06.08.10 09:42 Uhr
 340
 

Bonn: Menschenhändler verhaftet

Nach längerer Observation, haben nun Bonner Kriminalpolizisten einen Menschenhändlerring hochgenommen, wobei es sich um neun aus Bulgarien stammenden Männer im Alter von 15 bis 39 Jahren handelt.

Mit rosigen Zukunftsvisionen wurden die 17 bis 22-jährigen Frauen nach Deutschland gelockt, wo sie sich nun täglich zwischen zwölf und 15 Stunden auf dem Bonner und Kölner Straßenstrich prostituieren mussten.

Nachdem genügend Beweise vorhanden waren, griff die Polizei ein. Bei einer Razzia wurde ein Auto und mehrere tausend Euro gesichert.


WebReporter: skalth
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bonn, Prostitution, Menschenhändler
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 10:44 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Ein 15-jähriger wird also schon als Mann bezeichnet?
Kommentar ansehen
06.08.2010 12:11 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie hat es Bulgarien in die EU geschafft?
Kommentar ansehen
08.08.2010 20:01 Uhr von richie1608
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: oha dann kommen eben neue aus Romania. Ich fahre lieber nach Polen zum einkaufen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?