05.08.10 21:28 Uhr
 1.749
 

Opel demnächst mit lebenslanger Garantie

Wie Opel-Chef Nick Reilly nun verkündete, werden zukünftig alle Opel-Fahrzeuge einelebenslange Garantie erhalten. Die Garantie ist jedoch auf 160.000 Kilometer begrenzt.

Da das Opelimage in den letzten Jahren ziemlich gelitten hat und die Kundschaft durch die ungewissen Besitzverhältnisse sehr verunsichert war, soll mit der neuen Garantie das Vertrauen der Kunden zurückgewonnen werden.

Da die Garantie übertragbar ist, wird auch der Restwert beim Verkauf steigen. Außerdem profitiert Opel nach wie vor vom dichten Händlernetz, auch wenn es in den letzten Jahren reduziert wurde.


WebReporter: fourteil
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Opel, Werkstatt, Autohersteller, Garantie
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 21:32 Uhr von Barni_Gambel
 
+14 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2010 21:32 Uhr von Extron
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Eine Lebenslange garantie langt also nur bis zu 160000km.

Das is aber weniger als ein leben.
Kommentar ansehen
05.08.2010 21:37 Uhr von fourteil
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde das auch etwas unglücklich formuliert mit der lebenslangen Garantie, aber welcher andere Autohersteller bietet etwas ähnliches?
Kommentar ansehen
05.08.2010 22:36 Uhr von Hoschman
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
yeah opel mal wieder kann sich opel ja erlauben eine "lebenslange" garantie zu geben... sollten die pleite machen, kommt unsere helfer angie und schmeisst mit den millionen nur so um sich.

eigentlich müssten wir von opel, nen auto gratis bekommen, schliesslich haben wir steuerzahler ja reingepumpt.
stattdessen bekommen wir lebenslange garantie die auf "160 tkm) beschränkt ist... nun ja, ich glaub das werbegenie war ein wenig beschränkt, als er sich das hat einfallen lassen...

selbst ein opel hat ein längeres leben wie 160.000 km.
wir reden hier ja nicht von fiat die nach 100.000km schlapp machen und mehr kaputte als ganze teile haben.

zudem kommt bei der garantie geschichte, die eigentliche abzocke am ende: diese gilt nur, wenn der wagen vom vertragshändler eine regelmäßige wartung erhält..
ist doch super. teure inspektionen zum vertragshändler preis.
versteht mich nicht falsch, ich stehe auf inspektionen, aber nicht zum vertragshändlerpreis.
wenn ich mir überlege das man bei freien werkstätten für z.b. ne 75.000er inspektion so um die 180 bis 250 bezahlt, und beim vertragshändler um die 330 - 400 euro, macht sich das schon bemerkbar.

und wo sprechen wir da von einer lohnenden garantie?
nunja, für opel lohnt sichs garantiert, der kunde ist wie immer angeschmiert, oder glaubt ihr wirklich ein hersteller hätte ein interesse daran etwas zu verschenken? lol

also, dann mal viel spass mit euren opel vorallem bei den teuren inspektionen.
Kommentar ansehen
05.08.2010 22:44 Uhr von chicksterminator
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2010 22:45 Uhr von hertle
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt eben nicht nur Apple-Hater sondern auch Opel-Hater...
Kommentar ansehen
05.08.2010 23:17 Uhr von Starbird05
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
also Garantie ist keine Gewährleistung...

Also ist das erst mal von Opel mehr als Top zu werten

Gewährleistung ist die normale Garantie was jeder kennt.....
Auf Deutsch: Zwei Jahre auf alles.

Aber das nennt man Gewährleistung...

Was Opel jetzt macht, Garantie auf 160k KM zu geben und das ist mehr als TOP. Auf Deutsch, man hat probs nach 5 Jahren, und ist unter 100k KM, wird die geholfen
Kommentar ansehen
05.08.2010 23:33 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Hoschman: zeig mir einen hersteller, der seine garantie noch gibt, auch wenn du die inspektion NICHT bei einem vertragshändler gemacht hast....

eine garantie ist eben eine zusätzliche dreingabe des herstellers, die auch unter deren bedingungen läuft.

wenn ich ma so sehe im saturn oder sonst wo fragen die einen ob man ne zusätzliche garantie kaufen möchte. hallo? entweder die garantieren ne bestimmte laufzeit oder eben nicht, aber 3 jahre 5 jahre 10 jahre je nachdem was man bezahlt, das is lächerlich.
da is opel schon besser die sagen wenigstens solange das auto da is und keine 160tkm gefahren wurde... find ich in ordnung.
Kommentar ansehen
06.08.2010 01:14 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
totaler Scheiß: Wie bei jedem Hersteller, ist das an die peinliche Einhaltung, der Wartungspläne verbunden. Verschleißteile,Betriebsflüssigkeiten usw. sind natürlich nicht enthalten. Also praktisch einfach nur die Teile, die eig. nicht bzw. wenig beansprucht werden und somit von Haus aus nicht kaputt gehen sollten.

Das ganze lässt man sich natürlich mit extrem überteuerten "Kundendiensten" bezahlen.
Da kann sich jeder, der weiß wie man einen Imbusschlüssel halten muss und vl. sogar noch die Ölablasschraube finden kann, das teure Vergnügen sparen.
Kommentar ansehen
06.08.2010 01:24 Uhr von Splinderbob
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verfällt die denn auch wenn ich mal nicht in die Vertragswerkstatt gehe ?
Kommentar ansehen
06.08.2010 02:00 Uhr von BlackBacardi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist der Streit schon vorprogrammiert. Das ganze nennt sich dann unerlaubte Kundenbindung. Laut EU-Recht müssen diese Ansprüche aber auch gelten wenn man z.B. zu ATU geht und seine Inspektion machen lässt.
Kommentar ansehen
06.08.2010 06:39 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und besonders bevorzugt werden Suizidgefährdete Personen :-))
Kommentar ansehen
06.08.2010 09:07 Uhr von Harry_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Du verwechselts da schon wieder Gewährleistung und Garantie.
Gewährleistung hast du vom Gesetz aus. 2 Jahre lang.

Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, die an Auflagen(Vertragswerkstatt) gebunden sein kann.

Wenn du deinen Wagen innerhalb der ersten 2 Jahren zu einer freien Werkstatt bringst, hast du trotzdem deine Gewährleistung.
Garantie ab dem 2. Jahr natürlich nicht mehr.

Solltest du z.B. einen PC kaufen und hinten ist ein Siegel drauf, auf dem steht "Bei Öffnen verlierst du die Garantie" und du öffnest ihn und rüstet z.B. etwas auf und nach einem Jahr geht er kaputt, hast du trotzdem deine Gewährleistung.

Es ist nicht untersagt, etwas aufzuschrauben um nachzusehen, ob und was kaputt ist.

Machts du aber währenddessen du nachschaust etwas kaputt, so kann der Händler dir dieses natürlich in Rechnung stellen.
Kommentar ansehen
06.08.2010 09:20 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Originalteile von Opel kaufen, ab 100.00km 60% selber zahlen. Wenn ichs beim Teileonkel um die Ecke kaufe, komme ich besser bei weg. Und 100.000km hab ich schon nach 3 1/2 Jahren abgespult.

Da bleib ich doch lieber bei alten Benzen. Mit 200.000 gekauft, 3 Jahre später mit 300.000 wieder verkauft. Wertverlust wahrscheinlich geringer als die Inspektionskosten in einer Opelwerkstatt.
Kommentar ansehen
07.08.2010 09:05 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unser alter Opel hat auch 380.000 km gehalten, allerdings hat er auf dem Weg dorthin viele Kosten erzeugt und war am Ende auch so gut wie Schrottreif. Von der "Kompetenz" von Opel Werkstätten, die viele dieser Kosten erst erzeugt haben, will ich gar nicht erst anfangen.

[ nachträglich editiert von wussie ]
Kommentar ansehen
07.08.2010 10:16 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@forurteil: Alter Hut, macht Cadillac (GM) schon seit 15 Jahren.
Kommentar ansehen
07.08.2010 11:17 Uhr von fourteil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hast du dafür mal eine Quelle?
Offiziell werden Cadillacs schon seit Jahren nicht mehr nach Europa verkauft.
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:44 Uhr von richie1608
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
160000km: dann erlischt die ja schon nach 6Monaten.Der Beschiss von Opel geht weiter. Kauf ich andere Lieferwagen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:01 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst da zahlt Opel: doch drauf.
Ja ich fahr Opel, weil ich leider noch kein anderes Auto gefunden habe, dass einen so schön geräumigen Innenraum hat wie der Signum und nicht gleich ein A8 oder so ist.
Ja selbst der A6 hat hinten weniger Platz.

Aber die Technik is echt grauenhaft.
Leider ist der Service auch nicht viel besser, es wird nach dem Scheuklappenprinzip repariert und ne 2min. Probefahrt gemacht.
Sobald es wirklich an Elektronik geht isses ganz vorbei, da heisst es erst jaja kein Problem und dann ist man 3x dort und immernoch ist der Fehler nicht behoben.

Da der Signum ja nicht mehr gebaut wird und der Insignia wieder einen kleinen Innenraum hat wird es wohl mein letzter Opel gewesen sein.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?