05.08.10 09:09 Uhr
 2.848
 

"Google Me": Bald neues soziales Netzwerk von Google?

Google und Facebook konkurrieren mehr und mehr um die Führungsposition im Internet.

Um im Bereich Social Media nicht den Anschluss an Facebook zu verlieren, wird spekuliert, dass Google ein neues soziales Netzwerk plant.

Paul Adams, vom Google User- Experience-Team, hat sich bereits intensiv mit den Ansprüchen an ein modernes soziales Netzwerk auseinandergesetzt. Daraus lassen sich mögliche Features von "Google Me" ableiten.


WebReporter: Euroweb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Netzwerk, Soziales Netzwerk, Google Me
Quelle: blog.euroweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgruppe IS hat sein eigenes Soziales Netzwerk aufgebaut
LEGO startet Soziales Netzwerk für Kinder ab fünf Jahren
Soziales Netzwerk Lokalisten wird es bald nicht mehr geben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 09:32 Uhr von tsuyo
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Um die registrierung fortzufahren geben sie uns bitte ihre Anschrift,TelefonNummer,Email,Passwörter und alles andere was sie besitzen.

[ nachträglich editiert von tsuyo ]
Kommentar ansehen
05.08.2010 09:51 Uhr von Visix
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn schon bekannt ist dass Google Chrome die Daten übermittelt, wer meldet sich denn dann bitte in einem sozialen Netzwerk von Google an?
Kommentar ansehen
05.08.2010 10:00 Uhr von Todtenhausen
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Schlimmer als Facebook wird´s datenschutztechnisch wohl kaum werden.
Kommentar ansehen
05.08.2010 10:02 Uhr von lolwarrior
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@visix: mit logischem Denken kann man das nicht beurteilen. Es werden sich, wenn Google es richtig vermarktet, alle anmelden die wohl auch bei Facebook etc sind...

Die meißten Benutzer sind einfach nur bescheuert, denen ist es egal was mit ihren Daten im Internet geschieht.
Kommentar ansehen
05.08.2010 10:11 Uhr von sirKnatter
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Google? Was ihr hier rumkackt das Google Daten sammelt... Jeder sammelt Daten, damit wird heute nunmal das Geld verdient.

Ich denke da nur bei meinem Vodafone Vertrag daran, wo ich ein zusätzliches Feature freischalten wollte. Setzen Sie hier ein Haken, damit wir ihre Seele haben, so oder so ähnlich stand das da geschrieben....

Und ich glaube kaum das Facebook besser ist... wenn schon dann geben wir JEDEM alle unsere Daten. Dann kann keiner mehr damit handeln, weil schon jeder alles hat, und dann zerstören wir das System :D
Kommentar ansehen
05.08.2010 11:12 Uhr von owii
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Immer diese Doppelmoral:

1. Ich will tolle Suchergebnisse von Google
2. Ich will nicht das Google Daten von mir hat

Wie glaubt ihr bekommt Google so tolle Suchergebnisse?

Und jetzt erzählt mir nicht "Ich benutze aber Bing".
Kommentar ansehen
05.08.2010 11:23 Uhr von strausbertigen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heikel: Natürlich ist Facebook nicht das gelbe vom Ei und wer dort tatsächlich seine Tel, reinschreibt oder gar Adresse etc, der hat einfach einen Schaden ABER das kann jeder selbst entscheiden.

Was ich bei Google SEHR kritisch sehe ist etwas ganz anderes und zwar der Austausch des Google Netzwerkes....vielen ist gar nicht bewusst was zu Google alles gehört und wer es weiss, der sieht doch jetzt schon über Youtube, GoogleMail und usw. dass die alles mögliche sammeln, samt Surfverhalten, welche Suchanfragen man verwendet in Suchmaschinen und vieles mehr...das alles noch gepaart mit einer Community...au au au
Kommentar ansehen
05.08.2010 11:24 Uhr von nachoben
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der installation von Chrome wird man gefragt ob Daten übermittelt werden dürfen. Nur in der ersten Version wurde das von vornherein automatisch gemacht.

Aussedem versteh ich das Problem nicht, wenn ihr in Sozialen Netzwerken unterwegs sein wollt aber keine Daten rausgeben wollt, gebt nur euren Namen an und gut. Man wird ja nicht gezwungen seine Hobbys, Handynummer oder Bilder anzugeben/hochzuladen... euer Name steht auch an der Haustür schwups hat man Name und Adresse... und wenn man wirklich wissen will kriegt man auch beim Einwohnermeldeamt die Daten. Da wird nicht nachgefragt wofür du die brauchst, zahlst deine kleine bearbeitungsgebühr und kriegst die info... darüber beschwert sich komischerweise keiner...

Finds aber gut, bisher hat google eigentlich alles besser gemacht als die Konkurenz: Suchmaschine, email provider, maps... etc
Kommentar ansehen
05.08.2010 11:42 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Google Netzwerk? Die bekommen den Hals wohl nicht voll. Wo wollen die sich denn noch überall einmischen? Bald gibt es ne Supermarkt Kette wie Googaldi, eine eigene Automarke, um VW Konkurrenz zu machen ... demnächst gibt es nach Google Street auch noch Google House, wo man bei jedem ins Haus gucken kann. Einfach total klasse :) *Ironie*
Kommentar ansehen
05.08.2010 11:49 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen: Wo genau verstößt Facebook gegen den Datenschutz?
Kommentar ansehen
05.08.2010 12:23 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Visix: "wer meldet sich denn dann bitte in einem sozialen Netzwerk von Google an?"
Die gleichen Ahnungslosen, die ihre Daten auch gerne bei Facebook und Co. ins Internet streuen. Achja... das sind dann auch die gleichen Nullchecker, die wegen Datenschutz herumheulen...

und schimpf nicht auf google... google nutzt die daten wenigens noch für ihre marktforschung. Andere Anbieter haben nur gigantische sicherheitslecks und streuen die daten herum...
Kommentar ansehen
05.08.2010 12:33 Uhr von Bierkeule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook und Co. sind bloß riesige Sammelgruben für Daten. Ich halte hiervon überhaupt nichts. Wenn man mal einen neuen Job braucht guggen die Chefs dort sicher auch mal rein, da muss nur ein Bekannter oder man selber mal ein schlechtes Foto gemacht haben und die denken man ist ein Junkie oder Säufer. Von den Strafverfolgungsmöglichkeiten ganz zu schweigen.. die Polizei nutzt diese Seiten auch, um z.b. zu beweisen das man eine Person wohl kennt obwohl man es abgestritten hat usw.
Diese Website-Inhaber handeln sicherlich auch mit den Daten, für irgendwelche Statistiken (z.b. welche Hobbys in welcher Altersgruppe etc.). Die Möglichkeiten sind riesig. Ich denke nicht das sich eine Community die über Monate geplant/programiert wurde (sowas dauert ein paar 1000 Stunden) mit Werbeeinnahmen zufrieden gibt :-))
Google hat es nötig, die kriegen den Hals nicht voll.


[ nachträglich editiert von Bierkeule ]
Kommentar ansehen
05.08.2010 13:13 Uhr von Todtenhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@George Taylor: Wenn ich mir das hier ansehe, will ich nicht wissen, was da im Hintergrund noch so läuft: http://www.netzwerk-internet.de/...
Kommentar ansehen
05.08.2010 15:19 Uhr von farm666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen: Man könnte meinen Facebook ist wie ein hungriger köter, der nur wartet das alle weg schauen um sich den braten zu schnappen.
Kommentar ansehen
05.08.2010 15:22 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bierkeule: Wenn du bei der Polizei behauptest das du jemanden nicht kennst und ihn doch kennst dann scheinst du ganz andere Probleme als Bierbilder im Internet zu haben.

Dazu kommt das du dann vllt gewisse Einstellungen machen solltest damit nicht jeder alles sieht.

Und ja ich bin ein ganz doll Ahnungsloses Opfer weil ich bei Facebook angemeldet bin *gähn*.
Kommentar ansehen
05.08.2010 16:40 Uhr von johnconnor1988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Google Daten sammelt: ist allgemein bekannt. Man kann dieses natürlich auch mit bestimmter Software unterbinden, wie ich es tue, wenn man dies nicht möchtet! Dies geht aber ohne notwendige´Vorkenntnisse nicht...bzw weiß kaum jemand das das überhaupt geht! Die meisten wissen ja netmal das Google private Daten der user sammelt..wie Dauer der suche...name des suchbegriffes...ip adresse, standort, etc.

Damit fängts heutzutage schon an...aber letztlich kann ich den usern über mir nur zustimmen! Heutzutage sammelt jede Seite Daten...die Frage ist jedoch, welche dieser Seiten stellt ihre Statistiken online zur Verfügung bzw verkauft diese weiter!?
Kommentar ansehen
05.08.2010 17:13 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: man stelle sich nur vor, Google würde auch noch ein Handy-Betriebssystem auf den Markt werfen. An was für Daten die dann alles kommen würde. huiuiuiui
Kommentar ansehen
05.08.2010 17:17 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stasi Online!
Kommentar ansehen
05.08.2010 17:20 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Die müssen ja Apple mit ihrer geheimen Datenerhebung einholen. ^^
Kommentar ansehen
05.08.2010 17:28 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dracultepes: ganz genau :D

Ich kauf mir jetzt ne Brieftaube.

Und dann bastel ich mir ein Poesiealbum.

teit!
Kommentar ansehen
05.08.2010 17:35 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Dann pass aber auf das Apple oder Googlekatzen die Brieftaube nicht kriegen ^^
Kommentar ansehen
05.08.2010 17:41 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kann sehr hoch fliegen. hatn triebwerk..
Kommentar ansehen
06.08.2010 01:36 Uhr von Wanne85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
2 mal haben die es versucht (die namen fallen mir grad nicht mehr ein)

Mal sehen ob es beim dritten mal klappt, diesmal mit "GoogleMe" =)


Edit: Habs gefunden =) Google Buzz und Google Wave waren die vorherigen Netzwerke die gescheitert sind.

[ nachträglich editiert von Wanne85 ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgruppe IS hat sein eigenes Soziales Netzwerk aufgebaut
LEGO startet Soziales Netzwerk für Kinder ab fünf Jahren
Soziales Netzwerk Lokalisten wird es bald nicht mehr geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?