05.08.10 12:45 Uhr
 490
 

Frankfurt: Mann musste von Feuerwehr aus einer Mülltonne befreit werden

Am Donnerstag musste die Frankfurter Feuerwehr einen Mann aus einer Mülltonne befreien.

Der Mann war in den Müll geklettert, weil er dort sein Portemonnaie vermutete. Allerdings kam der Mann aus eigener Kraft nicht mehr raus. Die Feuerwehr öffnete den Schrank, indem sich der Müllbehälter befand und befreite den etwa 40-Jährigen.

Dabei hatte der Mann noch Glück gehabt, dass Wachleute vom US-Konsulat diesen Vorgang zufällig beobachteten. Sie riefen die Feuerwehr. Der Mann, der sich dabei eine Schnittwunde am Fuß zufügte, hat seine Geldbörse allerdings nicht gefunden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Frankfurt, Feuerwehr, Befreiung, Mülltonne
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 13:47 Uhr von Mui_Gufer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das würde mir aber gewaltig stinken.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?