05.08.10 14:51 Uhr
 209
 

Afghanistan: 5.000 Dollar für jede Opferfamilie des Kundus-Bombardements

Laut Medienberichten soll die Entschädigung für die Opfer des Bombardements nahe Kundus nach langen Verhandlungen offenbar feststehen.

Jede Familie der Opfer soll die Summe von 5.000 Dollar bekommen. Es wurde auch sichergestellt, dass die Gelder nicht in die falschen Hände geraten. Jede Familie erhält das Geld auf ein eigenes Konto.

Bei dem Bombardement in Kundus waren 91 Menschen getötet und elf weitere schwer verletzt worden.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Afghanistan, Kundus
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 15:15 Uhr von PakToh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
5.000$ ?

Den Amerikanern ist ein "Personellen Kollateralschaden" gerade mal 400$ Wert...
Sind Deutsche Kugeln und Bomben tödlicher als Amerikanische und wenn ja, Amerikansiches Kriegsgerät ist tödlich... - was ist tödlicher als tödlich?
Kommentar ansehen
05.08.2010 16:36 Uhr von Muay_Boran
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den: anderen Millionen Menschen die umgebracht wurden von den USA in ihrem Geldkriegen?
Kommentar ansehen
05.08.2010 16:49 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@muay sollen wir jetzt für die auch noch zahlen?
Falls du das verwechselst: Hier geht es um den vierten September letzten Jahres. Nicht um irgendwelche amerikanischen Abenteuer.
Kommentar ansehen
05.08.2010 16:56 Uhr von Muay_Boran
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Na Klar sollen wir das: schließlich machen wir für die Amis im Krieg mit dann können wir auch für die Scheiße die abgezogen wurde mit bezahlen, schließlich sind wir jetzt genau die selben Verbrecher wie die USA
Kommentar ansehen
05.08.2010 22:40 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@167834

Wenn er mit dem Echo leben kann, kann ers gerne versuchen.

@berechtigt

"bekommen die Familien der Tanklasterfahrer die von diesen sich zufällig Nachts im Nirgendwo treffenden "Zivilisten" brutalst ermordet wurden von den Taliban ?"

Gute Frage... lag mir auch auf der Zunge...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?