das man am Monatsende noch etwas im Kühlschrank hat.
Allerdings halte ich es für Schwachsinn Hartz4 zu erhöhen während die Löhne für Gering/Normal-Verdiener konstant bleiben. Man muss natürlich mehr Geld bekommen wenn man einer der Glücklichen ist die ihre Chance bekommen dafür etwas zu leisten, was aber momentan in vielen Bereichen auch nicht der Fall ist, z.b. bei Friseuren (nur ein Berufsfeld von vielen).
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:03 Uhr von BoltThrower321
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Scheiss Hartz4: Ich würde erstmal ein Umfrage bei ALLEN Deutschen machen und nicht bei ein paar wenigen!!!!

Es gibt auch Umfragen die behaupten, mehr als die hälfte der Deutschen sind Strohdoof!

Hartz4 muss erhöht werden und das Kräftig, hat den Vorteil auch für den Arbeitsmarkt....den

a:) Es zwingt die Wirtschaft höher zu bezahlen>>>Niedriglohnsektor.

b:)Macht es eher Sinn wieder arbeiten anzunehmen, da die Hartz4 Sätze als eine art Mindestlohn herhalten müssen, auch wenn es viele Aufstocker gibt. Es ist somit einfacher die schwarzen Schafe der Arbeitgeber aufzudecken.

c:) Man muss sich mit der Thematik befassen um feststellen zu können, das Hartz4 tatsächlich viel zu niedrig ist. Studenten und Menschen mit ganz wenig Anspruch können nicht als Beispiel genommen werden.

Hartz4 muss komplett reformiert werden, denn es hat den Betrügern auf Arbeitgeberseite Türund Tor geöffnet.
Es darf nicht sein, dass der Staat den Lohn bezuschussen muss, ein Vermittler sich 2000€ einkassiert für die Vermittlung in Zeitarbeit und die Zeitarbeit einen ausbeutet für 8,20€ brutto/h....weiter man für jeden scheiss sofort gefeuert wird.


Denkt einfach mal drüber nach, gerade die Leute die arbeiten gehen und sehr wenig verdienen....ihr wollt auch mehr haben...und nicht noch weniger verdienen...Hartz4 macht das Lohn Dumping erst möglich.

Beispiel Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, voll mit Betrügern...Firmen die seit Jahren immer wieder die gleiche Stelle frei haben...aber auch bewiesen ist, das hier nur auf permanente Subventionen abgezielt wird. Heisst 6 Monate einen Einstellen, Subventionen kassieren, rausschmeissen und der nächste bitte. Zwischendurch noch 2-4 Wochen die Leute kostenlos arbeiten lassen....

Zeitarbeitsklitschen, die Leute suchen ohne einen Auftrag zu haben....heisst die offenen Stellen der Jobbörse werden massiv verälscht...schaut mal nach...einige Firmen haben mal eben 3 Seiten voll mit allen Berufen die gesucht werden...Kreis für Kreis um Daten zu sammeln....die Stellen sind jedoch alle FAKE!!!

Alles möglich dank Hartz4! Leute denkt nach!!!!
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:04 Uhr von HeltEnig
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Und was Hartz IV betrifft: Ist es in meinen Augen ausreichend weil es schließlich nur eine Grundversorgung sein soll.

ABER was nicht sein darf ist das regulär bezahlte Jobs dermaßen niedrig bezahlt werden das für manche Hartz IV attraktiver ist als diese Jobs anzunehmen. Und das darf nicht sein, nein sowas gehört in meinen Augen verboten.

Würden genug Jobs so hoch vergütet das keinerlei Aufstockerei mehr nötig ist, dann würde es mit Sicherheit auch nicht so viele Hartz 4 Bezieher geben. Denn das alle 6 Millionen Arbeitslose allesamt faul sind wie die Medien es uns tagtäglich weissmachen wollen, kann ich nicht glauben.
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:07 Uhr von quade34
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
H4 Beispiel aus der Nachbarschaft: Frau ungelernt und in ihrem ganzen Leben noch nie 1 DM/€ durch Arbeit erworben, 4 Kinder, warme Wohnung vom Amt bezahlt, Netto 1279 €, dazu Ermäßigungen aller Art, Mann wohnt bei ihr, hat aber für das Amt eine eigene Wohnung, die auch bezahlt, aber nicht genutzt wird. Also keine Bedarfsgemeinschaft und keine Kürzungen bei H4 bzw. bei eventuellen Arbeitseinkommen. So kann man Leben, wenn es keine Kontrollen gibt. TV, WM, KS, GS, EBK, 2PC, 6Fahrräder, neue Möbel, vieles vom Amt bezahlt. Die dummen, gutmütigen Nachbarn spenden auch noch an die so schrecklich arme Familie. Sind doch sehr bedauernswert diese Unterstützungsberechtigten!
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:22 Uhr von FraggOff
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ HeltEnig: Du solltest in Deiner List der nicht zu wählenden Parteien auch die NPD/DVU aufnehmen. Nicht, dass Dir hier noch Sympathie für eben solche Parteien nachgesagt wird.
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:26 Uhr von Jaecko
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
45% sind also die "breite Mehrheit"? Alles klar.
Wunderts einen da noch?
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:31 Uhr von GuruRoach
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte zuerst mal bundesweit branchenübergreifende Mindestlöhne einführen, die bei einer 40-Stundenwoche deutlich über dem Hartz IV Satz liegen, bevor man am Hartz IV Satz rumschraubt.

Das Gejammer der Wirtschaft bei Mindestlöhnen ist Nonsens. Dann wird der Sicherheitsdienst/Putzdienst halt teurer, na und? Dann werden manche Waren halt gerinfügig teurer, Deutschland kann sich das leisten. Dann lohnt sich Zeitarbeit halt nicht mehr, ist doch wünschenswert. Wer braucht diese legalen Zuhälter denn schon wirklich.
Ob ich als Zeitarbeitsfirma davon lebe dass ich mehr für die Arbeit anderer kassiere als ich an diese Arbeiter weitergebe oder als einer der sicher vorhandenen tatsächlich nicht arbeiten wollenden Hartz IV Empfänger von der Arbeit anderer lebe macht doch keinen grossen Unterschied. Aber die ganzen freiwerdenden Angestellten der Zeitarbeitsbuden können dann wieder einem produktiven Job nachgehen der auch tatsächlich Mehrwert generiert.

Also erstmal Mindestlohn für alle.

[ nachträglich editiert von GuruRoach ]
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:49 Uhr von xenonatal
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Das liegt bestimmt daran: das die breite Mehrheit der Deutschen NOCH auf keinem HartzIV Niveau leben muss.

Vielleich sollten sich hier einige besser aufregen, das sie für ihre Arbeitsleistung so wenig Geld bekommen, anstatt zu jammern das andere soviel bekommen die nicht arbeiten dürfen !

manmanman so ein dummes Volk - offensichtlich haben wir es verdient das wir aussterben !
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:49 Uhr von spoonman
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Huhu die niedrigen Löhne habt ihr Euch schon mal Gedanken darüber gemacht wer die höheren Löhne bezahlen soll?
Natürlich gibt es Großfirmen mit Milliardengewinnen und auch Abzocker und Lohndumper. Die breite Masse der klein und mittelständischen Unternehmer kann aber einfach nicht MEHR bezahlen. Nicht solange die Steuerlast so hoch ist und nicht solange jeder viel Verdienen will aber nichts leisten will oder zu Dumm zum arbeiten ist.

Streicht die Sozialleistungen und ihr würdet Euch wundern wie die Leute wieder ihren Arsch hoch bekommen!

P.S.: Auch Arbeitnehmer müssen sich Gedanken machen wenn eine Neuanschaffung wie eine Waschmaschine ins Haus steht. Das geht auch nicht immer sofort und ohne andere Einschnitte.
Müsste man nicht so viele (fordernde) Schmarotzer mitfinanzieren wäre es wahrscheinlich auch anders!

[ nachträglich editiert von spoonman ]
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:56 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
äh leute: die harz4 sätze sind zu niedrig strom, lebensmittel, klamotten,comupter (für bewerbungen) teuer...

was bilden sich hier viele eigendlich ein.. zucker in den arsch gepustet bekommen oder noch nie in schieflage geraten zu sein? zum mitschreiben: DAS WAS IHR BEI RTL UND CO ZU SEHEN BEKOMMT SIND DIE AUSNAHMEFÄLLE EBEN DIE SCHMAROTZER DIE DAS VOLK SEHEN WILL.... 80% der harz4 empfänger geht es extrem scheisse.. man kommt da extrem beschissen raus man wird nur nieder gemacht von verkapten medienzombies die keine ahnung haben (kann man hier ja richtig gut sehen)

es ist nicht so einfach wie ihr alle denkt aber naja viele gehören zu der kategorie lieber selbstmord als harz 4 oder glauben das die welt regenbogen bund ist ... wenn man job verliehrt ist an der nächsten straßenecke schon jemand der dir nen neuen gibt..

sorry leute aber diese unmenschlichkeit finde ich echt zum kotzen kloppt auf die 20% die es verdienen aber nicht auf alle

[ nachträglich editiert von schwarzerSchlumpf ]
Kommentar ansehen
06.08.2010 11:57 Uhr von PakToh
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Sorry, aber welche sozialschmarotzer sind hir bitteschön am Posten?

Harz IV ist definitiv zu gering, um in unserer Gesellschaft das Minimum vernünftig zu sichern.

Sicher gibt es chwarze Schafe welche auch hart bestraft werden sollten, aber die gibt es auch in allen anderen Bereichen.

Ob ich einen arbeitenden Steuersünder habe oder jemanden der Harz IV bescheisst - da sehe ich keinen Unterschied, beide sollten hart bestraft werden!

Und diese Gutscheinaktion halte ich persönlich für in Teilen Menschenunwürdig! - Was für ein gefühl soll ein Kind haben, wenn es seine schulsachen mit Rabattmarken holt? - Ich dachte eigentlich wir hätten 45 hinter uns gelassen!

Sicher macht es Sinn sowas wie Mieten direkt zu überweisen und zu sagen: Man unterstützt Tafeln etc. wo dann die Eltern hin können um Lebensmittel zu holen oder entsprechende Second-Hand Läden wo man sich günstig einkleiden kann.

Sicher von den Eltern kann man mehr verlangen als von Kindern, welche zwar auch merken dass kaum Geld da ist und eben weniger haben, aber man muss diese Kinder nicht noch als Harz IV - Kinder ausgrenzen!

Und alle denen Harz IV zu hoch ist: Lebt mal einen Monat von 300 Euro - also Miete bezahlen und alles weitere wie Nebenkosten und Versicherungen, Lebensmittel etc. von 300 Euro, mal sehen wie weit ihr kommt!

Und wer meint Ich geh doch arbeiten, ich brauch das nicht!
Wie viele gehen arbeiten und verdienen so wenig, dass sie Harz IV aufstockung kriegen - DAS ist der Skandal!
Weitere Rechnung: Überlegt mal ihr werdet mit 40 Arbeitlslos und eure Branche steckt in ner Krise.
Dann bekommt ihr so schnell keinen neuen Job oder nur einen mit miesem Gehalt wo ihr Aufstockung beantragen könnt, mal sehen ob ihr dann auch sagt: Ich arbeite ja zu wenig / gar nicht, also hab ich auch kein Geld verdient!

Ich fidne die Soziale Kälte die diese FDP-W*chs*r - ähh Wähler an den Tag legen zum Kotzen und wünsche all denen mal so richtig tief zu fallen!
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:10 Uhr von spoonman
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:13 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:15 Uhr von DieterKuhn
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:19 Uhr von Robman4567
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ob der h4 satz nun zu gering ist oder nicht lasse ich mal offen. bin seit kurzem selber betroffen und es ist schwierig....
tatsache ist mal wieder, dass ganz gezielt von medien und politiktrollen, stimmung in der bevölkerung gegeneinander gemacht wird.
ihr solltet mal einsehen, ob arbeit oder nicht, wir sitzen alle auf der selben galerre....
tatsache ist auch, dass der vorschlag die h4 sätze an die nettolohnentwicklung zu koppeln, wohl eher eine senkung/kürzung der sätze im verhältnis zu den kosten, herbeiführen wird. denn seit über 10 jahren ist die lohnentwicklung kleiner als die preis/kostenentwicklung.
gutscheine zu vergeben um kinder an sozialem und kultur teilnehmen zu lassen finde ich gut.
ich hoffe nur die entwicklung geht nicht da hin das alle nur noch gutscheine oder kleiderkammer oder ähnliches bekommen, denn das bvg hat nur gesagt das die leistungen zu niedrig sind, aber nicht wie sie ausgegeben werden dürfen.
in diesem sinne seit versichert es wird noch richtig dicke für alle deutsche und europäer kommen.....
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:24 Uhr von Floppy77
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die neun Prozent: welche die Sätze für zu hoch halten, sind sicherlich Arbeitgeber die ihren Angestellten gerne weniger zahlen würden, es aber nicht geht, weil sie jetzt schon fast unter dem Satz liegen. Sieht dann ja komisch aus, wenn sich die Leute abschuften und nix dafür bekommen.
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:34 Uhr von quade34
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
lou-heiner: zb. GEZ; Telefon, Sozialticket
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:40 Uhr von wussie
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Aha: Mal sehen wieviele von den 45% das noch sagen würden, wenn sie mal ein halbes Jahr von sowas leben müssten.

Auch sind 83% der Bevölkerung zu dumm um etwas weiterzudenken. Solche Gutscheine diskriminieren nämlich nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern, da jeder auf einmal ein Säufer und Raucher ist, die das Geld anstatt den Kindern zugutekommen zu lassen lieber für sich selbst ausgeben.
Da haben die Hetzkampagnen ja scheinbar gut gefruchtet.
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:52 Uhr von maniistern
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Kommt vielleicht daher: das die Mehrheit der Deutscheb nicht Hartz 4 bezieher sind, kalr das dieses ergebnis dabei rauskommt
Dazu komtm NATÜRLICh das darunter genug DUMPFBACKEN rumlaufen die meinen das H4 Leute es nicht verdient haben und so weitere Stamtischkrüppelsprüche

UND das komtm daher das der großteil von denen einfach ungebildet sind und überhaupt keine Ahung haben worüber die da was aus der Kinnlade fallen lassen
UND das sind die Typen wenn die mal in dieses unangenehme situation kommen, dann am STAMMTISCH die größte Fresse haben, also nix neues, JETZT große Fresse gegen Hartz4, dann große Fresse das es zu wenig ist

Halt einfach ESELDENKEN

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?