05.08.10 21:39 Uhr
 393
 

Forschung: Neues Verfahren zum Reinigen von Silizium

Wie Forscher des Massachusetts Institute of Technology nun feststellten, kann Silizium, welches bisher als äußerst aufwändig zu reinigen galt, auch auf anderem Weg von Fremdstoffen befreit werden.

Das Silizium wird hierfür in Form von zwei Blöcken auf eine Mischung gepresst, die aus Kupfer, Eisen und Nickel besteht. Dabei wird das auf 1.400 Grad Celsius erhitzte Silizium auf etwa 900 Grad Celsius runter gekühlt und verwandelt sich in eine Art Matsch.

Durch den Vorgang wird eine Übersättigung des Siliziums an Metallatomen erreicht, was dazu führt, dass das Silizium die Atome wieder ausscheidet und gleichzeitig flüssige Siliziumtropfen hervorbringt. Dadurch könnte unreines Silizium in Zukunft kostengünstiger gereinigt werden.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Technik, Verfahren, Methode, Silizium
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 21:39 Uhr von Marius2007
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr interessant ,da hoch reines Silizium ja für eine über 90-prozentige Reinheit aufwendig gereinigt werden muss , vermutlich durch Katalysatorstoffe. Wenn die Herstellkosten tatsächlich sinken , könnte sich das durch Preissenkungen bei Solarzellen und Prozessoren bemerkbar machen.

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
06.08.2010 14:41 Uhr von Sp4wN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sicher ein großer vorteil: wenn man bedenkt, dass wir nichtmehr ewig weit mit silizium chips kommen. mehr kerne ist gerade, meines wissens nach, die einzige möglichkeit, die leistung zu steigern.

da wäre es wenigstens von vorteil, die preise für mehrkern prozessoren ein wenig zu senken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?