06.08.10 06:04 Uhr
 162
 

Immer mehr Briten surfen am Arbeitsplatz

Laut einer aktuellen Studie einer britischen Website surfen mehr als 55 Prozent aller Briten an ihrem Arbeitsplatz im Internet und dies vor allem in sozialen Netzwerken.

Wie es in der Studie heißt, ist dadurch die Produktivität in zahlreichen Firmen gesunken. Die Unternehmen sollen durch das Surfen am Arbeitsplatz bis zu 17 Millionen Euro verloren haben.

Obschon sich viele Angestellte eine Legalisierung des Surfens wünschen, raten die Leiter der Studie davon ab.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Großbritannien, Arbeitsplatz, Surfen
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2010 09:42 Uhr von tai_pan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Habe die Überschrift falsch gelesen: Ich dachte:

Immer mehr Briten saufen am Arbeitsplatz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?